Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :thumbup:
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Optionen:
Bestätigungscode
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Lob und Kritik am Wilden Reiter
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
Hallo Zar Peter,

sorry das ich dir erst jetzt antworte, habe länger gebraucht um über deine Antwort nachzudenken ;)

Und du hast Recht. Man kann auch mit schlechten Pferden Platzierungen bei Turnieren bekommen oder wie du gesagt hast, einfach jemanden anstellen der die LK macht.

LG
Verfasst: Mi 5. Jul 2017, 07:58
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
warrior horse hat geschrieben:
Hi,

ich habe leider einen kleinen Kritikpunkt :? .

Mir ist in letzter Zeit ein paar Mal aufgefallen, dass es Pferde, gerade im HV, gibt die vom Können her einfach nichts (sorry für die Bezeichnung :( ) sind.

http://www.wilder-reiter.de/pferde/daten/?horse=494974

ein junges Pferd mit dem niemand was anfangen kann.

Wenn ich jetzt neu hierher komme und das Pferd aus irgendeinem Grund kaufe (Bild gefällt mir, ich hab nen Isi der Braunschecke ist, ...) und das Pferd später (blöd gesagt) nichts kann bin ich enttäuscht. So leid es mir tut, aber ich persönlich würde dann wieder aufhören zu spielen :oops: .

Ich finde das mit dem Züchten ohne LK keine schlechte Idee, es macht vieles leichter. Gerade für Spieler die nur züchten und die es nicht schaffen jedem Pferd eine LK zu machen. Leider gibt es dann auch solche Fohlen weil man ohne etwas tun zu müssen mit den Pferden einfach züchten kann.
Klar kann man auch mit einem Pferd, das LK hat und gleich schlecht trainiert bzw. solche Werte hat züchten. Aber es schwerer überhaupt die Platzierungen zu bekommen mit einem schlechten Können vom Pferd (meiner Meinung nach).

Bevor man fragt, ich habe leider keinen Vorschlag wie man das vermeiden könnte, wollte aber das hier nur mal schreiben. Evtl. (der Vorschlag kommt aber nicht von mir) könnte man es so machen, dass zumindest die Hengste eine LK haben müssen.
oder, aber ich weiß nicht ob das geht, dass beide Elterntiere in den Disziplinen einen bestimmten Wert haben müssen bevor man mit ihnen züchten kann.

ansonsten finde ich WR ein super Spiel das mir öfters die Langeweile am Bahnhof oder sonst wo vertreibt :thumbup: dafür auch ein Lob an alle Mods und die anderen die dafür sorgen.

LG


Hallo halli,

da muß ich doch mal kurz meinen Senf dazu geben, explizit zu dem Punkt mit den schlechten Pferden - Zucht mit oder ohne LK als Voraussetzung.

Also:

Du hast recht, wenn du sagst, daß die Zucht ohne LK nicht schlecht ist und vieles leichter macht. Da stimme ich dir größtenteils zu.
ABER: Selbst, wenn jetzt die LK wieder als Zuchtvoraussetzung eingeführt würde, gäbe es immer noch die Chance, miserable Fohlen zu züchten.
Bedenke: Du kannst auch durch die Teilnahme und Plazierung bei 5 Turnieren mit 0-10 Punkten Können für das Pferd eine LK erhalten. Die meisten nehmen als erstes eine LK in Dressur. Und für Nicht-Turniergänger gibt es immer noch die Möglichkeit (heute nicht mehr so weit verbreitet wie vor anderthalb Jahren, aber dennoch vorhanden), Turnierreiter bzw. LK-Services in Anspruch zu nehmen.

Besonders bei älteren Pferden (so ab 6 oder 7 Jahren) wird da nicht erst weiter austrainiert, sondern - sobald die LK vorhanden ist - gezüchtet. Und das Ergebnis? MURKS!

Du siehst, selbst wenn es noch die LK Voraussetzung gäbe, könnte man immer noch schlechte Pferde züchten.

Um das zu verhindern, müßte vermutlich (wenn die LK Voraussetzung noch von Bestand wäre) eher dafür sorgen, daß ein Pferd erst ab einem bestimmten - am besten recht hohen - Wert an Turnieren teilnehmen könnte.
Das wiederum würde aber die ersten beiden Stufen des TV unsinnig machen.

Vielmehr sollte wohl dafür gesorgt werden, daß die Spieler (auch neue) ihre Pferde erstmal austrainieren, ehe sie mit ihnen züchten. Aber DAS mach mal einem "Ich weiß alles" oder einem "Du hast mir gar nix zu sagen, ich mach eh, was ich will" klar.

Zusammengefaßt:
Es wird immer miese Pferde geben, egal, ob es jetzt eine LK als Voraussetzung zur Zucht gibt oder nicht. Du selbst hast es in der Hand, durch austrainierte Elterntiere die Werte (das Potential) deiner Fohlen zu steigern.

So, genug gesenft, bevor das noch mehr nach Kraut und Rüben klingt.

LG
Verfasst: Mi 21. Jun 2017, 19:44
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
Hi,

ich habe leider einen kleinen Kritikpunkt :? .

Mir ist in letzter Zeit ein paar Mal aufgefallen, dass es Pferde, gerade im HV, gibt die vom Können her einfach nichts (sorry für die Bezeichnung :( ) sind.

http://www.wilder-reiter.de/pferde/daten/?horse=494974

ein junges Pferd mit dem niemand was anfangen kann.

Wenn ich jetzt neu hierher komme und das Pferd aus irgendeinem Grund kaufe (Bild gefällt mir, ich hab nen Isi der Braunschecke ist, ...) und das Pferd später (blöd gesagt) nichts kann bin ich enttäuscht. So leid es mir tut, aber ich persönlich würde dann wieder aufhören zu spielen :oops: .

Ich finde das mit dem Züchten ohne LK keine schlechte Idee, es macht vieles leichter. Gerade für Spieler die nur züchten und die es nicht schaffen jedem Pferd eine LK zu machen. Leider gibt es dann auch solche Fohlen weil man ohne etwas tun zu müssen mit den Pferden einfach züchten kann.
Klar kann man auch mit einem Pferd, das LK hat und gleich schlecht trainiert bzw. solche Werte hat züchten. Aber es schwerer überhaupt die Platzierungen zu bekommen mit einem schlechten Können vom Pferd (meiner Meinung nach).

Bevor man fragt, ich habe leider keinen Vorschlag wie man das vermeiden könnte, wollte aber das hier nur mal schreiben. Evtl. (der Vorschlag kommt aber nicht von mir) könnte man es so machen, dass zumindest die Hengste eine LK haben müssen.
oder, aber ich weiß nicht ob das geht, dass beide Elterntiere in den Disziplinen einen bestimmten Wert haben müssen bevor man mit ihnen züchten kann.

ansonsten finde ich WR ein super Spiel das mir öfters die Langeweile am Bahnhof oder sonst wo vertreibt :thumbup: dafür auch ein Lob an alle Mods und die anderen die dafür sorgen.

LG
Verfasst: Di 20. Jun 2017, 13:55
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
Hallo erstmal also erstmal das positive

Lob:
Erstmal ein ganz großes Lob an Anja und die Moderatorinnen...
Ihr investiert so viel Zeit in dieses Spiel und so viel Arbeit, leider wissen viele Leute das nicht zu schätzen und meckern rum wenn mal ihr Support-Ticket nicht so schnell beantwortet wird.
An alle diese Leute einmal: Die Moderatorinnen bekommen für ihre Arbeit hier kein Geld, sie opfern ihre Zeit hier für, dies ist alles nicht so selbstverständlich wie ihr denkt..
Ich möchte auch erstmal diese wunderbaren netten und hilfsbereiten Mitglieder hier loben, als ich angefangen WR spielen, haben mir so viele Leute geholfen und mir immer einen guten Rat gegeben, da ich mich oft sehr dämlich bei den leichtesten Sachen angestellt habe. Ähm ja :lol:

So dann kommen wir jetzt mal zu der Kritik

Kritik:
Leider ist für die neuen Mitglieder der Einstieg in den Wilden Reiter nicht immer so leicht, oft ist es leider so, dass die Spieler nur negatives Training haben und wenige Erfolge kassieren, auch bei Turnieren.
Für Spieler, die nicht so viel Geld haben (das betrifft nicht nur Newbies!) ist es oft schwer eine gute Zucht aufzubauen, wenn man sich nicht so viele Pferde kaufen kann oder auch sich einen Decksprung für 50.000H nicht leisten kann. (Dieser Kritikpunkt gilt nur für diejenigen, die sich wirklich Mühe im Spiel geben)
So und dann wäre da noch der Pferdeüberschuss, ich habe von vielen Leuten gehört, die schon etwas länger WR spielen, leider sehr viele Beschwerden gehört: "Leider kann ich mein Pferd nicht mehr für die 40.000H verkaufen, die es eigentlich wert ist, weil ich es dann nicht mehr loswerde."
Leider habe ich zu diesem Punkt aber auch keine bessere Idee .... :( :?
Dann natürlich auch die Totgeburten, oft sehe ich im Forum neue Beiträge zu: "Och nein, das ist jetzt die 4. Totgeburt in Folge...." Vielleicht könnte dies ja mal jemand überprüfen...

So ja, das wars auch schon

An Anja (falls du dies jemals lesen wirst): Ich finde es sehr Schade, dass du nicht mehr so viel Zeit für den Wilden Reiter hast. Ich hatte zwar noch nie die Chance dich auf irgendeine Weise näher kennenzulernen, da ích dafür noch nicht so lange beim WR bin... Aber ich bin mal alles durchgegangen (alle Neuigkeiten usw)
Da sieht man mal wie viel Zeit du investierst!!!!
Ich bedauere dein Ende hier sehr, glaube aber fest daran, dass sich jemand tolles finden wird.

Puhh ok. längster Beitrag :lol:

Ganz viele herzliche Grüße
funnygirl2410
Verfasst: Mo 17. Apr 2017, 20:56
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
@Rosebud1:
Das ist eventuell ein Anzeigefehler, die Reitstunden sind dann möglicherweise schon ausgebucht, werden nur als frei angezeigt.
Hier ist der Thread dazu:
viewtopic.php?t=67352
Verfasst: Di 11. Apr 2017, 13:48
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
Ich finde das Spiel toll.

Es hat zwar ein paar Macken, aber ich denke, dass alles und jeder irgend eine Macke hat.

Doch eine Macke finde ich wirklich nervig. Denn wenn ich eine Reitstunde buchen möchte, dann geht das nicht immer, denn manchmal wenn ich auf "buchen" gehe, dann komme ich wie immer dort hin, wo man sieht, welche Reitstunden man gebucht hat. Doch dann seht die von mir zuvor gebuchte Reitstunden dort nicht.
Das einzige gute daran ist, dass mir das Geld für die Reitstunde nicht abgezogen wird.

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn dieses Problem behoben werden könnte, aber wenn es nur mir so geht, dann finde ich es nervig, aber in Ordnung.
Verfasst: So 2. Apr 2017, 19:53
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
Hallo ..
also mir ist auch so einiges in letzter Zeit aufgefallen.

Ganz großer Punkt , wie auch einige Beiträge über mir sind die Totgeburten .
Seit dem ich lebe werden im meinem Umfeld Pferde gezüchtet und ich habe mit vielen Züchtern Kontakt .
In all der Zeit gab es genau 1 Totgeburt .
Ich habe hier im Spiel sehr häufig bei jungen!! Stuten und jungen Hengsten Fehlgeburten gehabt .
Das ist sehr unrealistisch und ärgerlich..

Außerdem finde ich das Pferde zu häufig erkranken und viele Krankheiten zu lange dauern.
Besser wäre es , wenn die Behandlung kürzer und dafür teurer wäre.
Außerdem könnte einPferd das Husten hat weiterhin in den Kopfwerten trainiert werden.
Meine Pferde werden wenn sie krank werden häufig mehrmals hintereinander krank .
Einige Krankheiten werden unrealistisch behandelt und sollten gelöscht werden oder geändert da sie grade Kindern ein falsches Bild vermitteln. Hat ein Pferd Hufrehe ist es meist ein ganzes Leben gezeichnet und nicht nach 5 Tagen wieder gesund..

Eine weitere Sache die mich stört ist das so häufig Turniere wegen mangelnder Teilnehmerzahl ausfallen .
Im realen Leben gibt es auch Prüfungen mit 2 Reitern ..

UND ganz schlimm ist die Zucht mit komplett untrainierten Pferden .
Man sollte irgendeine neue Regelung ins Leben rufen da der Hof von manchen unseriösen Züchtern überflutet wird .

Zudem sollte man Pferde direkt nach dem Kauf nur zu einem Bestimmten Mehrwert als den Kaufpreis verkaufen können da mitlterweile viele Leute sich am Hofverkauf bereichern .

Und die Boxenmiete pro Pferd ist unrealistisch zu teuer
Distanztraining macht keinen spaß weil man nur wenige Punkte sammeln kann
Im DRessurtraining muss man zu viel auswählen , mit L M S Pferden trainiert man am tag nur wenige Elemente und diese Länger anstatt 20 für 5 Minuten.. Auch bei wenigen langen Elementen sollte man auf seine Punkte kommen
Verfasst: Di 28. Mär 2017, 23:08
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
@LittleUnicorn Das man die Pferde nicht füttern kann würde oft im Forum diskutiert aber immer abgelehnt,weil es dafür schon Pferdespiele wie Howres,Horzer usw. gibt
Verfasst: So 26. Mär 2017, 00:24
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
Also ich bin noch neu aber ich war irgendwann schon mal kurz hier ^.^

Also ich bin Westernreiterin und vermisse in diesem Spiel einbisschen(dolle) das Westernreiten.Habe gelesen das es wegen der Balken irgendwie nicht geht,aber ich hoffe sehr das das noch irgendwie gelöst werden kann.Man könnte ja nur Trail nehmen ode einfach grob den Begriff Western.Horsemanship währe auch schön..

Was ich noch schade finde ist,das man die Pferde nicht füttern kann.So trainiert man ja nur und ich finde irgendwie kommt das Pferd als Partner nicht so zur geltung.

So das währen zwei Wünsche von mir,liebe Grüße :)
Verfasst: Sa 25. Mär 2017, 23:30
  Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter  Mit Zitat antworten
ich finde das Spiel super
Verfasst: Fr 17. Feb 2017, 14:46


Gehe zu: