Wilder Reiter Forum
http://www.wilder-reiter.de/forum/

Lob und Kritik am Wilden Reiter
http://www.wilder-reiter.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=55218
Seite 31 von 33

Autor:  Nenni692 [ Di 16. Aug 2016, 12:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

@Feuerrose Vielen Dank für deine Antwort.

Autor:  HANA123 [ Fr 19. Aug 2016, 21:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Huhu,
Ich spiele zwar noch nicht lange WR aber ich werde hier trotzdem mal reinschreiben ;).
Ich fnd das Spiel Top!
Das einzigste was mich ein bischen stört ist das es keine Grafiken von den Pferden gibt.
Ist aber eigentlich nicht so schlimm da man ja ein Foto aussuchen kann.

Wie gesagt alles andere ist Top!
Glg

Autor:  Zar Peter [ Mi 7. Sep 2016, 01:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Hallo,

ich bin normal nicht der Fan von L&K-Threads, aber ich muß hier jetzt auch mal was loswerden.

Derzeit mutiert WR immer mehr zur Spaßbremse, und das aus mehreren Gründen.

A. Totgeburten:
Die Totgeburten nehmen in letzter Zeit echt Überhand. Allein bei mir traten in den letzten vier Wochen gleich 6(!) davon auf, zwei allein gestern und heute. Und auch mehrere meiner Spielfreunde berichten vermehrt davon.
Das macht die Zucht nicht gerade attraktiver, da die Decksprünge teils ganz schön ins Geld gehen. Und selbst wenn man keine Decktaxe zahlt, weil man entweder in einer ZG ist und von den Zuchtpartner Decksprünge umsonst bekommt oder alternativ intern deckt. Die Grundkosten muß man ja dennoch zahlen.
Das ist einfach nicht mehr feierlich. Für Neulinge wird das sicher frustrierend sein.

B. Pferdekrankheiten:
Auch die Krankheiten der Pferde nehmen Überhand. Ich habe seit bestimmt drei Monaten mindestens ein krankes Pferd, meist sogar gleichzeitig zehn oder mehr. Und wenn dann mal eines gesund ist, werden vier weitere wieder krank. Man zahlt sich an TA-Kosten doof und dämlich.
Ich hab zwar das Glück, durch meinen Job als Profi-Bereiter recht gut zu verdienen, aber dieses Glück haben andere nicht. Frustrierend, echt frustrierend.



Das sind jetzt erstmal zwei der Gründe, die mich am meisten ärgern und mir die Spielfreude in den Keller treiben.

Autor:  Emerald [ Mi 7. Sep 2016, 03:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

@ Zar Peter:

Die %-Zahl der Totgeburten oder Krankheiten wurde nicht verändert (seit sehr langer Zeit, wie ich informiert bin). Dass die Zahl für dich persönlich gefühlt zugenommen hat, schätze ich mal darauf, dass du mehr Pferde hast als zu Beginn deiner Zucht. Mit gleicher %-Zahl an betroffenen Pferden sind das natürlich bei über 100 Pferden auch mehr. Dass du bei über 100 Pferden immer mind. 1 krankes hast, finde ich relativ normal.

Überleg mal, wenn es insgesamt momentan ca. 30t Pferde gibt und auf jedes 100ste kommt ein krankes, dann sind das ca. 300 kranke Pferde gesamt auf insgesamt über 1.000 Tierätzte, also pro Tierarzt ca. 0,3 kranke Pferde. Wenn man es mal so betrachtet, sind doch "mindestens ein Krankes" nicht viel, oder? Die Tierärzte müssen ja auch was verdienen und bei 0,3 kranken Pferden pro Tierarzt wäre das schon ziemlich wenig ;) - nur um das mal in Relation zu setzen, weil du dich über die Preise der Behandlung beschwerst.

Mit den Totgeburten ist das eigentlich auch so, je mehr man deckt, umso mehr hat man auch TG, das ist klar. Dafür hat man auch mal Zeiten, in denen man kaum oder keine TG hat, aber das fällt einem nicht wirklich auf, weil man das ja für gut und normal empfindet ^^ ich ärger mich natürlich bei mir auch über TG, gerade wenn es eine schöne Verpaarung war, aber ich finde es eigentlich ganz gut ertragbar so (und wir haben ja alle die gleiche %-Wahrscheinlichkeit für TG).

LG

Autor:  Liannara [ Sa 22. Okt 2016, 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Huhu,

So, auch ich würde gerne mal Lob und etwas Kritik äußern, zuerst einmal das Lob: Ich muss sagen im WR herrscht großteils ein sehr angenehmes Klima, man kann auch mal eine Frage stellen, ohne gleich als 'dumm' abgestempelt zu werden. Auch das gesamte Spielprinzip ist für Newbies gut um reinzukommen und erstmal zu erkunden was möglich ist und wie was funktioniert. Begeistert bin ich auch von den Mods die immer sehr freundlich sind und schnell eine Antwort liefern, wo man in anderen Browsergames lange drauf wartet. Auch das Forum bietet einem eine weitere Vielzahl an Möglichkeiten und macht das Spiel interessanter und abwechslungsreicher.
Nun, kurz zur Kritik, der Pferdeüberschuss nervt klar, aber ich denke das haben mittlerweile alle verstanden, man hat als Newbie oft Pferde gekauft die eigentlich in den LA gehören, weil mache Mitglieder da gerne mal den ein oder anderen 'auf den Arm nehmen' was meines Erachtens nach nicht gerecht bzw. fair ist. Auch die Bewertung/das Stellen von Reitunterricht ist sehr willkürlich und oftmals das selbe und der Stufe des Reiterlichen Könnens nicht angemessen. Auch wird man, nach eigener Erfahrung, schnell beleidigt oder doof angemacht, wenn man dieses oder jenes angebotene Pferd ablehnt..
Dies bezieht sich natürlich nicht auf alle Mitglieder und alles in Allem ist und bleibt der WR ein Super Spiel!

Lg

Autor:  PaulaPaula [ Do 3. Nov 2016, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Hallo :-)
Erst mal ein dickes fettes Lob ich liebe dieses Spiel so sehr!!
Jetzt aber eine winzig kleine Kritik:
Wenn man einmal das Pferd trainiert hat kann man das erst nach langer Zeit wieder... Na ja das find ich nicht so toll weil Pferde normalerweise z.B. nach einem Spaziergang irgendwie 5h lang erschöpft sind... :!:
Sonst echt ein suchterregendes Spiel. Weiter so!

Autor:  charli097 [ So 13. Nov 2016, 19:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Mir gefällt das Spiel fast genauso gut wie vor ca 4 Jahren, nur ist es mMn nicht mehr so leicht, schnell Anschluss und durchweg nette Leute zu finden, zB für Zuchtpartnerschaften.. oder ich bin einfach noch nicht wieder lange genug dabei :roll:

Mein größter Kritikpunkt: Jobaufstufungen. Ich weiß, dass die Kataloge wohl durchgegangen werden und das dies aufwendig und zeitintensiv ist. Aber als ich heute die Aufstufung zum Profi-Bereiter machen wollte, wurde das Ganze wirklich frustrierend. Ich bin seit 10 Jahre IRL aktive Reiterin, ich möchte behaupten von 80% der Fragen eine Ahnung haben zu müssen. War mir auch wirklich bei 9/10 Fragen absolut sicher, musste nicht mal noch googlen.
Aber diese Frage: Gangart, Tempo und Takt werden geregelt durch A: Zügelhilfe B: die Stimme C: die Gerte. Wirklich Leute? Wer hat solche Fragen am Anfang überhaupt zugelassen? Da gibts nichtmal eine wirklich richtige Antwort die man wählen könnte. Hab also Stimme genommen. War wohl falsch.
Also am ende nur 8/10 Fragen richtig, das heißt ich habe mein Konto ganz umsonst HALBIERT! und darf jetzt wieder ewig für einen neuen Versuch arbeiten. Genug Geld für neue Pferde die mir beim verdienen helfen hab ich jetzt ja auch nicht mehr wirklich. Ob ich es überhaupt nochmal versuche, weiß ich bei der Chance, da durch absoluten Zufall Erfolg zu haben, nicht.

Wirklich sehr schade, und ich bin sonst echt keine Meckerziege, ich verstehe wie sich die Mods hier anstrengen und ihr bestes geben, aber heute habe ich das Bedürfnis, meinen Frust mal mitzuteilen.

Autor:  Nenni692 [ So 27. Nov 2016, 10:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Vermutlich müssen die Krankheiten überarbeitet werden, denn eine Schlundverstopfung bei einem Saugfohlen ist, wenn überhaupt, eine äüßerst seltene Erkrankung.
Mein 1 1/2 Monate altes Fohlen hat sie heute bekommen.

Autor:  Esmeralda 3003 [ So 27. Nov 2016, 16:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

Nenni692 hat geschrieben:
Vermutlich müssen die Krankheiten überarbeitet werden, denn eine Schlundverstopfung bei einem Saugfohlen ist, wenn überhaupt, eine äüßerst seltene Erkrankung.
Mein 1 1/2 Monate altes Fohlen hat sie heute bekommen.

Die Krankheiten werden vom Zufall vom System vergeben - das hat nichts mit dem Altern oder Status zu tun, den ein Pferd hat. Da es anders aber nur kompliziert wird, wird dies wohl so bleiben. Es geht ja in erster Linie darum, dass das Pferd einfach für X Tage ausfällt (abhängig von der Behandlung).

Lg :)

Autor:  Gast [ Mi 30. Nov 2016, 06:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lob und Kritik am Wilden Reiter

/////

Seite 31 von 33 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/