Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Sa 1. Jul 2017, 22:08
Offline

Profil
WR: IsiHol(ID: 343865)
VORWORT

Ich möchte dieses Buch schreiben, damit andere es lesen. Nicht, weil ICH sage, dass es toll ist, sondern weil IHR es toll findet.
Damit ich es perfektionieren kann, schreibt doch bitte Verbesserungsvorschläge. Danke!
Ich habe nicht lange gebraucht, um mir die Handlung auszumalen, trotzdem bitte ich euch, nichts ähnliches im Forum oder wo auch immer zuschreiben, denn die Rechte gehören ALLE mir. Sehe ich irgendwo im Forum oder wo auch immer ähnliches oder werde ich es SOFORT MELDEN.



Hier werde ich jetzt noch eine Inhaltsangabe schreiben.Das erste Kapitel wird es im nächsten Beitrag geben.

Wenn euch die Geschichte gefällt, schreibt es mir doch bitte und empfehlt meine Geschichte weiter. Danke! :)




Inhaltsangabe



Kýla ist Isländerin. Ihre Eltern sind vor zehn Jahren, mit ihr und ihrem Bruder Björn an die Küste der Niederlande gezogen. Damals war Kýla schon fünf Jahre alt und lebte auch dem Hof ihrer Eltern mit dreißig Islandpferden. Darunter zehn Fohlen. Sie hasste ihre Eltern für den Umzug, da keines der Pferde mit auswanderte.Doch nach ein paar Jahren kauften die Eltern einen großen Hof hinter den Dünen auf und kauften sich mehrere Islandpferde. Mit ihnen züchten sie und bauten eine riesige Zucht und einen Ferienhof auf. Kýlas Leben scheint wieder perfekt zusein, doch eines fehlt ihr noch. Liebe. Und auch auf die soll sie nicht lange warten, denn der Neue in der Klasse sieht äußerst gut aus. Sie verliebt sich in den deutschen jungen und auch er verliebt sich in Kýla. Aber das Leben macht es Kýla schwer, zulange scheint sie wohl schon keine Probleme gehabt zuhaben, denn Hannes, ihr Freund, fängt an sich über die Pferde zubeschwere und droht Schluss zumachen. Kýla sitzt zwischen zwei Stühlen, sie liebt Hannes über alles, aber kann sie sich für ihn von ihren Pferden trennen?

_________________
Islandpferdezucht Blesastaðir
Islandpferde aus erster Hand
Günstiger Verkauf
GP 260+
Islandpferde von einer Reallife Isländerreiterin



Home is where ever I am, when I feel you with me. -Sunrise Avenue, Home-


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: So 2. Jul 2017, 11:18

Kapitel 1


Der Nebel liegt über dem schier endlosen Wiesen. Die aufgehende Sinne verwandelt die Landschaft in ein Märchenland. Die vierzig Pferde grasen weitverteilt auf der riesigen Koppel. Ich liege auf dem Rücken eines weißen Pferdes. Sein rechtes Vorderbein ist schwarz und es sieht aus, als wäre es angemalt. Ist es aber nicht. Mein Gesicht liegt auf der langen, dichten Mähne und meine blonden Haare, die mir bis zur Mitte meines Rückens reichen, liegen auf meinem Rücken. DEr Schimmel grast friedlich und schnaubtab und zu. Ich genieße die Stille, die Atmosphäre. Bereits in zwei Stunden wird dies alles weg sein. Die Stille wird durch die wirren Stimmen der Feriengäste ersetzt und die Pferde stehen nicht mehr friedlich grasend im Nebel, sondern in der prallen Sonne dicht an dicht. Kopf an Hintern. Ich werfe einen Blick auf meine schwarze Uhr an meinem linken Handgelenk und muss mich schweren Herzens von dem Märchenland trennen. Ich gleiten von dem weichen Pferderücken und gehe durch das kniehohe, feuchte Gras in Richtung Gatter.
Nach fünfzehn Minuten stehe ich in der Küche und helfe meiner Mutter beim Frühstück zubereiten. In einer halben Stunde werden in der Küche zweil hungrige Ferienkinder stehen, um das Frühstück für fünfzehn hungrige Ferienkinder zuholen. Ich stecke mir ein Schokoladenbrötchen in den Mund in stelle zwei Kannen Kakao auf das Tablet, auf dem eine Herde Islandpferde abgebildet ist. Der Brötchenkorb und die Marmelade stehen bereits auf dem Tablet. "Kýla" Fängt Mama an während sie das Nutella und Wurst und Käse aus dem Kühlschrank holt. Ich weiß was jetzt kommt. 'Wo warst du heute morgen.' Und Mama setzt an, doch ich unterbreche sie. "Ich wurde vor zehn Jahren von allem getrennt, was mir lieb war. Vor fünf Jahren habe ich wenigstens die Pferde wiederbekommen. Seit zwei Jahren laufen jeden Tag in den Ferien und an den meisten Wochenenden Feriengäste über den Hof und reiten meine Lieblinge. Dann muss ich wenigstens morgens mal alleine Zeit mit den Pferden verbringen."




Das ist das erste Kapitel. Schreibt doch bitte, ob es euch gefällt und lest es nicht bloß ohne mir eine Nachricht zuhinterlassen. Danke.
Ich könnt mir auch eine Nachricht schicken, ich heiße im Forum und im WR ISIHOL.
Danke!


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Mo 3. Jul 2017, 20:44
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Lady Amazia(ID: 216789)
Vom ersten Kapitel lässt sich ja bekanntlich noch nicht gar so viel sagen, aber es ist vielversprechend, die Stimmung ist überzeugend rübergebracht. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
Allerdings sind mir einige Fehlerchen aufgefallen, die wohl eher der Flüchtigkeit zuzuschreiben sind. Manchmal sind die Hände einfach nicht schnell genug für den Gedanken. Leider stören solche Fehlerlein ganz gern das Gesamtbild...vllt vorm reinstellen nochmal in Ruhe Korrekturlesen.

_________________
Bild

Bild
©Fotos:scheidecker.com/Design:Carpedi(August´13)


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Di 4. Jul 2017, 13:35

Satina hat geschrieben:
Vom ersten Kapitel lässt sich ja bekanntlich noch nicht gar so viel sagen, aber es ist vielversprechend, die Stimmung ist überzeugend rübergebracht. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
Allerdings sind mir einige Fehlerchen aufgefallen, die wohl eher der Flüchtigkeit zuzuschreiben sind. Manchmal sind die Hände einfach nicht schnell genug für den Gedanken. Leider stören solche Fehlerlein ganz gern das Gesamtbild...vllt vorm reinstellen nochmal in Ruhe Korrekturlesen.



Vielen Dank :) ich werde drauf achten :)


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: So 1. Apr 2018, 14:44
Offline

Profil
WR: IsiHol(ID: 343865)
Kapitel 2

Die Schulpferde stehen träge auf ihrem Paddock. Vermutlich wissen sie genau, dass sie in einer halben Stunde mit Kindern und Jugendlichen, die nicht einmal die Zügel ruhig halten, in der Halle laufen müssen. Ich hänge den Plan, wer heute wann, wo und wen reitet in die Korkpinnwand neben der Tür zur Sattelkammer. "Kýla!" Ich ziehe scharf die Luft ein. Das ist Loona. Ich weiß es genau. Die dreizehn jährige Holländerin fährt total auf mich ab. Sie meinte am ersten Ferientag, dass ich ihr Idol sei, und dass sie eines Tages genauso werden will wie ich. Ich tue, als hätte ich das Ferienkind nicht gehört, und gehe in die Sattelkammer. Loona folgt mir. Ich nehme mir wahllos irgendein Halfter und drehe mich wieder um. Loona wirft einem Blick auf den Reitplan und ihre Miene verändert sich schlagartig. "Ich will aber nicht schon wieder Röskur reiten!" Jammert sie,und guckt mir flehend in die Augen. "Er ist langsam, faul", sie macht eine komische Handbewegung, "dick, und vorallem ist er hässlich!" Fährt sie fort. Ich ziehe eine Augenbraue hoch und mustere Loona. 'Nett sein, sei nett zu den Ferienkinder', schießt es mir durch den Kopf. "Röskur ist weder fett, noch hässlich", gebe ich von mir, "wenn du ihn richtig treiben und gut reiten würdest, hättest du vermutlich richtig Spaß mir ihm." Das schwarzhaarige Mädchen guckt mich mit großen Augen an. "Zeigst du mir, wie man ihn richtig reitet?" Ich rolle mir den Augen. Jedes verdammte anderen Kind wäre wütend, weil ich seine Reitkünste kritisiert haben, außer Loona natürlich. "Keine Zeit." Ich gehe an ihr vorbei und werfe einen Blick auf den gestickten Namen auf dem weißen Halfter. Ymaldur. Ich fange an zu grinsen und mache mich auf den Weg zu seinem Paddock.

_________________
Islandpferdezucht Blesastaðir
Islandpferde aus erster Hand
Günstiger Verkauf
GP 260+
Islandpferde von einer Reallife Isländerreiterin



Home is where ever I am, when I feel you with me. -Sunrise Avenue, Home-


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Mi 4. Apr 2018, 10:57
Offline

Profil
WR: IsiHol(ID: 343865)
Kapitel 3


Nachdem ich Ymaldur gründlich geputzt, auf der Bahn geritten, und dann noch abgespritzt hatte, stellte ich ihn zurück auf seinen Paddock. Ich machte mich zur Reitstunde für die zweite Gruppe der Ferienkinder zur Reithalle auf. "Kýla! Kýla!" Serenaa, ein achtjähriges Mädchen mit aschblondem Haar kommt auf mich zu. Ich mag sie. Sie stellt keine überflüssigen Fragen, kann reiten, geht gut mit unseren Pferden um und redet nicht den lieben langen Tag. Das ist jetzt vielleicht etwas oberflächlich von mir, aber ich empfinde nun mal so. "Serenaa, was ist los?" Ich lächel die Achtjährige warm an. "Skotti ist verletzt. Er liegt auf der Wiese und sein Vorderbeine ist voll Blut." Ich reiße meine Augen auf. Fuck! Ich atme ein, atme aus, atme ein, atme aus.
"Serenaa", wende ich mich wieder an das Kind, "du holst dir Jökull. Die reitest ihn heute." Serenaa nickt eifrig und dreht sich um. Ich mache ich auf den Weg zu Skottis Koppel. "Ach Serenaa!" Ich drehe mich noch ein Mal um. "Danke! Und sag meiner Mutter Bescheid, sie soll zur Wiese kommen!" Serenaa zeigt mir einen Daumen nach oben und rennt zum Haus.

Skottis weißes Bein ist rot. Blutrot. Er hat eine fleischige Wunde unterhalb des Kniegelenks. Vergeblich versucht er immer wieder aufzustehen. "Alles gut, Skotti." Ich streichel ihm beruhigend unter den Augen entlang und er wird augenblicklich ruhig. "Kýla! Was ist passiert?" Meine Mutter kommt auf uns zugerannt und Skotti reißt den Kopf hoch. Ich streichel ihm weiter unter den Augen entlang und er entspannt sich wieder. "Er hat eine fleischige Wunde." Ich nicke zu seinem Bein und meine Mutter wird ganz blass im Gesicht. "Ich rufe Doktor van Rijn."

_________________
Islandpferdezucht Blesastaðir
Islandpferde aus erster Hand
Günstiger Verkauf
GP 260+
Islandpferde von einer Reallife Isländerreiterin



Home is where ever I am, when I feel you with me. -Sunrise Avenue, Home-


Zuletzt geändert von IsiHol am So 22. Apr 2018, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.

Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Do 5. Apr 2018, 12:02
Offline

Profil
WR: IsiHol(ID: 343865)
Kapitel 4

Doktor van Rijn begutachtet Skottis Bein kritisch. Der Schimmelwallach liegt ruhig auf dem Gras der riesigen Salzwiese und beobachtet Doktor van Rijns Tun.
"Habt ihr hier Stacheldrahtzäune?" Der dreißig jährige Mann steht auf und guckt meine Mutter an. Sie schüttelt den Kopf. "Nein, auf dem gesamten Hof ist nirgendwo Stacheldraht." Doktor van Rijn nickt. "Vielleicht hat irgendwer Stacheldraht auf die Wiese geschmissen?" Wieder schüttelt Mama den Kopf. "Wir kontrollieren die Wiesen mehrmals am Tag. Hier kann nichts herumliegen." Doktor van Rijn fährt sich durch die hellen Haare und nickt wieder. "Ich gebe Ihnen eine Salbe und eine Rolle Verband. Der Verband muss morgens, mittags und abends gewechselt werden und dann kommt auch jedes Mal frische Salbe drauf." Er tätschelt Skottis Kopf und wendet sich zum Gehen. "Und stellen Sie ihn in eine Box. Hier draußen ist es zu gefährlich." Ich raufe mir die Haare. Skotti ist eines unserer wichtigsten Pferde. Sowohl für die Reitschule und Reiterferien, als auch für die Turniere.
"Kýla geh zur Reitstunde. Ich kümmere mich um Skotti." Ich werfe dem Wallach noch einen letzten Blick zu und gehe dann zurück zum Putzplatz. Vier Ferienkinder stehen neben ihren Pferden und reden miteinander. Das Fünfte steht etwas abseits. Serenaa krault Jökull hinter den Ohren und es scheint sie nicht zu stören, dass sie alleine steht. Als sie mich erblickt nimmt sie die Hand von Jökulls Kopf und kommt auf mich zu. "Wie geht es ihm?" Fragt sie sichtlich besorgt. "Der Tierarzt war da. Er bekommt eine Salbe darauf geschmiert und muss vorerst in der Box bleiben." Das Mädchen schluckt.
Ich lächel sie matt an und wende mich dann an die anderen vier Mädchen. "Auf geht's, wir gehen auf die Bahn."

"Josie, nimm die Zügel kürzer er rennt dir total weg! Und Renée treib mehr. Sie schläft ja fast ein!" Ich beobachte die Horde Kinder, die versuchen möglichst ordentlich zu reiten, aber kläglich scheitern.
Der große Rappscheckhengst stolziert an mir vorbei. Die Vorderbeine nimmt er hoch, an Schulter und Mund hat er Schaum vom Kauen auf dem Gebiss. Die Achtjährige sitzt konzentriert im Sattel und treibt ihn ordentlich. "Sehr gut, Serenaa!" Lobe ich sie. Wenige Sekunden später rast ein schwarzer Schatten, dicht gefolgt von einem Hellen an mir vorbei. Ich reiße meinen Kopf herum. Josie und Alena liefern sich an Kopf an Kopf Rennen. "Josie und Alena, verdammt! Pariert sofort durch!" Doch sie denken nicht ein Mal daran. Alena pitscht die kleine isabell farbenen Stute mit der Gerte an und Litla wird noch schneller. Ich stehe auf und springe auf die Bahn. Die anderen haben bereits durchpariert. Ich breite meine Arme aus und rufe "Brrrrr!" Die kleine helle Stute und der schwarze Wallach werden langsamer. Vor mir kommen sie zum Stehen. Sie schnauben und atmen angestrengt. "Runter von den Pferden!" Zische ich zwischen zusammengebissenen Zähnen.

_________________
Islandpferdezucht Blesastaðir
Islandpferde aus erster Hand
Günstiger Verkauf
GP 260+
Islandpferde von einer Reallife Isländerreiterin



Home is where ever I am, when I feel you with me. -Sunrise Avenue, Home-


Zuletzt geändert von IsiHol am So 22. Apr 2018, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.

Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Fr 6. Apr 2018, 15:07
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Isabella_(ID: 152407)
Huhu.

Es ist lediglich ein Thread pro Person erlaubt, also bitte entscheide dich für einen Geschichtsthread und schließe den nicht auserwählten. (:

Liebe Grüße

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: Fr 6. Apr 2018, 19:19
Offline

Profil
WR: IsiHol(ID: 343865)
Lullu hat geschrieben:
Huhu.

Es ist lediglich ein Thread pro Person erlaubt, also bitte entscheide dich für einen Geschichtsthread und schließe den nicht auserwählten. (:

Liebe Grüße




Ah okay, vielen Dank für den Hinweis :)

_________________
Islandpferdezucht Blesastaðir
Islandpferde aus erster Hand
Günstiger Verkauf
GP 260+
Islandpferde von einer Reallife Isländerreiterin



Home is where ever I am, when I feel you with me. -Sunrise Avenue, Home-


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Just you (ein Buch einer werdenden Jugendautorin)
Verfasst: So 22. Apr 2018, 15:52
Offline

Profil
WR: IsiHol(ID: 343865)
Kapitel 5

Ich starre die beiden Mädchen an. Mein Kiefer ist vor Wut zusammen georesst. Litla und Bjatli bleiben kaum ruhig stehen. Immer wieder wiehern sie, scharren mit den Hufen und gehen leicht mit den Vorderbeinen in die Luft. "Wie dumm seid ihr eigentlich!" Fahre ich Alena und Josie an. "Verschwindet einfach! Lässt euch von euren Eltern abholen und kommt nie wieder! Nie wieder!" Schreie ich. Litla und Bjatli werden noch unruhiger und ich fasse in beide Trensen um sie näher bei mir zu haben. Der schwarze Wallach schlägt mit dem Kopf doch ich ignoriere ihn. Eine Hand legt sich auf meine Schulter. "Kýla, es ist gut. Bring die Pferde weg, ich kümmere mich um die beiden Mädchen." Meine Mutter ist seelenruhig. Ihre Augen sind bittend. "Wie bitte?" Ich stoße spöttisch die Luft aus.
"Tveir heimskir bratar hafa bara spilað Bjatli og Litla gagnvart hvor öðrum og er í veðrið slóðin!" Meine Mutter rollt mit den Augen. "Sag nicht, dass sie dumme Gören sind. Es stimmt, sie dürfen die Pferde bei dieser Hitze nicht so über die Bahn treiben, aber ich rede mit ihnen. Bring die Pferde jetzt weg." Ich schüttel fassungslos meinen Kopf. Dann packe ich fester in beide Trensen und drehe mich mit den Pferden um. "Und Kýla" Ich bleibe stehen ,"wir reden heute abend über dein Auftreten gegenüber unseren Gästen!" Ich muss mich beherrschen nicht meinen Arm zu heben und meiner eigenen Mutter den Mittelfinger zu zeigen. Ich greife noch fester um das Leder und bohre meine Nägel in meine Hände.
Litla fängt an nach mir zu schnappen, während ich ihr die Ekzemdecke überziehe. Völlig unkontrolliert gebe ich ihr einen Klapps auf die Nase und sie wirft erschrocken den Kopf hoch. Ich bin von mir selbst erschrocken. Nie würde ich einem Pferd weh tun. Nie.
Ich löse den Strick vom Anbindering und Litla guckt mich misstrauisch an.
Ich ignoriere ihr Misstrauen und gehe mit ihr zu Bjatli. Auch bei ihm löse ich den schwarzen Strick vom Anbinder und führe beide Pferde zu der großen Laufmaschine. Bjatli ist ausgebunden, Litla nicht. Der schwarze Rappe kaut auf dem scharfen Gebiss, während ich ihn über den Hof zu dem großen Rondell führe.
Ich stelle beide Pferde in eine "Box" und starte danach die Maschine. Sie fängt an sich im Kreis zu drehen und die kleine helle Stute und Bjatli setzen sich in Bewegung.

_________________
Islandpferdezucht Blesastaðir
Islandpferde aus erster Hand
Günstiger Verkauf
GP 260+
Islandpferde von einer Reallife Isländerreiterin



Home is where ever I am, when I feel you with me. -Sunrise Avenue, Home-


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: