Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :thumbup:
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Optionen:
Bestätigungscode
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Charlotte Fiona Bradley

Der Halloweenausritt war leider vorbei, doch ich hatte wirklich sehr viel Spaß gehabt. Ich hatte meine Pferde heute schon bewegt und war jetzt dabei meine Trensen einzufetten, wobei ich auch damit schon fast fertig war. Mittlerweile war es Nachmittag geworden und da es im Winter schon sehr früh dunkel würde hätte ich wahrscheinlich noch so eine Stunde Zeit bis die Dämmerung kam. Ich fettete den letzten Riemen der Trense ein, bevor ich den Schwamm in das Lederfett zurück packte und die Tube schloss. Dann war das für diesen Monat also auch erledigt. Sollte mir recht sein. Ich stellte die Tube in den Spint zurück und hängte auch die Trense in den Spint. Dann blickte ich nocheinmal kurz hinein, ob ich alles eingefettet hatte, was einzufetten war. Zufrieden nickte ich kurz und schloss dann die Türe des Spints. Ich lief zu der großen Stalltüre und als ich sie öffnete schlug mir ein kalter Luftzug entgegen. Ich begab mich zum Hauptgebäude, nachdem ich die Stalltüre wieder hinter mir geschlossen hatte. Auf dem Hof war keiner mehr zu sehen und ich betrat das große Hauptgebäude. Auf den Gängen war auch alles leer. Bei so einem Wetter waren wahrscheinlich alle auf ihren Zimmern oder so. Ich hatte keine genaue Vorstellung was ich jetzt machen würde. Wobei ich irgendwie Lust hatte mal wieder was zu zeichnen. Nur in meinem Zimmer fand ich das relativ ungemütlich da es ja nur das Bett zum hinsitzen gab und der Schreibtisch war nun auch nicht wirklich gemütlich.
Während ich so weiter überlegte kam ich an meiner Zimmertüre an und schloss sie auf. Hinter mir ließ ich die Türe wieder ins Schloss klatschen und wechselte dann meine Reithose zu einer gemütlichen Jogginghose. Ich nahm mir meine Zeichensachen, die aus einem Buch und einem Mäppchen mit unterschiedlichsten Stiften bestanden und verließ mein Zimmer wieder. Ich wollte erst in die Cafeteria und mir einen Tee holen und mich dann entspannt in den Aufentshaltraum setzen. Ich holte mir also einen Früchtetee aus der Cafeteria und begab mich dann in den Aufenthaltsraum zu einem der Sofas vor denen noch ein kleiner Tisch stand auf dem ich dann meinen völlig übersüßten Tee abstellte und kurz umrührte, bevor ich mich auf das Sofa fallen ließ. Ich holte kurz mein Handy heraus und beantwortete einige Nachrichten meiner Geschwister und Meggy bevor ich das Internat wieder ausschaltete und das Handy auf dem Tisch ablegte. Dann nahm ich mir aus dem Mäppchenen einen Bleistift heraus und skizzierte Heathers Umriss. Ich war mittlerweile um einiges besser geworden, auch wenn ich noch nicht perfekt war,aber das musste ich ja auch gar nicht.
Verfasst: Mo 20. Nov 2017, 20:30
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Dean Winchester

Nachdem Sky so nett war und unsere Pferde angebunden hatte und meiner Antwort auf ihre Frage bezüglich meines gesundheitlichen Standes gelauscht hatte, schien sie sich zu entspannen und setzte sich neben mich auf die Picknickdecke, griff sich die Becher und das Geschirr.

Dem gesunden Essen schenkte sie keine Beachtung, stattdessen schnappte sie sich ein Bier und ein Sandwich, in welches sie gleich reinbiss.
Kurz nahm mein Gesicht einen überraschten Ausdruck an, ehe es einem breiten Grinsen wich:
"Ah, eine Frau mit Stil und Geschmack", kommentierte ich ihr Handeln mit leichter Anerkennung.
Woraufhin sie mit den Schultern zuckte und mich ein wenig unschuldig-entschuldigend anblickte, auch wenn sie sich Mühe hab, nicht in meine Richtung zu blicken.
"Ist so ne Angewohnheit", gab sie von sich, kaum hatte sie heruntergeschluckt.
"Oh Gott, endlich eine vernünftige Frau!", noch immer grinste ich breit übers ganze Gesicht: "Das andere Zeug ist echt nicht zu gebrauchen", meinte ich und warf die Tupperdosen mit dem ekelig-gesundem Essen wieder in den Korb, aus dem ich es gefischt hatte. Mit meiner Bierflasche prostete ich Sky zu:
"Auf ein Picknick in vernünftiger Gesellschaft."
Meine Wahl fiel auf einen Burger, in den ich herzhaft reinbiss.

"Sag mal, wie bist du zu Third und zum Gut gekommen?", fragte ich aufrichtig interessiert.
Verfasst: Mo 20. Nov 2017, 20:05
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Ich schließ mich mit Riley an. ^^
Verfasst: So 19. Nov 2017, 23:07
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Bei mir wären dann auch die Charas frei :)
Verfasst: So 19. Nov 2017, 22:44
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Sky Black

"Die Pferde können wir bei den Baumstümpfen da festmachen, dann können sie ein wenig Grasen ". Ich folgte seinem Nicken und machte mich schließlich daran, die Pferde fest zu binden. So nahm ich zuerst Third an die Leine, bis ich mich vorsichtig der Stute von Dean näherte die sich zwar nicht anfassen ließ mir aber immerhin bereitwillig zu dem Baumstamm folgte. Mit ein paar Handgriffen und einem speziellem Knoten befestigte ich ihren Strick ehe ich zu Dean zurückkehrte der mir meine zuvor gestellte Frage beantwortete.

"Nicht direkt". Ich zog abwartend eine Augenbraue hoch. "Also ich hab wegen Ari bei meinem Bruder angerufen. Der hat mal einen Hund angefahren und ist seitdem mit einer Tierärztin zusammen. Bei besagter Freundin wollte ich nachfragen, ob sich Arelia womöglich doch schwerer verletzt haben könne und das einfach nur dauert bis es sich zeigt. Leider kamen die beiden dann doch auch noch dahinter, dass ich einen filmreifen Stunt hingelegt habe. Da mir aber bis auf ner Prellung, einem gigantisch tiefblauen Fleck und ein paar Kratzern nichts fehlt, hilft nicht viel, außer abwarten bis es vorbei geht." Da er wirklich beteuerte das es ihm einfach nur wehtat, schenkte ich ihm schließlich Glauben und ließ mich neben ihm nieder und betrachtete sein Gesicht.

"Keine Sorge, mir fehlt wirklich nichts bis auf das gerade erwähnte." Ich strich die Decke unter mir etwas glatt, beobachtete dann was der junge Mann aus dem Korb fischte. "Ich wusste jetzt nicht, was du gerne magst, deswegen hab ich jetzt einfach mal eine größere Auswahl mitgenommen" Ich nahm den Becher und das Geschirr entgegen das er mir reichte und blickte dann auf das Essen das er mir entgegen hielt. Dann griff er in den zweiten Korb. "Alternativ hätte ich da auch noch folgendes im Angebot". Als ich dann Bier sah und das ungesundeste Essen überhaupt, lief mir das Wasser im Mund zusammen. Ich konnte nicht anders und griff nach einer der Bierflaschen die Dean in der Hand hielt, fischte mir ein Sandwich aus einer der Dosen und nahm einen kleinen Bissen. Am Ende zuckte ich unschuldig mit den Schultern und kaute bis ich mit dem Bier nachspülte. "Ist so ne Angewohnheit". Dabei sah ich Dean unauffällig an oder hoffte zumindest das er meine Blicke nicht sehen würde.
Verfasst: So 19. Nov 2017, 22:34
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Dean Winchester

Unhörbar atmete ich erleichtert auf, als Sky mit einem wahnsinnig schönen Strahlen im Gesicht meinte, dass ihr die Lichtung wirklich gut gefallen würde.
"Die Pferde können wir bei den Baumstümpfen da festmachen, dann können sie ein wenig Grasen " und nickte in die Richtung der beiden Baumstämme, die zwar nebeneinander standen, jedoch so weit voneinander entfernt waren, dass sie sich nicht gegenseitig in die Wolle kriegen oder treten konnten.
"Warst du immer noch nicht bei der Krankenschwester?" fragte sie dann mit schräg gelegtem Kopf und erstem Blick auf meine Schulter.
"Nicht direkt", antwortete ich ehe ich weiter ausholte: "Also ich hab wegen Ari bei meinem Bruder angerufen. Der hat mal einen Hund angefahren und ist seitdem mit einer Tierärztin zusammen. Bei besagter Freundin wollte ich nachfragen, ob sich Arelia womöglich doch schwerer verletzt haben könne und das einfach nur dauert bis es sich zeigt. Leider kamen die beiden dann doch auch noch dahinter, dass ich einen filmreifen Stunt hingelegt habe. Da mir aber bis auf ner Prellung, einem gigantisch tiefblauen Fleck und ein paar Kratzern nichts fehlt, hilft nicht viel, außer abwarten bis es vorbei geht."
Währenddessen breitete ich die Decke aus: "Keine Sorge, mir fehlt wirklich nichts bis auf das gerade erwähnte."

Ich deutete ihr, sich zu setzen und reichte ihr Geschirr und einen Trinkbecher.
"Ich wusste jetzt nicht, was du gerne magst, deswegen hab ich jetzt einfach mal eine größere Auswahl mitgenommen", meinte ich und holte erst die Tupperboxen mit dem Obst, Wasser, Säften und den Hugo hervor.
"Alternativ hätte ich da auch noch folgendes im Angebot", erklärte ich und zog den Korb mit dem Bier und dem "Fastfood" hervor.
"Bedien dich ruhig, von allem sollte genug da sein", lächelte ich sie an.
Verfasst: So 19. Nov 2017, 22:12
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Sky Black

Der junge Mann begrüßte uns sobald wir vor ihm standen und grinste mir freudig zu. "Hey ihr beiden! Na Third, hast mich schon vermisst?" Von dem Hengst kam keine Antwort, weshalb ich diesmal grinsen musste, wobei mein Blick Richtung Satteltaschen von Dean fiel die mit allem möglichem gepackt waren. Vor allem erregte ein Korb meine Aufmerksamkeit.

"Dann sind wir also startklar?", nach seinen Worten wendete Dean seine hübsche Stute und ging voran. Sobald ich die Zügel locker ließ, folgte auch Third in schnellen Schritten bis wir zu dem Reiterpaar vor uns aufgeschlossen hatten. Dean und ich plauderten zwar etwas auf dem Weg jedoch war ich nicht richtig bei der Sache. Doch Dean schien das zu bemerken weshalb er nur noch mehr versuchte meine Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen. Und zum ersten Mal fühlte ich mich wirklich schlecht jemanden links liegen zu lassen. Eigentlich störte mich so etwas nicht, aber Dean hatte mir nun wirklich nichts getan.

Bei seinen nächsten Worten jedoch schaute ich auf und nickte dann. "Galopp und Trab ist leider nicht drin das müssen wir wohl leider auf ein andermal verschieben." "Kein Problem das überleb ich schon", lachte ich kurz und strich Third über den Hals der mein Unwohlsein wohl spürte. Kurz knabberte er an meinem Schuh und schnaubte, ehe er seinen Kopf wieder zu der Stute richtete die er die ganze Zeit schon misstrauisch beobachtete. Er hatte nicht nur Berührungsängste vor Menschen, sondern teilweise auch vor Pferden. Doch das quittierte er meist nur mit erschrockenem Quieken ab, nicht mit Aggressivität wie er es Anfangs bei mir getan hatte.

Wir ritten noch eine ganze Weile bis wir schließlich auf einer Lichtung auftauchten die magischer wohl hätte nicht sein können. Für einen kurzen Moment hatte ich den Eindruck in einer anderen Welt gelandet zu sein, so als würde hier jeden Moment eine Fee an mir vorbei fliegen. Es zauberte mir ein kleines mädchenhaftes Lächeln auf die Züge. Am meisten mochte ich den kleinen Bach der zufrieden vor sich hinplätscherte. Die Lichtung hab ich durch Zufall gefunden. Ich hoffe, er gefällt dir." Ich tat es Dean gleich und stieg ebenfalls ab, bevor ich antwortete:"Es ist wunderschön, mir gefällt es total". Ich wandte mich zu Dean um, der plötzlich einen Korb und eine Decke in der Hand hielt und zu einem Flecken vor uns trug ehe er es niederließ. Dabei entging mir nicht wie sich seine Miene vor Schmerz verzog. "Warst du immer noch nicht bei der Krankenschwester?", ich neigte den Kopf zur Seite während ich seine Schulter fixierte.
Verfasst: So 19. Nov 2017, 21:54
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Bis auf Adrian hätte ich nun ebenfalls alle Charas frei. Falls jemand Lust hätte zu schreiben, kann er sich sehr gerne melden. Jedoch werde ich zeitlich bedingt nicht andauernd antworten können, daher wäre es sehr hilfreich, wenn es potenziellen Schreibpartnern nichts ausmacht und sie auch auf eine Antwort warten können c: Dementsprechend wäre ich eventuell auch an einer eher längerfristigen Schreibsituation bzw. -konstellation interessiert, die auch Spielraum für eine Geschichte bietet.

Ilja: Es freut uns sehr zu hören, dass dir das Event gut gefallen hat <3
Verfasst: So 19. Nov 2017, 21:17
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Dean Winchester

Kurz darauf kam auch schon Sky mit ihrem Dunkelbraunen auf uns zugeritten.
Wobei Third schon vor lauter Vorfreude anfing auf uns zuzusteuern, ehe seine Besitzerin im Sattel saß. "Komm ja nicht auf die Idee, das nachzumachen, junge Dame", raunte ich meiner Stute, zu welche dies mit einem Schnauben und einem Kopfschlagen beantwortete.
"Hey ihr beiden!", rief ich den beiden zu.
Seine Besitzerin begrüßte mich mit einem "Hey" sowie einem zaghaften Lächeln.
"Na Third, hast mich schon vermisst?", grinste ich frech als die beiden vor uns hielten.
Sky schloss ihre Jacke noch ein wenig mehr, als eine kalte Windböe uns erwischte.
Zum Glück hatte ich auch an eine warme Jacke gedacht und hatte auch noch zwei dünne Decken zusätzlich zur Picknickdecke in den großen Körben verstauen können.

"Dann sind wir also startklar?", fragte ich noch einmal nach, ehe ich meine Stute in Bewegung setzte.
Auf dem Weg zum von mir gewählten Ziel gab ich mir Mühe, die Situation ein wenig aufzulockern. Sky schien der Unfall fast mehr mitgenommen zu haben als mich und so versuchte ich sie mit ein wenig Smalltalk abzulenken.
Dem Unfall zum trotz bewegte Arelia sich recht selbstsicher und schien kein "Wald-Trauma" davongetragen zu haben. Vielleicht würde sich das dann aber auch erst beim Parcours- oder Geländespringen zeigen.
"Galopp und Trab ist leider nicht drin", meinte ich mit einem Nicken auf die beiden Körbe an Arelias Flanke, "das müssen wir wohl leider auf ein andermal verschieben."

Nach einer weiteren guten viertelstunde erreichten wir den Ort, den ich für das Picknick ausgesucht hatte. Als Ziel unseres Ausrittes hatte ich eine kleine Lichtung im Wald ausgesucht, die abgelegen und dementsprechend ruhig war. Diese hatte ich auch nur gefunden, weil Arelia und ich uns einmal beim Ausritt verirrt hatten. Aber manchmal bereiteten Umwege eine angenehme Überraschung. Die Lichtung hatte ein bisschen was märchenhaftes an sich, die Bäume waren knorrig und verwachsen, ein kleiner Bach floß frisch von einer nahegelegenen Quelle am Rand der Lichtung und irgendwie hatte das ganze Setting den Anschein, als könnte man hier einen Film über Elfen oder Feen drehen. Für das Picknick befand ich das als durchaus passend und stimmig.
"Die Lichtung hab ich durch Zufall gefunden", erläuterte ich Sky.
"Ich hoffe, er gefällt dir." Fügte ich noch hinzu und wartete auf ihre Antwort, ehe ich vom Pferd stieg und die beiden Körbe und die Picknickdecke in der Mitte der Lichtung platzierte.
Verfasst: So 19. Nov 2017, 21:07
  Betreff des Beitrags:  Re: [RPG]Das Reitinternat - Gut Iyllenburg  Mit Zitat antworten
Wir danken euch alle für die aktive Teilnahme ❤️ Das nächste Event ist auch schon in Planung (:

@all: Ich suche einen Schreibpartner für meine Charas, da fast alle frei sind. Jedoch suche ich jemand der nicht nach drei Post das Handtuch schmeißt. Falls Interesse besteht würde ich auch gerne eine kleine Geschichte beginnen oder einfach nur normal schreiben. Falls wer Interesse hat kann er sich gerne hier im Thread melden ^^
Verfasst: So 19. Nov 2017, 21:07


Gehe zu: