Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 621 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63  Nächste
Autor Nachricht
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Do 28. Sep 2017, 12:26
Offline

Profil
Jason Müller

Als ich die Auflaufform auf die Arbeitsfläche gestellt hatte, kam Amy mit ihrem Teller dazu und stellte diesen zur Auflaufform. Gerade als ich noch am rumfuhrwerken war, sah ich Amy grinsen und dann knuffte sie mich in die Schulter. Ich tat so als ob es höllisch wehtun würde und blickte sie wie ein trauriger Hund an.
„Nun werd mal nicht frech Freundchen! Dann trödel wenigstens nicht so rum jetzt, ich hab Hunger!“ Als ich ihren bösen Blick zu diesen Worten sah, musste ich lachen. Sie konnte es nicht wirklich halten und musste sich richtig zusammen reißen. "Aye, aye Madame! Stehts zu ihren Diensten!" Mit diesen Worten nahm ich ihren Teller und befüllte ihn mit Lasagne. Amy holte sich währenddessen ein Glas und befüllte dies am Wasserhahn mit Wasser. „Hast dus? Geht doch!“ Mit diesen Worten nahm das junge Mädchen sich den Teller und ging mit diesem und ihrem Glas aus der Küche. Ich sah ihr etwas verwirrt hinterher, zuckte dann lächelnd mit den Schultern und stellte das Essen zurück in den Ofen.
Als ich dann zurück zum Esszimmer kam, saß Amy scon auf dem Platz direkt gegenüber von meinem. Ich grinste sie an. "Na? Ich dachte du hast so einen Hunger? Dann hättest du doch schon anfangen können, wenn du schon einfach abhaust!" Ich ließ mich grinsend auf meinen eigenen Platz fallen und nahm mir noch eine Gabel voll von meinem Essen. Wir saßen schweigend am Tisch und aßen in Ruhe. Diese Ruhe hatte etwas beruhigendes auf mich und war nicht unangenehm.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Do 28. Sep 2017, 15:53
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: daylie(ID: 164250)
Amy Marten

Da ich mich selbst schon nicht ernst nehmen konnte, konnte auch Jason dies nicht und lachte, als ich versuchte ein böses Gesicht zu machen und dieses zu halten. Allein dafür schon drängelte ich ihn erneut und fragte ob er endlich fertig sei. Da er dies war, nahm ich mir den Teller und mein Glas und verschwand schon mal an den Tisch. Es dauerte nicht lange, da war der junge Mann mir auch schon gefolgt und drückte mal wieder einen Spruch "Ich hab hunger, aber ich bin doch nicht unhöflich!" grinste ich ihn an und sah zu wie er sich setzte oder eher fallen ließ und begann zu essen. Ich lächelte schief und war wirklich zufrieden. Nicht mal die Tatsache, dass wir beide einfach nur aßen und erstmal nicht redeten störte mich nicht. Ich blickte nur immer mal wieder zu ihn rüber und aß zufrieden meine Lasagne. Irgendwann aber durchbrach ich diese Stille mit ein paar Worten "Hast du übrigens sehr gut gemacht die Lasagne. Nicht ganz so gut wir Julika, aber durchaus genießbar!" wieder grinste ich. Da ich meine Portion fast aufgegessen hatte, sollte ihm das Zeichen genug sein, dass mir das essen durchaus schmeckte.
Nachdem ich wieder ein paar Happen gegessen hatte sprach ich erneut. Viele würden denken, dass es einfacher Smalltalk war, aber es interessierte mich wirklich "Wie geht's dir denn eigentlich und wie war die letzte Zeit bei dir so? Das wir uns kaum gesehen haben, muss ich dir ja nicht sagen!" wieder beendete ich meinen satz mit einem leichten grinsen, doch wer mich wirklich kannte, wusste das in meinem Ton leichtes Bedauern zu hören war. Ich wusste jedoch nicht ob Jason sowas bereits bei mir bemerkte. Eigentlich hoffte ich instinktiv gerade, dass es nicht so war.

_________________
Bild

Trau dich! >> Bild << Mitschreiber erwünscht :D


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Do 28. Sep 2017, 18:13
Offline

Profil
Jason Müller

Als ich mich auf meinen Platz fallen ließ und einen Happen nahm, antwortete Amy, dass sie zwar Hunger hätte aber ja nicht unhöflich wäre. Einige Minuten aßen wir einfach schweigend unser Essen, bis Amy etwas sagte. "Hast du übrigens sehr gut gemacht die Lasagne. Nicht ganz so gut wir Julika, aber durchaus genießbar!" Ich blickte sie an und sie hatte wieder ihr grinsen im Gesicht. Aber ihr fast leerer Teller sprach Worte und das freute mich. "Na da bin ich ja beruhigt, dass es zu schmecken scheint...Julika ist die beste Köchin die ich kenne, von daher passt das!" Ich zwinkerte ihr zu und grinste nun ebenfalls. Wind aus den Segeln genommen...Check! Nachdem wir noch etwas gegessen hatten richtete die junge Frau noch einmal die Worte an mich. "Wie geht's dir denn eigentlich und wie war die letzte Zeit bei dir so? Das wir uns kaum gesehen haben, muss ich dir ja nicht sagen!" Ich sah sie an, schluckte meinen letzten Bissen hinunter und fing dann an zu erzählen. "Mir geht es sehr gut und die letzte Zeit war anstrengend, aber das muss ich dir ja nun auch nicht erzählen. Wenn es bei uns schon so anstrengend war, dann muss es für euch ja noch schlimmer gewesen sein...Mit Fips läuft es unglaublich super. Der hängt so ziemlich an mir, fürchte ich!" Ich musste selbst etwas grinsen. Er hing sehr an mir, aber ich fand es gut, Bezugsperson zu sein! "Ne, du musst mir tatsächlich nicht sagen, dass wir uns länger nicht gesehen haben. Das ist mir tatsächlich auch schon aufgefallen..." Ich endete mit meinem kleinen Bericht und sah, wie Amy bei ihrem letzten Satz wieder ein grinsen sehen ließ. Ich lächelte zurück. "Und wie sah es die letzte Zeit bei dir so aus?"


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Mo 2. Okt 2017, 13:09
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Lenaa(ID: 126861)
daylie hat geschrieben:
Ben Manthey

Ich kam mir echt bescheuert vor, aber irgendwie war ich nicht mehr so selbstsicher in ihrer Gegend. Ich wusste einfach, dass wir diese oberflächliche Ebene, auf der ich mich in Sicherheit befand, bereits überschritten haben und ich mir aus diesem Mädchen echt was machte. Und ab da wurde es schwierig. Das war ein Terrain auf dem ich mich einfach nicht bewegen konnte und immer alles versemmelte. Grund eins für mein Verhalten war also, dass ich mir selbst nicht vertraute und Grund zwei, dass ich nicht wusste wie es in ihr Aussah. Was ich jedoch mal wieder feststellte, dass ich wohl etwas gesagt hatte womit sie nicht gerechnet hat. Sie sah etwas erstaunt aus, als ich fragte ob wir dann vielleicht was zusammen machen wollten. Da sie zustimmte war mein dämliches Grinsen wieder einem sicherem Grinsen gewichen und meine Position wurde aufrechter. „Hast du denn irgendwelche Wünsche? Mit den Hunden raus und das Gelände erkunden? Oder nach Thaya ins Kino? Was essen oder einfach mal sehen was einem so über den Weg läuft?… es gibt so viele Möglichkeiten“ ich musste zugeben, dass das recht schnell viele Informationen waren, aber nun war es schon rausgesprudelt. Also blieb mir wie immer nicht anderes übrig als sie am Ende schief anzugrinsen und mit den Schultern zu zucken.


Sarafine Smith

„Hast du denn irgendwelche Wünsche? Mit den Hunden raus und das Gelände erkunden? Oder nach Thaya ins Kino? Was essen oder einfach mal sehen was einem so über den Weg läuft?… es gibt so viele Möglichkeiten“
Die Flut von Informationen traf mich nicht ganz unvorbereitet, da ich schon in irgendeiner Weise realisiert hatte, dass Ben nervös war. "Langsam, langsam", grinste ich ihn an, strich eine Strähne meiner blauen Haarpracht, die mir ins Gesicht gefallen war hinter mein Ohr.
"Also, ich war gerade mit meinen Herren spazieren. Im Kino läuft derzeit nicht wirklich etwas, das mich interessiert uuuund von dem her wäre ich für Möglichkeit Nummer Drei", führte ich meine Gedanken laut aus.
"Vielleicht findet sich ja auch eine Inspiration für deinen ultimativen Masterplan zur Zernichtung der Welt ... oder von Thaya. Je nachdem, was in deinem Kalender steht."
'Ich hör mich an, wie ein Psychopath!', dachte ich mir.
Aber langsam musste ich mir eingestehen, dass es echt unglaublich süß aussah, wenn Ben mich anlächelte, egal ob verschmitzt oder verunsichert.

_________________
Courage doesn't mean you don't get afraid.
Courage means that you don't let fear stop you.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Fr 6. Okt 2017, 20:31
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Herica Thabea Kanathal

Chrissi schlug vor das ich mir die Werkzeuge nahm mit denen ich klar kam und sie die anderen dann nahm. Ich nickte nur zustimmend und sah dann schon auf die Wiese. Ich lauschte Chrissi während dessen nebenbei. "Ich würde sagen auf der fast geraden Stelle da" schlug ich vor und zeigte mit dem Finger auf einer Stelle die mitten auf der Wiese war. Es währe eher unklug das Gerüst großartig wo anders zu Platzieren denn es waren nur wenige gerade Flächen auf der Wiese. Ich sah zu Chrissi und wartete auf ihre Anweisung, nun war ich auch total motiviert etwas zu bauen. Das war eine Aufgabe auf die ich die Letzen Tage fast schon gehofft hatte, denn mit meinen Aufgaben war ich meist schnell fertig.

_________________
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Mi 11. Okt 2017, 18:28
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: daylie(ID: 164250)
Amy Marten

Jason hatte mit seiner Aussage völlig recht, auch für mich war Julika die beste Köchin die ich kannte, aber leider störte ihn meine Aussage von daher so null. Nunja, dann musste ich sein Grinsen und Zwinkern eben so hinnehmen.
Da es mich interessierte wie es Jason in den letzten Tagen so ergangen war, fragte ich ihn danach. Er kaute noch eben schnell auf und antwortete mir dann. Ich hörte aufmerksam zu. „Mir geht es sehr gut und die letzte Zeit war anstrengend, aber das muss ich dir ja nun auch nicht erzählen. Wenn es bei uns schon so anstrengend war, dann muss es für euch ja noch schlimmer gewesen sein...Mit Fips läuft es unglaublich super. Der hängt so ziemlich an mir, fürchte ich!“ Jason grinste erneut. Ja der kleine hatte sich an Jason gewöhnt, was nicht anders sein sollte für den Moment, doch das sollte nicht immer so bleiben, Fips sollte irgendwann wieder in die Wälder zurück, aber das würde noch dauern, der nächste Schritt wäre erst mal in die Eingliederung in die Gruppe im großen Gehege. „Naja ist ja nicht mehr ewig, bis er groß genug ist sein Nest zu verlassen. Ich bin jetzt schon gespannt wie er sich machen wird in der Gruppe!“ sprach ich meine Gedanken schließlich aus. Grundvoraussetzung dafür ist jedoch eine bestimmte Körpergröße und normales Fressverhalten, welches aus purem Fleisch besteht und nicht mehr Welpenfutter.
Nachdem Jason bestätigt hatte, dass auch ihm aufgefallen war, dass wir uns nicht mehr gesehen hatte, stellte er mir die Gegenfrage. Ich überlegte kurz.
„Ach naja, der übliche Wahnsinn, neue Leute zum Einarbeiten, neue Tiere zum Eingewöhnen, alte Tiere die Ausziehen, was uns natürlich durchaus glücklich stimmt, kranke Tiere, kaputte Sachen und irgendwo zwischendurch ein Hauch von privat- und Familienleben!“ Auch ich grinste ihn an. Genau das beschrieb so in etwas die letzte Zeit von mir. Ich hatte nur wenig Zeit für mich und auch die Zeit mit meinem Bruder kam durchaus zu kurz. Seit dem Frühlingsfest weiß ich gar nicht recht was nun aus der Sache mit Lora geworden ist. Was ich durchaus bemerkte, war seine bessere Laune, also vermutete ich, dass sich das geklärt hat, hatte aber noch keine Zeit mich Schwesternmäßig einzumischen. Doch nicht nur die Sache mit Lora und Matt war mir durch den Kopf gegangen, auch die Nummer von Hagen hielt ich des öfteren in der Hand, hatte es aber nie gewagt ihm wirklich eine Nachricht zu schreiben. Dazu war ich mir einfach zu unsicher was ich wollte. Was ER wollte, war hingegen Glasklar. Um meine Gedanken jedoch wieder beiseite zu schieben und einen Abschluss für meine Worte zu finden setzte ich erneut an „Alles im allen bin ich das ja aber gewohnt, daher geht’s mir zumindest gut!“ beendete ich nun lächelnd und blickte zu Jason hoch. Dann kam mir allerdings erneut ein Gedanke „Das ist gerade gefühlt das erste Mal seit langem, dass ich so richtig durchatmen kann!“ wieder blickte ich zu Jason und schenkte ihm ein Lächeln. „Wie läufts hier im Haus denn eigentlich? Versteht ihr euch alle? Ihr seid ja doch recht verschieden!“ Das war eine Frage die mich jedes Jahr interessierte. Wir hatten Jahre, da blieb jeder für sich und Jahre wo die Gruppe jeden Abend zusammen verbrachte und sich richtige Freundschaften entwickelten. Ich war gespannt wie es bis jetzt hier war.


Ben folgt...

_________________
Bild

Trau dich! >> Bild << Mitschreiber erwünscht :D


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Di 17. Okt 2017, 12:57
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Milumorle(ID: 341805)
Lunaka hat geschrieben:
Lora Grey

Ich hatte gerade meine Flasche in den Müll geworfen, als Amy mich hektisch zu sich her winkte und mich anlächelte. Mein skeptischer Blick glitt erst zu der jungen Frau, dann zu dem jungen Mann der neben ihr stand und wohl ein Neuer hier zu sein schien. Ich strich mir eine Strähne hinter mein Ohr und schlenderte dann zu den beiden rüber. Amy hatte ihr 'Problem' schnell geschildert und so kam es das sie davon zischte und ich mit dem jungen Mann alleine zurück blieb. Meine Arme verschränkte ich schützend vor mir und musterte ihn kurz unauffällig, ehe ich ein kurzes Lächeln auf die Züge legte und abwartete. "Ich bin Lora", meine grau-blauen Augen legten sich auf die des jungen Mannes und seiner ausgestreckten Hand, abwartend was er nun tun würde. Über mein etwas tief ausgeschnittes Shirt hatte ich meine Sweatshirtjacke gezogen und meine kurzen Gummistiefel gegen meine Turnschuhe eingetauscht. Meinen Kopf neigte ich zur Seite. Auch wenn ich Matt gegenüber offener geworden war, so war ich vor Fremden Leuten immer noch dieselbe. Aber das behielt ich bewusst für mich. "Gerne, obwohl wir hier eher eine Küche haben.", so schlug ich den Weg Richtung Mitarbeiterhaus ein aus welchem ich gekommen war und lief schnurstracks in die Küche. "Essen gibts im Kühlschrank oder du kaufst es dir selbst", meinte ich bloß und fixierte immer noch den jungen Mann vor mir.
"Wenn du in die Stadt willst bist du wohl oder übel gezwungen entweder bis zur Bushaltestelle vorzulaufen oder du frägst jemanden ob er dich fährt", erwiderte ich als wir uns wieder draußen befanden und ich auf den Weg vom Hof deutete. Für mich war es kein Problem von hier zu verschwinden, immerhin besaß ich zwei Fahrzeuge die mich an meine Ziele bringen würde.


Sorry für die späte Antwort!!

Matthew-Taylor Coldman

Die junge Dame stellte sich mir als Lora vor und wirkte ebenfalls sehr freundlich. Immerhin hatte mich Amy nicht irgendwem vor die Nase gesetzt, was mich dann doch etwas beruhigte. Da ich Lora auch schon einige Fragen gestellt hatte liefen wir auch schon los. Angekommen in der Küche schilderte sie mir das ich hier etwas essbares finden konnte, oder ich mir eben selbst etwas kaufen musste. Dies hätte mir auch von Anfang an klar sein können, doch ich Schussel verpeilte es natürlich wieder direkt. Einen guten Eindruck machte ich mit diese haufen von Fragen wohl nicht."Wenn du in die Stadt willst bist du wohl oder übel gezwungen entweder bis zur Bushaltestelle vorzulaufen oder du frägst jemanden ob er dich fährt", meinte sie dann noch auf meine Frage wie ich denn in die Stadt kommen würde. Das beruhigende war, das es hier immerhin eine Verbindung zur Stadt gab. Natürlich war es vorteilhafter nicht an die Zeiten einer Busverbindung zu denken, doch ich hatte eben noch keinen Führerschein. Ich hatte mir natürlich auch schon vorgenommen einen zu machen, aber zunächst wollte ich mich hier ersteinmal richtig einleben und dann konnte man ja weiter sehen. " Danke. Sonst fällt mir eigentlich nichts mehr ein, das ich dich jetzt fragen könnte.", sagte ich dann und fuhr mir mit einem lächeln auf den Lippen durch die Haare. Ich wollte ihr keine Angst einjagen oder irgendwie aufdringlich wirken, weshalb ich jetzt einfach ihre Reaktion abwartete und dann entschied wie es weitergehen würde.

_________________
Deutsche Reitpony Zucht: *Goldcatcher*
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Di 17. Okt 2017, 15:12
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Lunaka(ID: 299156)
Lora Grey

Nachdem wir uns wieder nach draußen begeben hatten, hatte ich mich gegen die Terrasse gelehnt und die Arme vor der Brust verschränkt während ich den Fremden vor mir betrachtete. Er schien etwas unsicher, oder jedenfalls schien es so als er sich lächelnd durch die Haare fuhr. " Danke. Sonst fällt mir eigentlich nichts mehr ein, das ich dich jetzt fragen könnte.", erwiderte er, woraufhin ich nur zustimmend nicken konnte und einen kurzen Blick in die Ferne warf. "Sicher? Amy wird dich wohl nicht ohne Grund zu mir geschickt haben", meinte ich dann und strich mir eine meiner Strähnen hinters Ohr ehe ich der Sonne entgegen blinzelte welche sich inzwischen wieder zeigte und sofort mein Gesicht erwärmte. Kurz zogen meine Gedanken zu Matt der heute morgen schnell aus meinem Zimmer verschwunden war, doch der junge Mann vor mir zog meine Aufmerksamkeit auf sich und ich zwang mich dazu wenigstens etwas an Freundlichkeit zu zeigen die ich besaß. "Ich ähm... kann dir die Stadt zeigen", schlug ich erst zögernd, dann sicherer vor. "Dann wärst du nicht ganz so orientierungslos".

_________________
Bild
Bild

Schreibt/malt doch was schönes :) *Klick*

I know how worthless you feel. How you look in the mirror and hate what you see. You are nothing. - Dean Winchester


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Di 17. Okt 2017, 15:40
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Assamina(ID: 274959)
Christina Luisa Bauhofer

Noch einmal begutachtete ich die ganze Situation eingehend. Das Material lag geordnet bereit, das notwendige Werkzeug ebenso und die Pläne hatte ich schon in der Hand. Nun fehlte nur noch die menschliche Arbeitskraft und eine passende Stelle. Punkt eins war auch abgehackt. Arbeitskraft war in Form von Herica und mir anwesend. Leider konnte ich meinen letzten gedanklichen Stichpunkt noch nicht abhacken. Daher sprach ich den Gedanken auch laut aus. Eventuell entdeckte ja Herica den perfekten Platz. Mir gefielen zwar auch einige Plätze aber irgendwie hatte ich zu jedem auch etwas Negatives.
Kurz darauf sah ich dann auch schon, wie es in Herica ratterte. Ihr Gesichtsausdruck hatte so etwas nachdenkliches aufgelegt. Schließlich teilte sie mir dann ihre Überlegungen mit. Ich würde sagen auf der fast geraden Stelle da. Mein Gesicht folgte ihrer Geste. Kurzerhand ging ich auf die besagte Stelle zu. In Mitten der Wiese blieb ich schließlich stehen. "Meinst du diesen Platz hier, wo ich gerade stehe?" Vergewisserte ich mich bei dem Mädchen, ehe ich mir den Ort genauestens unter die Lupe nahm. Oja, er war einfach nur perfekt. Ein lächeln huschte mir übers Gesicht. "Perfekt, einfach nur Perfekt." Dabei reckte ich anerkenntlich meinen Daumen in die Höhe. "Sollen wir loslegen?" Rief ich kurzerhand noch fragend hinterher.

_________________
Biete Bereiterdienste in allen in allen Disziplinen an. Profi in Dressur/Springen. Suche noch Hufschmiedstammkunden :)

Mein Decktheard

Bild

Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG] Animal Hope Thaya - Der Gnadenhof
Verfasst: Do 19. Okt 2017, 16:02
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Milumorle(ID: 341805)
Matthew-Taylor Coldman

"Sicher? Amy wird dich wohl nicht ohne Grund zu mir geschickt haben", erklang erneut die helle Stimme der jungen Dame in meinen Ohren. Ob ich mir sicher war? Nein, eigentlich war ich mir gar nicht sicher. Naja ich wusste ja wo mein Patentier war und das war doch das wichtigste? Mein Zimmer kannte ich auch und ich wusste wo ich Amy's Mutter finden konnte. Unter anderem wusste ich auch wie oder wo ich Essen bekam und das wars dann eigentlich schon. "Ich ähm... kann dir die Stadt zeigen.Dann wärst du nicht ganz so orientierungslos", schlug Lora mir dann doch etwas unsicher vor. Vielleicht war es ihre Art gewesen so unsicher vor Fremden Menschen zu sein. Naja man konnte es ihr aber auch nicht übel nehmen. Ich nickte der Dunkehaarigen zu und meinte dann " Gerne. Natürlich nur, wenn es dir nichts ausmacht." Somit wartete ich dann auf die nächste Antwort von ihr. Ich wollte ihr nicht zu Nahe treten oder gar Aussehen als wüsste ich überhaupt nicht wohin ich gehen musste.

_________________
Deutsche Reitpony Zucht: *Goldcatcher*
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 621 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: