Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Nächste
Autor Nachricht
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: So 22. Okt 2017, 17:46
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emi 01(ID: 271772)
Scuro

Sie entfernt sich einige Meter von der Beute und beobachtet dennoch genau, was die Fähe tat. Lediglich nur, weil es ihr Spaß macht. Das bei jeden ihrer großen Schritte das Laub unter ihren Pfoten zerbröselt, weiß sie, es ist ihr nur egal. Sie umkreist die Fremde langsam, bleibt auf Abstand. Der Blick immer belustigt auf ihrem angespannten Körper. Die Situation schien durchs Schweigen unter Kontrolle zu bleiben, dies kann sich aber auch ändern. Sie wartet nur auf einen Fehler ihres Gegenübers. Wer weiß schon, was noch passieren wird? Die Fremde schlingt nun den Rest der Beute in sich hinein, scheint auch keinen Wert auf den Geschmack zu legen. Nachdem sie sie zwei mal umkreist hatte und dabei ab und zu Lärm von sich gab, setzt sie sich leicht versteckt und neigt ihren Kopf so, dass sie an das Fell ihrer Brust und Hals kommt. Da das ja das Lieblingshobby jeder typischen Fähe ist, putzt sie sich nun etwas.

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: So 22. Okt 2017, 18:30
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Pfayan und Senthay währen frei, wenn wer schreiben mag- die beiden beißen schon nicht ^^

_________________
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: So 22. Okt 2017, 19:01
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Tiramisu(ID: 353808)
Nyra

Gierig schlang Die Fähe auch das letzte Stück der Beute herunter. Immer auf der Hut, was ihr Gegenüber gerade tat. Das rhythmische Knacken des Unterholzes verunsicherte sie. Dennoch blieb sie diesmal entspannt. Als sie fertig war, sah sie sich nach der Fremden um. Die Anspannung, der Situation war so präsent, dass sogar die Luft zu knistern schien. Ein falscher Schritt und die Situation wird außer Kontrolle geraten. Wurde ihr nun bewusst. Ein eiskalter Schauer, das ihr Fell kurz dazu brachte sich aufzustellen, lief ihr den Rücken herunter. Nyra konnte die dunkle Fähe hinter den Gestrüpp nur noch schemenhaft erkennen. Wie sehr wünschte sie sich in dieser Situation ihr Rudel herbei. Die hätten kurzen Prozess mit der Fremden gemacht. Am liebsten hätte sie sich selbst auf die schwarze Fähe gestürzt und sie zumindest stark verwundet. Doch Nyra wusste, dass sie mit ihren 2 Jahren weder die Erfahrung, noch die körperlichen Voraussetzungen besaß, die ihr zu einem Sieg verhelfen konnten. Wenn ich jetzt einfach weg sprinte, würde sie mich einfach gehen lassen? Fragte sie sich, entschied sich aber dagegen. Zu riskant schien ihr diese Option. Ihr wurde schmerzlich bewusst, dass sie sich selbst zum Hofnarren der großen Fähe gemacht hatte. Mehr schien sie für die Fremde auch nicht zu sein. - Lediglich etwas, mit dem man sich amüsieren kann. Nyras Blick suchte nun nicht mehr nach der Fremden, sondern sah an sich selber herab. Die braunen Pfoten und ihr Brustfell waren blutverschmiert. Sie leckte das Blut von ihnen ab. Der Geschmack von Eisen breitete sich in ihrer Schnauze aus.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: So 22. Okt 2017, 19:18
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emi 01(ID: 271772)
Scuro

Wie schön es doch ist, mal nicht das Opfer, sondern der Jäger zu sein. Noch immer hat sie die Fähe im Blick, doch die hat nach einer Weile lang Suchen aufgegeben und schien nun nachzudenken. Die Lust auf Stress ist nun leicht erloschen und die Langeweile hat sich breit gemacht. Für die Fremde ganz bestimmt nicht, denn man kann immer noch die Anspannung ihrer Muskeln sehen. Immerhin hat sie nun auch wieder sauberes Fell, da sie sich genauso wie sie geputzt hat. Die Spannung zwischen ihnen ist zumindest für Scuro erloschen, nur noch Zeitverschwendung. Sie schüttelt lediglich den Kopf, woraufhin etwas Staub durch die Luft tanzt. Mit einem genervten Seufzer fixiert sie die Fremde wieder leicht."Hab ich dir die Sprache verschlagen?" Langeweile aber trotzdem der Sarkasmus kann man heraushören. Um es nicht noch langweiliger zu machen, bleibt die Fähe erstmal im Nichts.

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: Mo 23. Okt 2017, 13:33
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Tiramisu(ID: 353808)
Nyra

Als Nyra mit dem Putzen fertig war, sah sie erneut auf ihre Pfoten, die jetzt sauber waren. Zufrieden schnaufte sie kurz. Auch wenn sich die Situation scheinbar etwas entspannt hatte, war ihr dennoch nicht wohl bei der Sache. Die 2 Jährige sah nun wieder auf und ihr Blick schweifte suchend umher. Doch ihre Augen konnten die Schwarze nicht erspähen, lediglich der Geruch der Fremden verriet Nyra, dass sie sich in der Nähe befinden musste. "Hab ich dir die Sprache verschlagen?" Hörte sie die Fremde mit einem sarkastischen Unterton sagen. Unsicher antwortete Nyra. "D-das kann man so sagen.." Jedoch entspannte sich ihr Körper wieder allmählich. Die Fähe setzte sich auf das immer noch blutverschmierte Laub und horchte.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: Mo 23. Okt 2017, 13:50
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emi 01(ID: 271772)
Scuro

Doch so langweilig die Situation auch war, der Spaß daran erlosch für Scuro nicht. Die Fremde schien sie aus den Augen verloren zu haben. Nachdem nun nicht nur ihre Brust sauber war, sondern auch ihre Pfoten, streift ihr Blick durch die Bäume. So sehr sie auch versucht, sicher und entspannt zu wirken, kann sie ihre Unsicherheit schon gar auf der Haut spüren. Ihre Augen hat sie zu Schlitzen geformt, damit sie sie nicht gleich erkennen wird, doch trotzdem hat sie sie genauestens im Visier, konnte jeden einzelnen Muskeln zucken sehen und jede Mimik definieren. Auf ihre Frage hin war kurz Stille. Eine, die ihr irgendwie gefiel und Antrieb."D-das kann man so sagen.." Ihre Stimme, die von Unsicherheit zerfressen ist, hallte kurz durch ihren Kopf. Wort für Wort geht sie durch und als sie den Satz durch hat, zeichnet sich ein hämisches Lächeln in ihrem Gesicht."Und wieso, wenn ich fragen darf?"

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: Di 24. Okt 2017, 19:10
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emi 01(ID: 271772)
Hab auch noch mal bemerkt, dass er frei ist. Wer Lust hat, kann ja schreiben^-^

Corvino

Schon wieder ist der Rüde, der geistesabweisend durch den Wald streift, mit der Nacht verschmolzen. Jeder Atemzug zeichnet sich in Form von Dampf in der eisigen Winterluft ab, zieht davon, sobald man ihn bemerkt hat. Geschneit hatte es diesen Winter nur wenig, der Schnee war jedoch geschmolzen und der Frühling kündigt sich so langsam wieder an. Aber was ändert das schon? Jahreszeiten ändern die Farbe der Natur, den Geschmack der Beute aber einen Wolf werden sie nicht ändern. So wie sich dieser nicht ändern wird. Nichts und niemand wird es nochmal schaffen, denn das erste Mal war schlimm genug. Doch es hat ihm zu dem gemacht, der er heute ist. Eine miesgelaunte, verbitterte, kalte Laune der Natur, die gerade mit schleifender Rute und hängenden Ohren trotzig das kahle Gestrüpp, das sich in seinen Weg stellt, durchwartet. Dabei bilden sich kleine Wunden der Dornen, welche nun bluten. Noch dazu ist er hungrig, müde und vor allem gelangweilt. Den Hunger wird er schon stillen, denn gerade in diesem Moment hat sich ein Geruch eines Hasen in seine Nase geschlichen. Den Verursacher der Fährte hat er schnell gefunden und ohne lang zu zögern hat er es auch schon mit einer Pranke erwischt. Dicht neben einer alten Eiche, die im Mondlicht ziemlich mysteriös aussehende Schatten wirft, lässt sich der Rüde mit seiner frischen Beute nieder und beginnt sogleich sie zu verspeisen.

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: Di 24. Okt 2017, 20:00
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Senthay

Ich hatte Scuro einfach nicht verstanden. Was wahr ihr Problem gewesen? manche dinge musste ich auch Bäumen noch mal beibringen da führte doch ein Weg herum. Nun ja, wer weiß. Ich schlenderte den Waldweg entlang und zog einen kleinen Ast hinter mir her. Meine Nase roch dann einen Fremden Wolf. Ich suchte ihn auf und legte den Ast, den ich unter anderem Kevin genannt hatte ab. "Hallo, wir wollen dir nichts tun. Keine sorge" begrüßte ich ihn und sprach gleich aus der Perspektive von Kevin und mir denn ich war mir sicher das er auch so empfand.

_________________
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: Di 24. Okt 2017, 20:22
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emi 01(ID: 271772)
Corvino

Das Fleisch, welches zwar warm und so war, konnte er jedoch nicht genießen. Irgendetwas schlägt dem Rüden auf den Magen und zwar gewaltig. Viel zu schnell waren nur noch die Reste seiner Beute über. Er sieht auf sie hinab und geht dabei mit seiner Zunge über seine Schnauze, die vorher blutrot bemalt war. Doch diese Farbe passt, man könnte sagen perfekt, zu der Fellfarbe des Rüden. Schwarz, pechschwarz, rabenschwarz. Wie auch immer man es nennen möchte, es führt auf das selbe hinaus. Mit einem Hauch von Seufzen sinkt der Kopf des Wolfes auf die dreckigen Pfoten und dazu schließt er seine Augen. Als jedoch ein Rascheln immer näher kommt, musste der Rüde leise knurren. Muss denn wirklich jeder nerven? Fast wie auf Kommando riecht er dann einen Rüden. Er scheint derjenige zu sein, der hier so lautstark seine Anwesenheit zu verkündigen hat. "Hallo, wir wollen dir nichts tun. Keine sorge" Das Rascheln hatte sich nun gelegt und eine Stimme erklang aus nähester Nähe. Er musste sich zusammen reißen nicht gleich aufzuspringen um dem Störenfried die Kehle aufzuschlitzen."Ist das so..?" Es interessiert ihn die Bohne, was sein Gegenüber ihm mitzuteilen hat. Seine Stimme kalt, arrogant, seine Augen noch immer geschlossen. Allein sein Körper spricht Bände.

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: RPG Das Wolfsrudel
Verfasst: Di 24. Okt 2017, 20:29
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Senthay

Der Fremde schien gerade gefressen zu haben,was mich überhaupt nicht störte. Er schien auch nichts sonderlich freundlich, "Ja das ist so" erwiderte ich ihm freundlich. Ich verstand nicht was er ausdrücken wollte. Solle ich vielleicht wieder gehen. Ich stupste den ast neben mir an. "Ey Kevin glaubst du wir sollten gehen?" flüsterte ich ihm zu. Kevin schien zu überlegen denn er antwortete nicht. Ich würde Kevin alle zeit lassen da ich mir sicher war das ich notfalls auch einfach wieder gehen konnte.

_________________
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: