Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 253 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26  Nächste
Autor Nachricht
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Mo 17. Apr 2017, 22:14
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
@Duco: danke für deinen netten Kommentar, schön von dir zu hören :)

Die Bürste hat am unteren Rand quasi ein Sägeblatt, damit geht das Fell auch richtig gut raus ohne dass man mit Druck bürsten muss, das kann Yo nämlich gar nicht leiden. Das ist echt die einzige Bürste bisher, mit der man im Fellwechsel richtig gut putzen kann bei ihm.

Der Sattler hat wirklich einen super Eindruck gemacht, ich fand das sehr gut, dass er wirklich auch erklärt hat warum er was verändert. Der Sattel ist fertig angepasst und Yo läuft sehr gut damit.

Tja, das liebe Reiten, das ist halt einfach immer mal ne Berg-und Talfahrt, dafür ist Yo auch nicht der Typ Pferd, der alles brav macht, sondern der diskutiert halt auch gerne mal oder versucht sich rauszumogeln, das liegt aber auch an mir, weil mir da manchmal auch das Können fehlt um rechtzeitig gegenzuwirken. Aber er kann dafür auch im Gegenzug, wenn er Lust hat, so super kooperativ sein und versucht wirklich alles Recht zu machen. Ja, der Galopp wird nie unsere beste Gangart sein, aber hätte ich das gewollt, hätte ich mir kein Traber kaufen dürfen^^ Aber er hat sich in den letzten 1 1/2 Jahren super toll gemacht im Galopp, wir haben erst vor 1 1/2 Jahren regelmäßig mit dem Galopp an der Longe angefangen und erst seit ca einem Jahr unterm Reiter auf dem Platz. Ich bin sehr zufrieden mit ihm, er springt jetzt jedes Mal an, wenn ich den Galopp will, sowohl an der Longe als auch beim Reiten.

Ich war auch sehr erstaunt, wie gut das mit der Doppellonge klappt, das machen wir auf jedenfall weiter, denn das macht Spaß. Sobald wir beide noch etwas sicherer damit sind, kommen auch Stangen dazu.

Ja, das mit Gina war nicht zu schön. Aber ich hab von ner Freundin gehört, dass ihre RB von einer TÄ aus der gleichen Praxis auf ein Hufgeschwür behandelt wurde, obwohl das Pferd mit Fieber, Einschuss und ner Bänderzerrung in der Box stand. Naja, mit Gina ist es Gott sei Dank gut ausgegangen und sie ist wieder munter und voller Energie


Hallöchen ihr Lieben,

ich berichte mal wieder ein wenig von uns. Wir haben vor knapp drei Wochen den Schmied gewechselt. Ich bin mal gespannt, wie es mit dem Neuen so läuft. Gina hat jetzt eine Lederplatte unter ihren Eisen am kranken Huf, damit kein Dreck da reinkommt und sich der ausgeschnittene Huf entzündet. Yo hat jetzt andere Eisen vorne, da der Schmied findet, dass er viel zu kleine Hufe vorne für seine Statur hat. Das er kleine Hufe hat war uns schon länger bekannt, aber der alte Schmied hat uns nie auf die Idee gebracht, dass er da vielleicht andere Eisen brauchen könnte. Ich bin auf jedenfall gespannt, wie sich seine Hufe entwickeln.

So an sich hat mir Yo nicht ganz so gut gefallen, er hat ein wenig schlapp gewirkt und außerdem hat er abgenommen. Der Bauer, von dem wir Heu bekommen, macht leider nicht soo tolles Heu. Das Heu war schon letztes Jahr eher so mittelmäßig, aber nach der schlechten Heuernte letztes Jahr, war das Heu noch schlechter, es roch wenig nach Heu und war generell ziemlich staubig. Wir wechseln jetzt auch den Bauern ( das Heu kommt dann aus einem anderen Anbaugebiet mit schöneren Wiesen) und mit dem neuen Heu baut Yo hoffentlich nächsten Winter nicht mehr so ab, denn er hat das Heu einfach nicht mehr so fressen wollen. Dadurch, dass er nicht soo super fit gewirkt hat, haben wir ein wenig langsamer gemacht, waren nur spazieren oder ich hab ihn zusätzlich zu seinen täglichen paar Stunden Koppel abends noch an der Hand grasen lassen, während ich ihn nur geputzt habe.
Yo wurde durch die wenige Bewegung ziemlich schnell wieder knackig und als ich mit einer Stallkollegin ausreiten war, hat er sich dann natürlich von der besten Seite gezeigt :roll: Der gute war ziemlich spannig drauf und im Rennmodus. Aber mit einem knapp 30jährigen Haflinger und nem kleinen Pony hatte er jetzt nicht sooo die Gesellschaft, mit der man sich austoben kann :D Also war der Herr ein bisschen blöd im Kopf.
Ansonsten waren Gina und Yo jeden Tag jetzt auf der Koppel, in der letzten Woche eigentlich immer von morgens bis abends.
Beim Reiten vor drei Wochen lief Yo in der Stunde zu Beginn mega genial. Nachdem ich S. bat es zu filmen lief er natürlich nicht mehr so toll....war ja klar. Zwei Videos hab ich trotzdem für euch:
https://youtu.be/eZTN8jtfUsw

https://youtu.be/hQMDa9WWErw

Die Stunde danach war eher so naja. Man hat irgendwie gemerkt, dass wir sonst nicht viel in der Woche gemacht haben. Er hat sich links fest gemacht und ist dann auch nicht so gut galoppiert. Ich selbst hatte an dem Tag aber auch ziemliche Probleme zu sitzen, weil vor allem im Aussitzen hab ich irgendwie mit den Oberschenkeln geklemmt und konnte so nicht so gut sitzen, aber ich bin auch einfach nicht lockerer geworden. Naja, ich hab dann den Bub nach Hause geführt, kann er ja nix für, wenn die Alte obendrauf nicht locker wird :P
Die Woche drauf habe ich ihn wieder ein bisschen longiert. Da hat man schon seine angestaute Energie gemerkt, weshalb er den Tag drauf sich auf dem Platz austoben durfte, was er auch von alleine gemacht hab, während ich noch abgeäppelt habe^^
Er hatte seinen Spaß durch die Gegend zu fetzen. Mir ist auch hier aufgefallen, dass sein Galopp auch im Freilauf echt besser geworden ist.
Am Tag drauf war Reitstunde. Yo war ein klein wenig nörgelig am Anfang, aber mit Übergängen, Vierreck verkleiner/ vergrößern und Schlangenlinien bekamen wir ihn wieder motiviert. Der Herr lief dann richtig genial im Trab, ich konnte wieder super sitzen, das Klemmen meinerseits von letzter Woche war war. Das Ganze hat sich wieder wie richtiges Dressurreiten angefühlt. Yo hat so schön mitgemacht, so dass wir dann irgendwann ans galoppieren sind. Wir haben mit der schlechten Hand angefangen. Da war der Galopp ok, auf der guten Hand sind wir nur einmal galoppiert, weil er sooo gut galoppiert ist. Richtig schön angesprungen, er hat nachgegeben und ist schön durchgaloppiert. Auf der linken Hand sind wir dann auch nochmal galoppiert und auch da hat er dann viel besser geklappt, er war dann auch viel ruhiger. Am meisten freu ich mich aber echt darüber, dass seine Hektik vorbei ist und er sich sofort in ein ruhiges v/a nach dem Galopp strecken kann. Nach der Stunde durfte er noch Mähnenkraulen mit seinem gescheckten Pferdekumpel machen, die zwei sind echt so goldig.

Am Samstag gabs mal wieder ein bisschen Doppellongenarbeit. Ich wollte meine Kamera eigentlich mitnehmen, aber ich Trottel hab es natürlich vergessen, weshalb es nur zwei doofe Handyvideos gibt. Man hat ein wenig gemerkt, dass wir das jetzt ca. zwei Wochen nicht mehr gemacht haben, denn Yo hat wieder mehr nach außen gedrängt, so dass ich mehr Pferd auf der Longe hängen hatte.

https://youtu.be/ool7AyXSt2Y

https://youtu.be/jIlq0liEmWc


Gestern bin ich dann nochmal auf dem Platz geritten und was soll ich sagen? Ich hab das beste Pferd der Welt ♥ Am Anfang haben wir ein bisschen Schenkelweichen und Schulterherein gemacht. Selbst am längeren Zügel hat das ganz gut geklappt. Auch am aufgenommenen Zügel war er die ganze Zeit bei mir. Im Trab konnten wir dann auch schön v/a reiten. Ich hatte zwei Stangen hingelegt, die haben ihn beim ersten drüberreiten wohl überrascht, so dass er die Bremse gezogen hat und dann drüber gesprungen ist :lol: Danach lief er aber jedes mal super brav und ohne Taktverlust über die Stangen. Auch beim Aussitzen kam ich gut zum sitzen, hatte ein konzentriertes Pferd und ich musste echt aufpassen was für Hilfen ich gab, weil er echt aufs kleinste Zeichen reagiert hat. Dann hab ich aus Spaß Schulterherein im Trab probiert. Kein Thema, als würden wir das jedes Mal reiten. Galopp? Kein Problem, ich bekam einen gleichmäßigen, für uns ruhigen Galopp, so dass ich mich langsam mehr auf mein Sitz konzentrieren kann und ihm da auch mehr Ruhe vermitteln kann. Einmal wollte ich ein Kurzkehrt als Handwechsel reiten, das kann er bisher nur auf einer Seite gut, aber ich hab die Seiten verwechselt, weshalb wir auf der schlechten Hand waren, aber nach kurzem Zögern hat er mir ein schönes Kurzkehrt abgeliefert. Ich kann euch sagen, ich saß die ganze Zeit mit einem fetten Grinsen im Gesicht auf dem Pferd. Das hat so Spaß gemacht, ein super konzentriertes Pony, das nicht diskutiert, sondern willig und aufmerksam mitarbeitet, einfach herrlich ♥ Ich musste mich echt bremsen, dass ich irgendwann den Schlussstrich ziehe, ich hätte ewig weiterreiten können.

Heute sind die Pferde wieder auf die Koppel bei mir zuhause gezogen und am Sonntag geht es dann wieder hoch auf die Sommerkoppeln. Irgendwie bin ich auch wieder froh, wenn die Zwei da oben stehen, weil es einerseits weniger Arbeit ist und andereseits sind die Pferde einfach glücklicher, wenn sie den ganzen Tag auf der Koppel stehen, aber die Halle und einen guten Platz werde ich trotzdem vermissen.

Zu Gina: seit sie wieder das Eisen auf ihrem kranken Huf hat, wird sie wieder etwas antrainiert u.a. mit Spaziergängen. Die ersten paar Tage hat sie noch getickt im Trab, aber mittlerweile geht sie wieder klar. Außerdem ist sie unausstehlich, weil sie jetzt so Langeweile hatte. Die rennt oft bockend durch die Gegend und ärgert meinen armen Bub.


die Pferdis im Garten
Bild

Bild

Bild
Herr Pferd hat die Katze erspäht :lol:

Bild

Bild

https://youtu.be/Q1c6ASpC52Q
Ich musste wieder Dienste leisten :D

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Sa 20. Mai 2017, 23:10
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
Hallöchen ihr Lieben,
ich melde mich auch mal wieder zu Wort, es tut mir leid, es ist schon wieder lange her, dass ich was von uns hab hören lassen, aber da die Wettkämpfe bei mir wieder angefangen haben, ist leider nicht mehr so viel Zeit zum Schreiben.

Als ich das letzte Mal geschrieben hab, standen ja die Pferde bei mir hinterm Haus. In der Zeit war ich nur einmal mit Yo am Stall für die Reitstunde, ansonsten haben wir eher rumgeblödelt und viel gekuschelt.

Eine Woche später ging es dann mit dem Hänger hoch auf die Koppeln. Die beiden Pferdis sind ca. vor 8 Jahren das letzte Mal mit einem Hänger gefahren. Ich hatte zwar vor etwa zwei Jahren mit Yo ein bisschen Hängertraining gemacht, aber es war damals nie so, dass er direkt reinging. Ich war vor dem Verladen selbst auch ziemlich aufgeregt, weil ich echt nicht wusste wie schnell das über die Bühne gehen würde mit dem Verladen. Und was macht mein weltbestes Pferd? Sieht das die Klappe offen ist und zieht schon in Richtung Hänger und marschiert dann einfach da hinter mir rein, als würde er regelmäßig nix anderes machen, ich kann euch sagen, ich war so unglaublich stolz auf mein Bub♥
Tja, während der Yo in ca. 10sec im Hänger war, hat Gina etwa 45min gebraucht… Die Olle hat sich partout nicht überreden lassen. Dadurch ist Yo leider dann doch nervös geworden, weil er nicht wusste warum die Madame draußen so ein Theater macht. Naja, nachdem Gina iiirgendwann mal drin war, war die Fahrt eigentlich sehr ruhig. Die Beiden waren dann glaub auch sehr froh in ihrer „eigentlichen“ Heimat angekommen zu sein. Dort oben hing die Natur leider ziemlich hinterher, weil es immer ein paar Grad kälter ist und es schon Wochen nicht mehr geregnet hatte.
Bild
wieder zuhause

Wir haben dann noch ein eine Zeit lang Heu zugefüttert. Da konnten wir schon mal das Heu von dem Bauern testen, das wir ab nächsten Winter bekommen, denn C.‘s Bruder füttert das seinen Schafen. Das Heu sieht toll aus, riecht gut und staubt überhaupt nicht. Die Pferde sind total auf das Heu abgefahren, obwohl sie Heu sonst eher liegen lassen, wenn sie die Wahl zwischen Heu und Gras haben.
Bild
tolles Heu

Der Regen hat dann Gott sei Dank bald eingesetzt und blöderweise seit dem kaum noch aufgehört :P
Dafür wächst jetzt endlich das Gras, auch wenn ich mir wünschen würde, dass es endlich mal warm und trocken wird :D

Reittechnisch lief es bei uns weiterhin echt gut, es macht so Spaß. Ich hatte ja ein bisschen Bammel vor der ersten Stunde oben auf dem „Platz“ weil es so gut lief, als ich noch den Sandplatz geritten bin und ich wollte nicht, dass es vielleicht wieder weniger gut läuft, weil der Platz oben doch einfach viel schwieriger zum Reiten ist. Aber Yo hatte dieses Jahr überhaupt keine Schwierigkeiten sich mit dem Platz zurechtzufinden, deshalb hab auch ich mich da sehr schnell dran gewöhnt. Die erste Stunde haben wir eigentlich nur locker im v/a gearbeitet um einfach das Gefühl für den Platz zu bekommen.
Auch die Stunden danach waren echt gut, Yo ist total motiviert im Moment und arbeitet echt super mit. Er diskutiert echt so gut wie gar nicht mehr, es macht also echt Spaß im Moment. Nur beim Ausreiten ist er momentan etwas knackig drauf :P

Hier sind noch ein paar Videos, die sind leider eher vom Schluss, da war er schon etwas müde
https://youtu.be/QafV2q3l5wE

https://youtu.be/Xb6aMMaByG8

https://youtu.be/oLjdk4giR7E

Was gerade etwas besser laufen könnte, ist die Doppellongen-Arbeit. Yo driftet immer sehr nach außen, dadurch hab ich immer viel Druck auf den Longen, was ich eigentlich gar nicht will, weil er dann natürlich durch den Druck viel zu eng kommt, aber das bekommen wir garantiert auch wieder hin.


So insgesamt kann man sagen, dass es echt gut bei uns lief. Yo und ich verstehen uns echt gut im Moment, das klingt irgendwie komisch, das so zu beschreiben, aber es macht momentan echt Spaß mit ihm und auch so im Umgang ist er wieder sehr kuschelig, hach ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber er macht mich wieder sehr glücklich im Moment. Es war am Anfang auch echt super komisch und auch irgendwie „hart“ für mich nicht mehr jeden Tag zum Pferd zu „müssen“ seit die Pferde wieder auf den Koppeln stehen, da ich mich jetzt wieder mit C. abwechsle.

Ganz wichtig zu erwähnen ist natürlich auch der Freitag vor drei Wochen, der 28.04.2017, das war der Tag, an dem ich seit 10 Jahre bei Gina und Yo bin, das ist echt eine lange Zeit, damals hätte ich niiie für möglich gehalten, dass mir jemals eins der Pferde gehören würde. Alles war in den 10 Jahren definitiv nicht immer schön und einfach, aber ich bereue keinen Tag.

Bild
Mein Bester und das schon seit 10 Jahren♥

Tja, jetzt zu den weniger guten Nachrichten. Letzte Woche ist mir beim Putzen aufgefallen, dass Yo am linken Hinterbein, direkt über der Fessel, also im Bereich vom Sehnenansatz, eine dicke Stelle hat. Man hat gemerkt, dass sich da irgendwie Flüssigkeit gesammelt hat. Die Stelle war allerdings nicht warm und Yo war nicht schmerzempfindlich, wenn man es abgetastet hat. Trotzdem war mir das nicht so geheuer, weil es halt im Bereich der Sehne war, eine Stelle an der man definitiv nichts haben möchte. Ich hab das Ganze dann erstmal zwei, drei Tage beobachtet. Die Stelle wurde nicht wirklich dicker, aber auch nicht dünner. Ich hab Yo auch mal kurz an die Longe gehängt um zu sehen wie er läuft. Er lief nicht ganz klar, aber er ging jetzt auch nicht wirklich lahm, es machte auf mich eher den Eindruck als würde etwas klemmen und nicht, dass er wegen seinem Fuß lahmt.

Ich hab mir dann Blutegel bestellt und die Osteopathin angerufen, die zum Glück am nächsten Tag schon kommen konnte. Am Dienstag war dann die Osteopathin da und hat beim ersten Abfühlen festgestellt, dass es sich so anfühlt, dass die Sehne und der Fesselträger in Ordnung sind. Da ist mir doch erstmal ein Stein vom Herzen gefallen. Sie hat ihn dann auf dem Weg von der Koppel zum Reitplatz beobachtet und gemeint, dass er schief in der Hüfte ist. Ich hab ihn dann auf hartem und weichem Boden und an der Longe vorgetrabt. Sie kam zu demselben Schluss, dass er nicht richtig lahmt, aber nicht klar geht. Sie hat dann erstmal im Bereich der Hinterhand geguckt. Er war wohl im Bereich Kreuzdarmbein im Übergang zum Schweif blockiert, dadurch hat es den Muskel verzogen, der dann auf den Schleimbeutel auf der Hüfte gedrückt hat und die Lahmheit ausgelöst . Beim Komplettdurchcheck kam raus, dass Yo auf der linken Seite an ziemlich vielen Stellen von Kopf bis Schweif blockiert war, am schlimmsten an der Hinterhand, aber auch ziemlich im Hals- und Schulterbereich. Die Osteopathin war dann meiner Meinung … mein Tollpatsch hat mal wieder einen Abgang auf der Koppel gemacht und ist dabei wohl blöd auf die linke Seite gefallen. Wahrscheinlich ist er dabei noch blöd auf sein linkes Hinterbein gefallen bzw. es könnte ihm weggerutscht sein und er ist drauf gefallen, was zu dem dicken Bein geführt haben könnte, das laut Osteopathin eine Sehnenscheidenentzündung sein kann. Da die Pferde zuvor auf einer steilen Koppel standen und ich den Bub schon ein paar Mal mit Vollgas die nasse Koppel hab runterdüsen sehen, hatte ich schon die Vermutung, dass er hingeflogen ist.
Die Osteopathin hat mir geraten, auf jedenfall zwei- bis dreimal Blutegel anzusetzen und zwischendurch das Bein mit Magerquark einzuschmieren. Nachdem Yo eingerenkt und akupunktiert wurde (er hat die Behandlung soooo genossen, der war echt so tiefenentspannt, da waren sogar alle Fliegen egal), gab es noch die erste Blutegelbehandlung.
Ich fand aber auch die Frage von der Osteopathin mal wieder genial: „wie alt ist der eigentlich?“ „ähm 15“ „waaas? Der sieht nicht aus wie 15“ „ ja ich weiß, das bekomme ich öfter zu hören“ xD mein Pferd ist halt jung geblieben :P
Yo hat aber jetzt auf jedenfall mindestens 10 Tage Pause verordnet bekommen, damit die Sehne nicht doch was abbekommt. Sollte die Schwellung an der Fessel nicht zurückgehen, hat sie mir aber trotzdem zu einem Ultraschall geraten.

Am Donnerstag bin ich gespannt zum Pferd gefahren, weil ich unbedingt wissen wollte wie das Bein aussah. Yo sorgt irgendwann noch dafür, dass ich einen Herzinfarkt bekomme, denn als er mein Auto gehört hat, kam er mit Vollgas die Koppel runtergaloppiert (sie ist zwar nicht so steil, aber es geht trotzdem etwas bergab) und hat dann zwei Meter vorm Zaun einen Sliding Stop auf der nassen Wiese hingelegt. So viel zum Thema Pause und schonen. :roll:
Das Bein allerdings hat sich schon deutlich besser angefühlt, die Schwellung ist auf jedenfall zurückgegangen. An dem Tag gab’s dann ne Packung Magerquark aufs Bein, was Yo nicht so toll fand, weil er den Geruch echt widerlich findet :D Außer Magerquark gab’s noch viele Streicheleinheiten.
Heute war das Bein nochmal ein bisschen dünner. Yo wird es so langsam langweilig, er überlegt sich ständig neue Dinge, die er anstellen könnte. Ich hab ihn geputzt, weil ich dachte, ich tue ihm etwas Gutes, aber ich glaub, er fand es eher doof, weil er still stehen sollte.

Bild
aufdringliches Pferd heute :D

Bild




Ach ja, außerdem war ich Anfang Mai mit einer Freundin auf dem Maimarkt, dort hab ich mir endlich ein Lederhalfter gekauft. Ich war schon so lange auf der Suche nach einem, aber mir hat bisher noch keins so richtig gefallen. Ich finde dieses steht Yo unglaublich gut!

Bild

Bild

Bild

Bild


Allerdings hab ich, als wir uns die Dressurprüfungen angeguckt haben, mal wieder nicht verstanden wie das mit der Bewertung funktioniert. Wieso bekommt ein Paar, bei dem das Pferd die ganze Prüfung über deutliche Taktfehler macht, die besonders in der Verstärkungen zu sehen waren, deutlich mehr Punkte, als ein Paar, dessen Ritt einfach absolut harmonisch aussah und einzig allein die Piaffen nicht so gut waren? Naja, die Springprüfung und die Behindertenprüfung, die wir uns zum Schluss angesehen haben, waren wiederum schön anzusehen :)

Hier noch ein paar weitere Bilder:

Bild

Bild
die doofen Pferde haben einfach die Zwetschgenbäume bei mir zuhause gefressen :roll:

BildBild
Yo bekommt wieder seinen weißen Flaum, wie immer, wenn das Winterfell ausgeht :D

Bild
da kann man auch mal morgens vorm Frühstück im Schlafanzug zu den Pferden gehen :lol:

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Zuletzt geändert von Chikiwiki am So 21. Mai 2017, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: So 21. Mai 2017, 00:08
Benutzeravatar
Offline

Profil
Falsche Links bei den Videos :)

Freut mich dass es in den Reitstunden gut läuft! :D

Glückwunsch zum Jubiläum, 10 Jahre ist ja schon ne ordentliche Zeit! :D

Gut dass das mim Bein nix schlimmes war! :)

Das 1. Bild ist ja mal voll süß <3

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: So 21. Mai 2017, 08:56
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
jetzt sind es die richtigen Links^^

Dankeschön :)

Ich bin auch sehr froh, dass das mit dem Bein nichts schlimmes ist!

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Do 22. Jun 2017, 00:53
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
Hallo ihr Lieben,

ich lasse auch mal wieder etwas von uns hören. Diesmal wird mein Bericht nicht so lang, ich verspreche es^^

Tjaa…der letzte Stand war ja, das Yo das dicke Bein hatte, das aber nach zweimaligem Ansetzen von den Blutegeln deutlich besser wurde. An einem Tag war es dann endlich ganz dünn, aber noch am selben Tag kamen zwei fremde Pferde auf eine neue Nachbarkoppel. Da war natürlich das Gerenne groß und das Bein am nächsten natürlich wieder dick. Da es dann auch nicht wieder ganz dünn wurde, sondern immer noch eine kleine Schwellung geblieben ist, hab ich den Tierarzt gerufen. Das Bein wurde dann geröntgt…und dann kam die tolle Diagnose: „Sehne am Gleichbein verletzt oder anders gesagt: der Fesselträger ist verletzt“ Auf die Frage der Tierärztin ab wann sie wieder im Stall stehen, hab ich dann mit: Mitte, Ende Oktober geantwortet. Da kam nur zurück: Ok, dann machen wir da den nächsten Termin.

Ich kann euch also leider keine guten Neuigkeiten von uns berichten. Für Yo heißt es jetzt erstmal Koppelpause bis die Pferde wieder in den Stall kommen. Die Tierärztin werde ich (für den Fall, dass es zwischendurch nicht schlimmer werden sollte) im November anrufen für einen Kontrolltermin, er bekommt den kompletten Oktober noch Pause. Ab dem nächsten Schmiedtermin kommen auch die Eisen runter und er wird die nächsten Monate barhuf laufen, weil er ja die Eisen erstmal nicht braucht. Außerdem hat mir die TÄ geraten nochmal Blutegel anzusetzen

Yo ist jetzt natürlich eeetwas gelangweilt, weshalb er mich auf Schritt und Tritt verfolgt und mich abschleckt wie so ein Hund :D Da kamen auch letztens zwei ältere Frauen vorbeigelaufen und meinten nur: „Das muss Liebe sein“ oh ja, das ist es :D
Wir fokussieren uns jetzt auf Zirkustricks. Ins Kompliment kommt er jetzt nur noch mit minimaler Hilfestellung und bleibt auch unten bis es das Kommando zum Aufstehen gibt. Außerdem hat er mal eben in kürzester Zeit Plié und Tanzen gelernt, der alte Streber :D Wir versuchen uns jetzt auch am Ablegen, allerdings finde ich da echt schwer, weil ich nicht genau weiß, wie ich ihm das am besten vermitteln soll, was ich von ihm will.
Falls ihr auch noch irgendwelche Ideen für Zirkuslektionen und Tricks habt, die nicht die Sehnen der Hinterbeine beanspruchen, immer her damit, wir haben noch ein wenig Zeit zu überbrücken^^

https://youtu.be/Q_9A6bwMZpk
neuer Trick :D



Nun ja, wir haben jetzt 6 Wochen Pause hinter uns und noch etwa 4 ½ Monate vor uns bis wir wissen wie es weiter gehen wird. Drückt uns die Daumen, dass es im November wieder ok ist und wir nicht noch ne Verlängerung der Pause dranhängen müssen, davor hab ich echt Bammel.
Das Ganze wird glaub ich schon eher hart für mich, weil das Jahr so gut für uns angefangen hatte und Yo bevor das passiert ist, einfach so gut drauf war und so toll bei allem mitgemacht hat. Mir fehlt es mit dem Pferd zu arbeiten und vor allem fehlt mir der Reitunterricht :( ich hab schon überlegt, ob ich mir für den Zeitraum eine RB suchen soll, aber ich weiß auch nicht, mal schauen :/

Meine RL hab ich letzte Woche trotzdem gesehen, denn ich war mit ihr und einer Freundin auf der Rennbahn. Ich war das erste Mal in meinem Leben auf der Rennbahn und ich muss sagen, ich war positiv überrascht, da dort sehr nett mit den Pferden umgegangen wurde. Man hört ja sonst oft von negativen Berichten. Aber ich weiß jetzt warum Yo manchmal so durchgeknallt ist, das muss an den Rennpferdegenen liegen, auch wenn wir uns Galopprennen angeguckt haben, ich hab ihn doch in dem ein oder anderen Pferd wiedererkannt :D
Nach dem Rennen waren wir noch im Stall meiner RL. Dort konnte ich ihr Pferd kennen lernen. Viel toller fand ich aber die zweijährige Stute, die dabei stand. Meine RL darf diese nämlich ausbilden. Die Kleine kennt bisher noch gar nichts und ist einfach nur zuckersüß und wollte die ganze Zeit gekrault werden♥
https://youtu.be/4Wmm10nyVUg
ich hätte sie am liebsten mitgenommen


Außerdem haben wir gestern das neue Heu für den Winter im Stall eingelagert und das ist einfach soooo viel besser als das alte Heu. Die Farbe und der Geruch sind einfach toll. Bei der Hitze gestern hat das toll gerochen.

So, das war ein kleines Update von uns mit großen, nicht erfreulichen Neuigkeiten. Ich bin gespannt was die nächsten Monate bringen und hoffe einfach so sehr, dass Ende diesen Jahres alles wieder ok ist und wir wieder ganz langsam anfangen können.

Bild
Ist er nicht so unglaublich goldig? ♥

Bild
er mutiert langsam, aber sicher wieder zur Kugel

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Do 22. Jun 2017, 22:39
Benutzeravatar
Offline

Profil
Ach Mensch so ein Mist grad jetzt wo ihr so ein Lauf mit dem Training hattet :/
Gute Besserung!

Wenigstens glänzt er wie poliert! :D

Ich versuch dem Hafi ja gerade das Knien zu vermitteln weil er sich zwar aus dem Wälzen ablegen kann aber ich es schöner und kontrollierter finde wenn sie's aus dem Knien lernen. Allerdings sind Knien wie auch Kompliment schon Übungen die ziemlich auf die Hinterhand gehen :?

Ach was für ein knuffiges Baby :) Sieht aber irgendwie so arg unfertig aus, viele Zweijährige sehen ja schon wie fertige Pferde aus :D

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Di 25. Jul 2017, 23:01
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
tja, ich ziehe mit meinem Pferd gleich, denn gerade als es richtig gut im Leichtathletiktraining lief, hab ich mir direkt mal ne Zerrung eingehandelt :P Muss wohl Voodoo oder so sein^^

Das stimmt, glänzen tut er wirklich, aber dafür muss man ihn eigentlich noch nichtmal putzen :D

Ich probier das Ablegen jetzt über das Wälzen und wenn sein Bein wieder in Ordnung ist, werden wir das übers Kompliment probieren.

Nicht wahr? Der ist einfach das totale Baby :D Du hast echt recht, dass es genug zweijährige gibt, die aussehen wie fertige Pferde und er sieht mit seinen 15 Jahren aus wie ein zweijähriger oder so :D



Soo ihr Lieben,

ich berichte mal wieder, was wir so den letzten Monat getrieben haben. Die Woche, in der das Heu kam, bin ich das Wochenende über auf ein Festival gefahren, das hieß, ein paar Tage ohne Yo auskommen. C. hat mich aber auf dem Laufenden gehalten, was sein Bein betrifft. Yo findet dafür auch, dass mein Festivalbändchen ein neues Spielzeug für ihn ist :D

Ansonsten lief die letzte Zeit für Außenstehende wahrscheinlich eher unspektakulär ab. Yo's Bein entwickelt sich meines Erachtens ganz gut. Die Schwellung geht immer weiter zurück. An warmen Tagen ist noch eine leichte Schwellung zu fühlen, aber eigentlich auch nur noch, wenn man weiß wo. An so Tagen wie gestern und heute, an denen es ca 16°C hat, ist das Bein komplett dünn und kalt.
Er tobt auch weiterhin fröhlich auf der Koppel rum und sieht es nicht ein langsam zu machen. Ihm ist unendlich langweilig, obwohl ich mein bestes gebe mir Beschäftigung für ihn auszudenken. Also wenn ihr Ideen für irgendwelche komplett sinnlosen Tricks habt, immer her damit. Er kann jetzt den Schlüssel aus der Tasche ziehen und Eimer aufheben :D Außerdem versucht er immer mich auszuziehen, aber das hat er sich selbst beigebracht :P

https://www.youtube.com/watch?v=fjayqrf0p7I
Eimer aufmachen

https://www.youtube.com/watch?v=RuPj_E0J89M
Eimer aufheben

Seine Langweile ist auch der Grund weshalb ich den Gedanken, mir für ein halbes Jahr eine RB zu suchen, wieder verworfen hab. Ich bring es nicht übers Herz, Zeit mit einem anderen Pferd zu verbringen, Zeit die ich eigentlich bei Yo sein könnte, wenn er eh schon Langeweile hat. Dann bin ich die Zeit lieber bei ihm und beschäftige ihn irgendwie.

Außer Kunststückchen üben, knuddeln und kraulen wir auch ganz viel. Ich kann euch sagen, der Herr verliert schon wieder seit ein paar Wochen sein Sommerfell.

Vorgestern hat er mir einen großen Liebesbeweis geliefert :P C. ist mit einer Tüte voll Brot und Bananen über die Koppel Richtung Gina gelaufen, weil die nicht her kam. Yo hatte schon etwas bekommen und wusste also was da drin ist. Ich kam gerade erst bei den Pferden an, dementsprechend war Yo's Interesse an der Tüte größer. C. meinte noch im Weggehen :"Sorry" weil Yo ihr hinterher ist und nicht zu mir kam. In dem Moment dreht Yo auf der Hinterhand um, galoppiert auf mich zu, bleibt vor mir stehen und drückt mir die Nase ins Gesicht. Juhuu er mag mich mehr als seine geliebten Bananen :lol:


Gestern wurden die Pferde auch geimpft wobei Yo wieder in eine Art Trance gefallen ist, schon beim Abhören. Irgendwie findet der Impfen wohl ziemlich toll, denn Gina's Impfung hätte er sich auch gerne noch abgeholt :D
Gestern sollte auch eigentlich der Schmied kommen, aber aufgrund des anhaltenden Regens wurde der Termin verschoben. Zwei Eisen von Yo waren aber schon so locker, dass wir sie schon runter gemacht haben. Ab jetzt läuft er ja eh erstmal barhuf.

Joa und außerdem hätte Yo letztens fast ein Hund zermatscht. Die zwei Nachbarpferde stehen jetzt auch komplett auf der Wiese und nicht mehr nur stundenweise. Die Leute dazu kommen immer wieder mal zu uns an die Koppel, wenn sie Fragen haben. Ist ja kein Problem, das Problem ist nur, dass sie zwei Malteser (oder so irgendwas, so zwei kleine weiße Fußhupen halt :D ) haben, die die Pferde immer ankläffen. Ich erklär jedes Mal, dass Yo keine Hunde mag und auch mal tritt. Immer ist die Antwort: "ja dann lernen die das mal, dass sie das nicht machen sollen" ich mein ja nur, dass das Duell 500kg Pferd gegen 3Kg Hund wohl eher besser fürs Pferd ausgeht, aber ok. Dieses Mal ist der eine Hund auch wieder kläffend um Yo rum, der schon mit angelegten Ohren um mich getigert ist. Dann stand der Hund direkt vor Yo und bellt ihn lautstark an, Yo geht nur mit angelegten Ohren ein Schritt vor, senkt den Kopf und hebt dann die Vorhand kurz an um in schönster Manier mit gestreckter Vorderbein nach vorne auszuschlagen. Der Hund war zu seinem Glück schnell weg, weil der wäre sonst hops gewesen. Immerhin haben die Besitzer dann mal eingesehen, dass sie das Vieh wohl besser auf die Arme nehmen sollen.


Ansonsten war bei uns letztens wieder Reitturnier im Verein, wo ich wieder das Vergnügen hatte über 20 Arbeitsstunden machen zu können. Den einen Tag kam dann noch der Anruf, dass das Stroh noch an diesem Tag kommt und nicht erst die Woche darauf. Also bin ich nach knapp elf Arbeitsstunden in den Stall gefahren um das Stroh mit abzuladen und danach noch zu den Pferden zu fahren. Mann war ich platt hinterher.
Ich hab dann beim Stroh abladen mit C.s Papa rumgeblödelt, weil er ja der eigentliche Besitzer von Yo war. Er meinte dann halt, dass es ja voll blöd ist, dass ich jetzt so lange nichts mit Yo machen kann. Ich hab dann nur gemeint: "ja, kann ich ihn noch umtauschen? hab ich noch Garantie drauf?" Kommentar von ihm: " wie lange gehört er jetzt dir?" "naja im Mai waren es drei Jahre" "sorry, Garantie abgelaufen, kein Umtausch mehr möglich. Aber die Garantie über hat er ja gehalten" :D Kommentar von C.s Mann: "ja so ist das halt, wenn man Gebrauchtes kauft" :lol:
Wir versuchen das Ganze halt einfach mit Humor zu nehmen, ändern können wir am kaputten Fuß eh nix ;)


Ein Gedanken hat mir eine Freundin allerdings letztens in den Kopf gesetzt. Sie will dieses Jahr das Reitabzeichen machen und hat gefragt, ob ich das mit ihr zusammen machen möchte. Jetzt spukt mir diese Idee im Kopf rum, weil irgendwie wäre das ja schon cool. Bis auf die Tatsache, dass ich schon fast drei Monate nicht mehr auf dem Pferd saß und eeeewig kein Springunterricht mehr hatte. Das Ganze wäre zwar erst im November, aber naja mal schauen :D

Das wars erstmal wieder von uns. Ihr seht, wir versuchen irgendwie das Beste draus zu machen im Moment, dass Herr Pferd vor Langeweile nicht noch mehr Unfug anstellt, als er es ohnehin schon tut^^

Bild
Pummelchen

Bild
ich finde diese Viecher ja schon irgendwie wahnsinnig faszinierend

Bild

Bild

Bild
er bekommt wieder Punkte, daran sieht man, dass das Winterfell wiederkommt

Bild
Hängebauchschwein

Bild

Bild
elender Frechsdachs :roll:

Bild
"ey Yo, lass mal Duckface machen" "alles klar"

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Mo 4. Sep 2017, 20:46
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
Hallo ihr Lieben,

ich berichte mal wieder was bei uns so los war im letzten Monat. Der Samstag nach dem Impfen kam dann der Schmied und hat Yo die Eisen abgenommen und er läuft jetzt barhuf. Außerdem war ich mit einer Freundin beim Krämer-Resteverkauf und hab wieder ein bisschen eingekauft :D Ist ja nicht so, dass es besonders sinnvoll wäre Schabracken zu kaufen, wenn man sein Pferd eh nicht reiten kann :D
Aber so insgesamt hab ich mich im Vergleich zu sonst zurückgehalten^^

Bild
Ist doch nicht viel :D

Am 2.August hatte ich eeendlich mal wieder Reitstunde bei S. Es hat mir so gefehlt, auch wenn ich gemerkt hab, dass ich etwas außer Übung war nach drei Monaten ohne Reiten, so eine lange Pause hatte ich noch nicht seit ich angefangen habe zu Reiten. Falls ihr euch fragt auf wem die RS mit denn war, wo Yo doch immer noch krankgeschrieben ist, das war dieser riesige Schecke einer Freundin von mir, mit dem sich Yo so gut versteht. Von ihm hatte ich hier auch schon Bilder. Bisher saß ich ja nur einmal vorher für fünf Minuten auf ihm, von dem her war das sehr ungewohnt. Ich bin ja Yo’s kurze Schritte und seine Wendigkeit gewohnt, weil er ja so klein und kurz ist. Und dann sitz ich da auf Idefix, dem ewig langen Schiff mit den riesigen Schritten und dem großen Wendekreis :D Außerdem muss man bei Idefix auch wirklich jeden Schritt reiten, was ich überhaupt nicht gewohnt bin, weil bei Yo Miniimpulse mit dem Schenkel reichen, weil er sonst gleich wieder am rennen ist^^
Aber die Stunde hat total Spaß gemacht, Idefix hat auch super mitgemacht, auch wenn er zwischendurch immer mal getestet hat. Im Galopp war ich am Anfang ziemlich aufgeschmissen, weil man gut mit dem äußeren Zügel dran bleiben muss und gleichzeitig gut rantreiben muss. Bei Yo war das im Galopp irgendwie umgekehrt, dass er ausfällt, wenn man zuviel Zügel hat, aber nicht so viel getrieben werden kann, weil er sonst zu schnell wird :D Und ich hab auch gemerkt, dass ich nicht mehr so häufig galoppiere wie zu Schulpferdezeiten, ich bin da selbst etwas aus der Übung, aber der liebe Idefix war sehr gütig mit mir.

Vor zwei Wochen ging es dann auch wieder eine Woche nach Österreich, wo ich dann jeden Tag auf dem Pferd saß und auch mal wieder gesprungen bin. Da meine liebe Fire dieses Jahr leider nicht lief, bin ich dieses Jahr häufig Franz geritten, der war zwar letztes Jahr auch schon da, aber irgendwie wurde ich da nicht so warm mit ihm. Ich fand ihn irgendwie charakterlos. Wisst ihr was ich meine? Es gibt so Pferde, die sind totbrav, bei allem und zeigen dabei überhaupt kein Interesse am Menschen oder an irgendwas. So als wären sie Maschinen oder so. Aber dieses Jahr war Franz richtig süß und kuschelig und kam in der Box auch mal auf einen zu und hat nicht einfach stumpf weitergefressen. Ich weiß nicht, irgendwie hat es einfach echt gut geklappt mit uns dieses Jahr. Ich bin ihn dann auch gesprungen. Erst hatte ich ein bisschen Bammel, weil ich schon so lange nicht mehr gesprungen bin, aber Franz war absolut super, er zog genau richtig an, so dass man das Gefühl hatte man kommt gut über den Sprung, aber es wird nicht unkontrolliert. Das hat richtig Spaß gemacht mit ihm.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
wenn sogar der Reitlehrer ein Kommentar dazu macht, dass man die passende Reithose zum Sattel anhat :lol:

Bild
meine Schwester hat mal behauptet wir sehen aus wie Zwillinge, seitdem werde ich dort nur noch Fiesta genannt :D

Auf dem Hof haben sie seit neustem auch ein Pony, das so heißt wie ich :D Bevor ich gesehen hab, dass es ein neues Pony gibt, war ich nur irritiert, dass da plötzlich ein Sattel mit meinem Namen in der Sattelkammer hängt :D

Bild
meine kleine Doppelgängerin :D

Bild

Und ich habe in Österreich das süßeste Wesen dieser Erde gesehen. Ein sieben Wochen altes Minishettyfohlen, das die ganze Zeit gekrault werden wollte. Ich hätte es am liebsten mit eingepackt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Yo geht es übrigens soweit sehr gut, er kugelt weiterhin durch die Gegend. Sein Bein ist je nach Wetter ein bisschen angeschwollen (wenn es heiß ist, aber dann ist das andere auch etwas angeschwollen) oder komplett dünn (bei kaltem Wetter mit Regen).
Er lahmt nicht, ich war mit ihm jetzt zweimal spazieren, damit er mal was anderes sieht als seine Koppel, denn dort hat er angefangen total viel rumzugaloppieren, da dachte ich, dass ein wenig geregelte Bewegung sinnvoller ist^^ Außerdem hatte er es mal wieder geschafft sich irgendwelche Schrammen zuzuziehen während ich im Urlaub war, das kann er immer besonders gut, wenn ich mal ein paar Tage weg bin.

Wir kuscheln nach wie vor ganz viel, ich sitze momentan gerne auf der Koppel und gucke ihm zu, da kommt er immer her und will kuscheln oder beißt auch mal meinen Gürtel kaputt.
Als Beschäftigung hab ich ihm jetzt ein Hundespielzeug gekauft, weil er immer alles angekaut hat. Bei dem Hundeseil kann er sich zumindest nicht wehtun. Das kann er schon gut apportieren und schleudert es begeistert in der Gegend rum.

Bild

https://youtu.be/zbJo8kx-Hdo

Gestern kamen die Pferde auch auf eine andere Koppel, die auf der anderen Seite des Orts ist. Ich durfte Gina rüberreiten und hatte Yo als Handpferd dabei, der war echt totenbrav, ich hatte eher mit Gina zu tun, die auf der Straße so schnell dahingestapft ist. Nur zum Schluss als wir auf den Waldweg eingebogen sind, dachte Yo, dass wir jetzt sofort lostraben und galoppieren und ist ein bisschen rumgehüpft, aber ein paar Meter weiter war ja dann schon die Koppel. Allerdings ist er dort dann auf der nassen Wiese rumgaloppiert. Da bekomm ich schon wieder Angstzustände.
Bild

In etwa 7-8 Wochen geht’s schon langsam wieder Richtung Stall. Die Pferde werden erstmal noch zu mir auf die Koppel kommen und dann Ende Oktober wieder in den Stall.

Ach und außerdem hab ich mich jetzt wirklich fürs Reitabzeichen angemeldet, das ich dann im November machen werde, ihr dürft mir also die Daumen drücken, ich hab ja jetzt schon Angst :P


Bild
Wiedersehensfreude nach meinem Urlaub

Bild

Bild
da ist er gegen den Stromzaun gekommen und stand 5 Minuten mit komischen Gesichtsausdruck in der Gegend :lol:

Bild
es haart schon sehr

Bild
da haben wir im Wald ne Plane gefunde, die mit einer weiteren Plane überdacht und der alte Langweiler stapft mir einfach direkt hinterher :D

Bild
neuer Regenmantel

Bild
meine neue RB beim Probereiten :lol:
Spaß, mein Papa hat sich spaßeshalber mal draufgesetzt für zwei Minuten :D

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: Di 5. Sep 2017, 19:53
Benutzeravatar
Offline

Profil
Megaknuffig das Fohlen! *_*

Süß die Hoppser :D

Voll süß wie er das apportiert :) Aus was ist das denn? Polyester oder sowas? Ist so glänzig :D Ich hab ja eins aus Baumwolle das wird vom Hafi voll verschmäht :roll:

Cool, viel Erfolg schon mal fürs Abzeichen! Mit was für Pferde wirst du das machen? :)

Wie lang muss das Bein jetzt noch geschont werden?

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Formia Yoyo - ein Traber wird Dressurpferd
Verfasst: So 8. Okt 2017, 22:46
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Chikiwiki(ID: 12633)
Jaa, das Fohlen hätte ich so gern mitgenommen. Seit dem Urlaub sucht meine Schwester jetzt auch ständig nach Minishettys, die zum Kauf angeboten werden :D

Man muss sich ja erst wieder ans Springen gewöhnen :P

Das ist wohl aus Baumwolle, aber nachdem der Herr die ganze Zeit dran rumgesabbert hat, glänzt das nicht mehr :lol:

Danke :) ich hab schon mal mit der Theorie angefangen, aber der Lehrgang ist ja erst in etwa 5 Wochen. Ich mach das Abzeichen an einem Reitzentrum, die auch Schulpferde zur Verfügung stellen.

Das Bein soll Pause haben bis die Pferde wieder im Stall stehen.



Soo, dann berichte ich euch mal von unseren letzten Wochen. Ok, eigentlich waren sie nicht spannend und es gibt nicht viel zu berichten :D
Da für mich Anfang September auch wieder die Weinlese angefangen hat, kam das Pony leider etwas zu kurz, weil ich an manchen Tagen nach der Arbeit in dern Weinberg gefahren bin und dann noch weiter zum Pferd, aber da war es natürlich mittlerweile schon dunkel. Deshalb kam er da leider etwas zu kurz unter der Woche, weil es einfach meistens schon dunkel war bis ich dort war. Aber am Wochenende gabs dann immer mal wieder einen kleinen Spaziergang oder viele Streichel- und Putzeinheiten.

Yo sieht momentan sehr gut aus und ist seeeehr gut drauf und galoppiert oft und schnell in der Gegend herum :x Ich hoffe, dass wir bald wieder grünes Licht bekommen, damit er nicht weiter auf dumme Ideen kommt. Auf die Koppel, auf der er hingefallen ist, kommen die Zwei immerhin nicht mehr, weil da die Wildschweine unterwegs gewesen sind und die Koppeln dort sind jetzt die reinste Buckelpiste und in Kombination mit dem Steilen gäb das garantiert nochmal Verletzungen.

https://www.youtube.com/watch?v=cO9_WWvgk8I
Verrücktes Ding :D

Aus Langeweile hat der Herr auch öfter mal schlechte Laune. Letzten Samstag war es z.B. regnerisch und dann hatte er eh schlechte Laune und war beim Putzen unerträglich. Aber nachdem er nur noch mit giftigem Gesichtsausdruck um mich herumgeschlichen ist, hab ich ihn weggeschickt, weil ich da keine Lust drauf hatte. Nach fünf Minuten kam er wieder angeschlichen, wollte kuscheln und hat mit sein Spielzeug hingehoben, damit ich ihm das wieder werfe :D Schlechte Laune dand er wohl dann doch doof :lol:

Gestern Abend war ich erst sehr spät und schon im Dunkeln da, deshalb gabs nur Streicheleinheiten. Yo war schon ziemlich müde und wollte sein Hinterteil gekrault bekommen. Dabei sind seine Atemzüge immer tiefer geworden, der Kopf ging immer tiefer und er hat angefangen zu gähnen, das war so süß :D
Dafür hatte ich heute sehr viel Zeit eingeplant und nach einer ausgiebigen Putzeinheit sind wir noch schön spazieren gewesen. Der Wald sah super cool aus, weil überall Nebel hing, das war so schön. Yo hats glaub ich auch gefallen, der war danach glücklich und entspannt.

Bild

Bild
er sieht doch gar nicht schlecht aus, dafür dass er nur noch auf der Koppel steht oder?

Bild
es war so schön im Wald

Bild

Bild

Bild

Tja, wie ihr seht war es bei uns in letzter Zeit nicht so spannend, einfach weil es auch schon wieder so früh dunkel wird, in zwei Wochen kommen die Pferde schon wieder auf die Koppel bei mir hinterm Haus und in etwa drei Wochen geht es in den Stall. So schnell ist der Sommer schon wieder vorbei.
Diese Woche werde ich mit meinem Papa noch die Heuraufe für die Box fertig bauen, weil ich Yo kein Netz mehr hinhängen möchte und dann ist auch schon wieder alles fertig für den Stalleinzug.

Tja, dass die Pferde bald in den Stall kommen heißt auch, dass ich bald den TA anrufen kann für die nächste Kontrolle (also so in 4-5 Wochen). Irgendwie hab ich Schiss davor, dass das Ergebnis vielleicht nicht gut aussieht :?


ich hab außerdem zum Geburtstag von meiner Schwester ein neues Halfter bekommen

Bild

Bild

Bild
aber er wird so langsam hochnäsig mit neuen Sachen, ich darf ihm keine Markensachen mehr holen :lol:

Bild

_________________
Formia Yoyo-mein Traum wird wahr


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 253 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: