Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Mi 15. Apr 2015, 18:27
Offline

Profil
WR: Carpedi(ID: 142823)
Bild

Cybermobbing – die jüngsten Vorfälle hier auf dem WR bewegen mich dazu, dieses Thema zur Sprache zu bringen und vielleicht ein wenig darüber aufzuklären. Der Begriff „Mobbing“ ist häufig gefallen und doch wurde er leichtfertig genutzt. Ich würde bei den Ereignissen hier bei WR nicht von Mobbing per se sprechen, aber es nahm doch Züge dessen an. Da ich es jedoch erschreckend finde, wie weit es in diesem Forum bereits gekommen ist, möchte ich in diesem Beitrag darstellen und aufklären. Ich möchte niemanden angreifen oder persönlich ansprechen. Es dient einfach nur der Prävention, Vorbeugung, damit es nicht noch einmal so weit kommt.
Ich komme euch jetzt nicht mit Fachbegriffen aus der Literatur, sondern stelle es ganz vereinfacht dar. In seiner Einfachheit bleibt es jedoch dennoch ein komplexes Thema, das schnell zum Selbstläufer wird.

Wie leicht man im Internet in die Täter- Rolle rutscht, ist mir an mir selbst erschreckend bewusst geworden. Das Netz, die Anonymität verleitet dazu. Niemand kennt mich persönlich. Niemand weiß, wie ich wirklich bin. Hier bin ich jemand Neues, hier erfinde ich mich neu. und vor allem: Hier bin ich nicht angreifbar. So gehen Lügen, Beleidigungen und Beschönigungen schnell von der Hand. Niemand sieht, ob ich lüge oder nicht. Niemand kann das beweisen.
Im Netz ist man nun einmal einer von Vielen.

Bild

Das kann toll sein, denn man kann über Dinge schreiben, über die man nicht sprechen kann in der Realität. Das Internet kann bei Problemen weiterhelfen, es verspricht Spaß und Wissen. Eine Community wie WR kann einem schnell wichtig werden. Man findet Gleichgesinnte, man steht über die Plattform hinaus in Kontakt, sei es per WhatsApp, Mail oder sogar persönlich. WR hat schon einige Freundschaften begründet.
Doch was, wenn man merkt, dass andere ganz andere Meinungen haben als man selbst? Ein Teil löst dies mit einfachen und ertragreichen Diskussionen, andere versuchen krampfhaft von seiner eigenen Meinung zu überzeugen, einige regt es zum Nachdenken an und sie hinterfragen sich selbst und noch wieder andere sind dazu noch nicht reif und erfahren genug. Schnell kann es passieren, dass das Bild plötzlich so aussieht:

Bild

Da bin ich, das Opfer. Ich steche heraus und bin plötzlich nicht mehr einer von Vielen.
Zitat:
Der Großteil der Opfer ist zwischen elf und 16 Jahren und somit in der Pubertät, in der Kinder und Jugendliche besonders anfällig für Verletzungen sind. Betroffen sind dabei vor allem jene, die auch im realen Leben aufgrund ihrer Figur oder ihres Aussehens stigmatisiert sind, oder Menschen, die sich durch ihre Sprache und Nationalität unterscheiden.
[…]Man differenziert zwischen passiven Opfern, welche im Allgemeinen ängstlich bzw. unsicher sind und damit signalisieren, dass sie sich gegen etwaige Attacken nicht wehren werden, sowie provozierenden Opfern, welche durch ihr nervöses Verhalten Ärger provozieren und im Umfeld dadurch negative Reaktionen auslösen.



Bild
Das provozierende Opfer


Und die anderen? Die Täter.
Zitat:
Bezeichnend ist dabei, dass 40 % aller Täter die Tat als „Streich“ betitelten und damit die Ernsthaftigkeit der Lage für die Opfer vollkommen verkannten. Schuldbewusstsein war nicht vorhanden.
Mobber weisen häufig einige der folgenden Merkmale auf: Impulsivität; das Bedürfnis, andere zu dominieren; starkes Selbstvertrauen.
Umgekehrt können sich jedoch auch Opfer aus Rachemotiven heraus in Täter verwandeln und weisen damit gänzlich andere Merkmale - die der potenziellen Opfer - auf.


Dass diese Dinge nicht auf alle zutrifft und ich der Meinung bin, dass hier kaum jemand absichtlich boshafte Geschichten inszeniert, bitte ich euch einfach darum, das mal so für euch anzunehmen und sich das ein oder andere Mal in die Lage des anderen zu versetzen und im Zweifelsfall nichts zu kommentieren, statt etwas negatives. Man darf seine Meinung äußern, natürlich, die Frage ist nur wie.

Nicht jedes Opfer ist unschuldig an seiner Rolle. Und gerade im Internet ist es leichter dort herauszukommen als im realen Leben. Diese Darstellung soll keinesfalls eine Seite in Schutz nehmen.

Zitat:
Die Symptome können sich je nach Schwere und der […]Persönlichkeit unterschiedlich äußern. Sie reichen von Wut, Isolation und Angst über Rückzug, Vermeidung von Bereichen wie der Schule, in denen die Gefahr des Kontaktes mit anderen Kindern besteht, bis hin zu Essstörungen, Depressionen und […]




Im besten Falle passiert irgendwann Folgendes:
Bild

Wenn Täter merken, dass sie zu eben solchen geworden sind, dies aber nicht wollen, weil es auch einfach nicht ihre Art ist, und den Kreis durchbrechen, dann bilden sie oft eine schützende Linie vor dem Opfer. Manchmal reicht bereits einer aus, um alles Übel abzuwenden. Einer, der dem Einzelnen Gehör schenkt. Aggressive Opfer machen es oft schwer den Verlauf des Mobbings zu bremsen, da sich die Täter immer wieder selbst provoziert fühlen. Doch gerade dann sollte man die Bremse treten. Man muss einsehen, dass man sich hier im Internet befindet, doch dahinter reale Menschen sitzen. Man sollte überlegen, ob man das, was man gerade schreibt, auch der Person direkt ins Gesicht sagen würde? Und wenn man sich dann noch wohl dabei fühlt, dann, finde ich, macht man etwas verkehrt.

Bild


Abschließend möchte ich noch Folgendes loswerden: Ich weiß, dass auch ich in der Vergangenheit hier Dinge geschrieben habe, die nicht in Ordnung waren und über die Grenzen hinausgingen. Da ich im sozialen Bereich arbeiten werde, war es mir um so wichtiger, mich deshalb bei den Betroffenen zu entschuldigen, was ich hiermit in aller Form tun möchte.

Ich würde es gern sehen, wenn das Forum wieder seinen entspannte Art zurückerlangt und man nebeneinander existieren kann, ohne dass es immer wieder Ausschreitungen gibt.


Quelle der Zitate: http://www.cybermobbing-hilfe.de/#cybermobbing

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Mi 15. Apr 2015, 18:36
Benutzeravatar
Offline

Profil
Super das du diesen Theread aufgemacht hast !!
Das gab es bei uns in der Schule auch.Es gibt immer welche die sowas machen :/ Aber sie wollen im Realen Leben von sich selbst ablenken weil sie genauso sind :/ Naja du hast es genau richtig beschrieben.Es ist wichtig dieses Thema zu haben.Denn gestern war nach ein paar Quellen wohl genau dies.Ich habe nichts mit gekriegt , aber ich kenne es selber da ich selber eine Zeit lange viel gemobbt wurde und es echt schrecklich finde aber seitdem ich neue Freunde habe die immer auf meinr Seite stehen hat es aufgehört :thumbup:

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Mi 15. Apr 2015, 20:28
Offline

Profil
Danke. Die Atmosphäre im Spammi und anderswo war nämlich schon deutlich besser... Und nein, das soll kein "Früher war alles besser"-Gejammere sein, sondern nur meine Wahrnehmung *g

_________________
homo homini lupus est.

"ich trage keine maske, damit niemand weiß, wie ich mit maske aussehe." - trailerpark


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Do 16. Apr 2015, 09:47
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: -Duco-(ID: 174352)
Danke, dass du das mal gesagt hast. Mir ist es hier in letzter Zeit negativ aufgefallen, dass gegen manche, v.a. junge Mitglieder stark gehetzt wird und das leider auch noch von recht namhaften Mitgliedern, die zudem auch deutlich älter sind und von denen ich es in einem solchen Ausmaß nicht erwartet hätte. Irgendwann ist "Kritik" halt auch nicht mehr nur Kritik.
Jedem passiert mal eine unangebrachte Bemerkung (Mich nicht ausgeschlossen), wo man sich im Nachhinein denkt, dass das nicht hätte sein müssen. Aber wenn es immer wieder passiert, frage ich mich auch, ob denjenigen die Fähigkeit fehlt, mal das eigene Verhalten ansatzweise zu reflektieren.
Vielleicht ändert sich das wieder - ich hoffe es zumindest.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Fr 17. Apr 2015, 15:10
Benutzeravatar
Offline

Profil
Endlich mel jemand, der es auf den Punkt bringt :thumbup:

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Fr 17. Apr 2015, 23:02
Offline

Profil
WR: Carpedi(ID: 142823)
Danke.

Ich fands eben auch wichtig das ganze Thema mal auszuführen, weil das mMn vom Team auch ein bisschen versäumt worden ist.
Ich hoffe, es wird sich alles entspannen.

lG

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Fr 17. Apr 2015, 23:36
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Soulmate(ID: 297004)
Ich finde, dass sollte man oben anpinnen, damit es alle sehen. Cybermobbing ist ein ernstes Thema und du hast es gut auf den Punkt gebracht.

_________________
Sag mal WR, wo gehen wir hin?

Bild
Bild
Zuchtpartner für Holsteiner oder EVs gesucht! :)


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Sa 18. Apr 2015, 06:49
Benutzeravatar
Offline

Profil
*reinschleich*
Carpedi hat es mit den Mods abgesprochen und ist schon lange angepinnt
*rauschleich*

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Di 21. Apr 2015, 16:57

Danke, für diesen tollen Beitrag. Endlich einmal jemand der es auf den Punkt bringt und sich Gedanken macht!
Leider kam er etwas zu spät, ich habe mich abgemeldet, weil ich es nicht mehr aushalten konnte...
Für Dinge beschuldigt zu werden, die man gar nicht getan hat ist sehr fies(: Na ja, es ist ja zum Glück im Jahre 2014 geblieben.

Danke Carpedi :)


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Cybermobbing - Wie schnell es gehen kann
Verfasst: Di 21. Apr 2015, 22:04
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emerald(ID: 223763)
Heii,

ich selbst habe den Thread erst jetzt ganz gelesen, weil ich am Wochenende nicht da war ^^ ich finde es gut, darauf aufmerksam zu machen und zwar nicht auf die große Psychologen-Tour, sondern sachlich und leicht verständlich.

Mir persönlich ist auch so einiges Mal das angespannte Klima (vor allem im Spami) aufgefallen. Ich erinnere mich auch an einige Male, wo ich oder andere Mods mal eine allgemeine Verwarnung ausgesprochen haben. Wenn man dann aber keine zwei Beiträge unter dieser Verwarnung schon wieder (bewusst) unterschwellige Kommentare liest, wo dann doch wieder jeder weiß, was gemeint ist, fragt man sich, ob auch der Sinn der Verwarnung angekommen ist.

Ich hoffe, durch den Beitrag von dir, den vielleicht der ein oder andere liest, machen sich manche mal für sich selbst Gedanken, ob das wirklich so richtig war, wie manche Beiträge gefallen sind.

Es würde mich wirklich freuen, wenn man mal wieder ganz im entspannten Klima (im Spami) chatten kann :)

LG

_________________
Bild
______________________________________________________
Moderatoren-Kommentare in grün, sonstige eigene Kommentare in schwarz


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron