Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :thumbup:
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Optionen:
Bestätigungscode
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Übertriebende Preise im Handel
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Mal ganz ehrlich Leute.Da sucht man SSS Traki Stuten und frag nach (bei mir z.B. Einer Schimmelstute (3 (bekommt SSS)und nur eingeritten +Kw fast austrainiert) und soll dafür über 15000 zahlen und dann findet man sowas hier im Hofi :(

http://www.wilder-reiter.de/pferde/daten/?horse=438665 (Stute,SSS,10 Jahre alt,Sommerrappe)

Vorallem Nerven mich immer diese Leute die nichts dazu schreiben und dann per PN fragen: wieviel bietest du?

Aber manchmal wird für Wallache (nur Kw austrainiert (bekommt SS 100/100)) für teilweise über 8000 verlang!(für 10.000 hab ich mal nen Austrainierten SSS (mit LK S und 100 Punkte in Dressur und in GS LK E (er war damals 12 (jetzt 14)) für den Preis war das ja total okay.

Aber kaum jemand will noch das Geld zahlen was die Pferde wirklich wert sind (ich meine Nicht den Schätzwert!)Ich kann die Leute nicht verstehen,die Pferde billig haben wollen aber ihre Pferde die schlechter sind teuerer verkaufen :/

Hier noch ein Tipp bevor ihr ein teures,gutes Pferd kauft schaut mal im Hofi ,da hab ich schon oft gute Pferde gefunden die teilweise sogar gesund waren und gute Hufe hatten:)

Ist alles nicht böse gemeint aber das ist meine persönliche Meinung zum Thema!
Verfasst: Di 13. Dez 2016, 22:16
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Felina79 hat geschrieben:
Und ich stimme Esme und Steinchen zu.

Die Preise sind im Keller und man bekommt eigentlich nix mehr verkauft. Alle wollen am liebsten nur noch unter 10t für austrainierte Pferde bezahlen.


Das unterschreibe ich sofort. Du hast nur vergessen, noch zu sagen, daß genau diese Spieler für die unter 10k noch LK S in allen vorhandenen Disziplinen haben wollen, damit sie die Pferde anschließend wieder für 150k verkaufen können.

Schlimm genug, daß viele solcher Spieler auch noch damit durchkommen. :X

Felina79 hat geschrieben:
...[..]...da ich nicht einsehe, das ich meine Mühe und Zeit mit der Zucht dann verschleudere. Dann leiber weg damit.


Korrekte Ansicht.
Als ich hier anfing, hab ich nicht verstanden, warum so viele Leute so viele gute Pferde in den LA (oder auch als Wallache in den HV) stecken.
Jetzt aber kann ich nachvollziehen, daß viele diesen Weg wählen, denn leider gibt es neben denen, die nicht viel zahlen, aber maximal verdienen wollen, auch noch die Spieler, die sich herzensgern ins gemachte Nest setzen. D.h., sie wollen eine neue Rasse und wollen dann aber auch nur Pferde, die die besten Werte haben.

Sorry, aber das muß nicht unterstützt werden. Jeder hat mal klein angefangen. Warum also nicht auch Rassenwechsler?

Zum eigentlichen (Preise):
Wie hier schon mehrfach geschrieben wurde, sind manche Pferde ihr Geld auch wert. Allerdings findet man auch genug Pferde im Handel, die nur mittelmäßige Werte haben, aber für völlig überzogene Preise (Beispiel: SMM Trakehner für 200k) im Handel stehen. Da gibt es wesentlich bessere Pferde oft auch günstiger.

Ändern wird sich voraussichtlich wirklich nichts an der Marktlage.

Ilja hat geschrieben:
Finde die Preis entwicklung sehr bedenklich, aber leider weiß ich auch nicht so recht was man dagegen tun könnte....


Auch da stimme ich zu. Einmal die Liste, bitte.

LG
Verfasst: Do 8. Dez 2016, 04:30
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Ilja hat geschrieben:
Ich bin mitlerweile an einen Punkt, an dem ich nicht einsehe für ein Pferd 50.000 zu zahlen (was ich als ich hier angefangen habe noch gerne getan habe), weil ich am Ende weiß, dass ich den Preis nicht wieder reinbekommen werde, da keiner Ds sucht oder die Fohlen für einen angemessenen Preis kauft. Finde die Preis entwicklung sehr bedenklich, aber leider weiß ich auch nicht so recht was man dagegen tun könnte....


Wo ist der Like Button? Da stimme ich dir total zu^^ :thumbup:
Verfasst: Fr 5. Aug 2016, 19:43
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Ich bin mitlerweile an einen Punkt, an dem ich nicht einsehe für ein Pferd 50.000 zu zahlen (was ich als ich hier angefangen habe noch gerne getan habe), weil ich am Ende weiß, dass ich den Preis nicht wieder reinbekommen werde, da keiner Ds sucht oder die Fohlen für einen angemessenen Preis kauft. Finde die Preis entwicklung sehr bedenklich, aber leider weiß ich auch nicht so recht was man dagegen tun könnte....
Verfasst: Fr 5. Aug 2016, 19:40
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Und ich stimme Esme und Steinchen zu.

Die Preise sind im Keller und man bekommt eigentlich nix mehr verkauft. Alle wollen am liebsten nur noch unter 10t für austrainierte Pferde bezahlen.

Ich packe auch dauernd Stuten in den LA und Hengste als Wallache in den HV, da ich nicht einsehe, das ich meine Mühe und Zeit mit der Zucht dann verschleudere. Dann leiber weg damit.

Als ich hier anfing, waren die Pferde noch viel teurer, da musste man als Newbie auch erst mal ordentlich Geld vedienen und sparen, wenn man ein halbwegs ordentliches Pferd wollte.
Verfasst: Fr 5. Aug 2016, 18:26
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Ich stimme da Esmeralda zu. Wenn ich eine austrainierte 100/100 Zuchtstute mit eine netten Farbe und zwischen 4 und 6 Jahren verkaufe, dann bekomme ich nur zwischen 30k und 40k. Fuchsfohlen, die stark nach 100/100 aussehen bekommt man gar nicht mehr verkauft, die landen meistens im HV, obwohl ich sie vorher nur noch für 3 bis 4000 anbiete. Von dort gehen sie dann zu 90% weg. Muss ich das verstehen?
Die Preise, gerade bei viel gezüchteten Rassen sind im Keller, weil es einfach viel zu viele Pferde gibt, bei wenig gezüchteten Rassen gibt es keine Käufer...
Ich musste da jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.
Verfasst: Fr 5. Aug 2016, 17:49
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Ich werf mal eben ein, dass die Preise vor einiger Zeit noch viel viel höher waren. Mittlerweile bekommt man sehr billig super Pferde. Dass in mancher Augen alles über 10.000H€ 'zu teuer' ist, kann ich nicht nachvollziehen. Man muss manchmal eben einfach ein bisschen sparen.
Und wo man heute vielleicht 20.000H€ zahlen soll, musste man vor einiger Zeit teils das doppelte abdrücken.

Ich versteh nicht, wieso sich manche da so aufregen - die Preise sind eh im Keller, der Markt ist komplett im Ar** :|
Verfasst: Fr 5. Aug 2016, 15:16
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Also ich kauf schon gar keine Pferde von anderen Spielern.Züchte Welshies und selbst wenn ich Preis Max. 10 000 eingebe kommen dreiviertels Hofverkauf Pferde und da hab ich schon einige guten rausgefischt.Aber die Preise im Handel.Der normale Verkauf ist mir einfach viel viel viel zu teuer.Wie soll sich ein beginnender Züchter oder Newby inzwischen gescheite (gesunde,gute,relativ junge) Pferde bekommen?!Bei den Hammerpreisen?!Solangsam sind die Preise dort nur was für SSS Züchter die gut Geld verdienen!Das ist jetzt nicht böse gemeint aber mich regt es auf das manche GENAU den Schätzwert haben wollen und nicht weniger.Für Newbys bleibt da nur noch der Hofi.Aber mal abgesehen von denen die ihr Pferd so teuer verkaufen wollen.Es gibt. Schon genug Leute die auf den Schätzwert pfeifen und ihre eigenen niedrigeren oder teureren Preise nehmen.Ich z.b schau mir zwar aus Interesse den Schätzwert an aber nehme meist die hälfte davon.Sorry das sollte jetzt nicht angreifend klingen aber es ist so.
Verfasst: Fr 5. Aug 2016, 10:13
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Es geht doch gar nicht darum, dass niemand Pferde in den LA stecken "darf"?

Es gibt doch genug Züchter, die ihre Fohlen selbst in den LA stecken, aber man sollte es ihnen eben selbst überlassen und nicht die Pferde aufkaufen um se dann zu löschen...
Verfasst: Do 19. Feb 2015, 15:47
  Betreff des Beitrags:  Re: Übertriebende Preise im Handel  Mit Zitat antworten
Ich finde das es auch nichts bringt, hier darüber zu Diskutieren wer wann ein Pferd löscht. Ja kein Züchter sieht es gerne wenn er ein Pferd erst verkauft hat und das sofort in den LA landet. Ja das ist nicht schön. Aber so ist das Leben. Die Pferde sinf auch nur Pixel. Außerdem gibt es hier glaub ich einen Pferdeüberschuss und das ist auch nichts. Dann könnten auch ein haufen guter Fohlen sterben. Ich finde die Leute die, die Pferde in den LA stecken manchmal gar nicht schlecht. Die wollen nur dafür Sorgen das es keinen Pferdeüberschuss gibt


Lg Milu
Verfasst: Di 17. Feb 2015, 17:45


Gehe zu:  
cron