Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17076 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 1704, 1705, 1706, 1707, 1708
Autor Nachricht
Re: Die Pferdeherde
Verfasst: Di 12. Jul 2016, 23:27
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Quellwasser(ID: 184449)
Cole

Ohne nur einmal zu blinzeln lag sein von eiskalter Wut und Hass erfüllter Blick auf der Stute. Der dunkle Schimmer wurde immer stärker, ein ungeheures Verlangen sie zu verletzen kam in ihm auf. Wie konnte sie es ihm gegenüber wagen so frech zu sein? Seine Persönlichkeit zu hinterfragen obwohl sie nicht einmal den blassesten Schimmer davon hatte, wer er überhaupt war. Ein Feuer loderte in ihm, wurde immer größer und um ein Haar hätte er sich auf den Falben gestürzt, ihr schönes Fell mit dunkelrotem Lebenselixier zu beschmutzen. Er wäre auf ihr rumgetrampelt bis sie wimmernd um ihre Erlöung gebeten hätte.
Doch soweit sollte es nie kommen.
Es waren nur diese zwei Worte die sie aussprach, schon fast streng mit ihm redete. Und mit einem Mal war das Feuer in ihm erloschen, hinterließ nur schwarze Rauchfahnen, die in alle Himmelsrichtungen davon getragen wurden bis nichts übrig blieb als ein kleines Häuflein Asche, welches wohl sein Herz darstellen sollte.
Seine Augen verloren den mordlustigen Ausdruck und wichen der Unsicherheit. Wichen der Überraschung, der Trauer.
Wichen der Angst.
Cole erkannte sich selbst nicht wieder, er war noch nie zuvor so aggressiv gewesen. Hatte es noch nie zuvor geschafft die Bestie zurückzudrängen. Alle Wut fiel von ihm ab und augenblicklich fühlte er sich wie ein Neugeborenes. Schutzlos, hilflos. Nicht wissend wohin mit all seinen Gefühlen mit denen er nichts anzufangen wusste.
Er hatte verlernt glücklich zu sein, hatte verlernt Spaß zu haben, zu lachen. Zu lieben.
Das alles war gestorben als das Monster in seiner Brust zum Leben erweckt worden war.
Und der Rappe wusste nicht einmal warum er dass alles dachte. Es war die ruhige Art der Stute die auf ihn abfärbte und ihm zu zeigen schien dass es auch in der tiefsten Hölle einen Funken Hoffnung gab. Dabei war er der Dunkelheit doch so viel näher als dem Licht. Plötzlich zog sich etwas in ihm zusammen, das Ding welches in seiner Brust schlug um ihn am Leben zu erhalten. Es zog sich schmerzhaft zusammen und drohte seinen Dienst zu verweigern, ihn in ewige Abgründe zu schicken. Er hatte versagt, den Kampf gegen sich selbst verloren. So war es und so würde es für immer bleiben. Und doch schien es als könnte er ein halbwegs normales Leben führen, wenn ihm nur jemand den Weg weisen würde. Geschlagen ließ er seinen schweren Kopf fallen, die dichten Haare versperrten seine Sicht auf die Umgebung. Verzweifelt kniff er seine Augen zusammen, spürte etwas kaltes nasses in seinem Augenwinkel, es bahnte sich langsam einen Weg nach unten. Cole musste feststellen dass dies seine eigenen Tränen waren. Der schwarze Hengst weinte, zeigte wahre Gefühle zum ersten Mal seit Jahren. Und dass alles nur wegen dieser einen hartnäckigen Stute. ,,Ich", wollte er beginnen, doch seine Kehle schnürte sich zu und ließ keinen Laut vordringen. Was sollte er ihr sagen? Er würde ihr gewiss nicht seine Vergangenheit erzählen, aber sie wollte sie Wahrheit. Schließlich wagte er einen zweiten Versuch. ,,Anders. Ich bin wie du - wenn ich will. Wenn ich nur stark genug wäre. Du ahnst nicht wie mächtig die Dunkelheit in mir geworden ist, sie wächst mit jeden Tag. Wird dichter, schwärzer und lässt nichts und niemanden durch ihren dunklen Vorhang durchdringen. Jeder der versuchte micht zu ändern oder solche Fragen stellte wie du jetzt, ob bewusst oder unbewusst, ein jeder von ihnen musste dafür mit seinem Leben bezahlen. Aber du lebst noch. Warum? Du bist nicht anders als die anderen, nichts besonderes. Und doch bist du noch am Leben.."
Seine sonst so dunkle, kräftige Stimme klang schwach, hatte all ihre Kraft für diese paar Worte gegeben und zum Ende seines Satzes wurde seine erbärmlich schwache Stimme immer leiser. Es war kläglich, wie der sonst so starke Hengst hier vor der Stute stand und sich am Boden zeigte. Es war falsch vor ihr zusammenzubrechen und am Boden zu liegen, doch es fühlte sich gleichzeitig so richtig an.
Und je mehr er über seine Situation nachdachte, desto unschlüssiger wurde er warum er so auf ihre Worte reagierte. Auf diese einfache Frage. Er wusste es nicht und würde es wohl nie heraus finden.

Phar Lap

Der Fuchshengst stand etwas abseits aller Geschehnisse und senkte mal seinen mächtigen Kopf um an dem einen oder anderen Grashalm zu knabbern, mal nahm er sein Gewicht von einem Hinterhuf und döste entspannt vor sich hin. Bis das Englische Vollblut von einer bekannten Stimme sanft aus der Ruhe gerüttelt wurde. Neugierig schaute sich der ehemalig Galopper um und erblickte ein Pferd welches ihm zwar bekannt vorkam, ihm jedoch auf Anhieb nicht einfiel um wen es sich handeln könnte. Also begrüßte er die Stute mit einem freundlichen "Hey?", aus welchem man seine Ahnungslosigkeit deutlich heraushören konnte. ,,Entschuldige die Frage, aber ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern wen ich vor mir habe." Ein entschuldigender Schimmer legte sich über seine rehbraunen Augen.

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Die Pferdeherde
Verfasst: Mi 13. Jul 2016, 11:56
Benutzeravatar
Offline

Profil
Indiana
Sie wusste doch das sie sich zum Affen machen wuerde! Doch da antwortete Phar Lap. ,,Ahm nicht schlimm, ich bin Indiana die vor einer weile dazukommen ist.,, sagte sie ihm mutig. Indiana wollte sich sich wieder zum Affen machen wie letztes mal. Und Indiana glaubte das klappte auch gany gut. Sie lächelte ihn an und beugte ihren Kopf wieder noch unten yum fressen. Das kauen beruhigte sie und Indiana fuehlte sich jeden Moment ruhiger. Ein gutes Gefuehl. Indiana verlagerte ihr Gewicht auf den Hinterhuf und dachte an ihre alte Heimat. Sie konnte sich kaum noch erinnern, doch ein Teil von ihrer Vergangenheit wuerde immer in ihr schlummern. Die Stute schuettelte schnell ihren kopf und die Bilder der Vergangenheit zu loeschen und sich wieder auf das Gapraech mit Phar Lap zu konzentrieren.

Meine Tastatur spinnt tut mir leid!


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Die Pferdeherde
Verfasst: Mi 13. Jul 2016, 17:02
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: LouStar(ID: 282574)
Fairytale

Und wieder tat er es. Dieser plötzliche Umschwung seines Ausdrucks. Seinen hasserfüllten Blick hielt die Stute jedoch stand und verzog keine Mine. Was hätte es auch genutzt? Fairy ließ sich nicht einfach durch Blicke oder Worte vertreiben und dies gerade bei dem Rappen vor ihr nicht. Sie sah tief in seine weißen Augen, welche auf einmal doch wieder voller Trauer glänzten. Die Falbstute blieb still und ließ ihm die Zeit, mit der Hoffnung, dass dieses Mal eine ehrliche Antwort kam. Aber was sollte sie auch erwarten? Sie kannten sich kaum und doch kam ihr diese Situation zwischen ihnen so vertraut vor. Als ein leises 'Ich' seine Kehle verließ und er seinen Satz dann auch schon wieder unterbrach, senkte die Stute gutmütig und ruhiig den Kopf nach unten zu dem schwarzen Hengst. Eine Träne rann langsam seinen Kopf nach unten, ehe sie am Boden aufprallte und sich in winzige Partien aufteilte. Er erhob seine dunkle Stimme erneut und dieses Mal auch richtig. Selbst als sie begriff, dass sie wohl eigentlich schon tot am Boden liegen müsste, blieb sie ruhig und fühlte keinen Funken von Angst in ihrem Inneren. "Ich bin nichts Besonderes. Ich höre dir einfach nur zu..." erhob sie nun seit langem ihre zarte Stimme. Sie verstand einfach nicht, warum sie die Erste war, die einfach bei ihm geblieben ist, um ihm zuzuhören. Kein Wunder, dass seine Seele so langsam immer weiter zerbrach. Sie wollte noch etwas auf seine Worte sagen, doch sie konnte ihre Gedanken und Gefühle einfach nicht zu Sätzen vereinen. Dabei wollte sie ihm irgendwie helfen, wusste nur nicht wie. "Sorry..." kam kaum hörbar und ungewollt aus ihrem kleinem Maul, ehe sich über die Lichtung erneut dieses fast beängstigende Schweigen legte.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Die Pferdeherde
Verfasst: Mi 13. Jul 2016, 19:57
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Quellwasser(ID: 184449)
Phar Lap

Das Pferd vor ihm stellte sich vor und da schoss ihm die Erinnerung wie ein Blitz durch seinen Kopf. Er nickte verstehend. ,,Entschuldige. Jetzt weiß ich es wieder." Phar Lap dachte nach und ihm fiel ihr letztes Treffen ein. Es war schon lange her, Indiana war in Begleitung eines cremefarbenen Hengstes gewesen. Wo er wohl war? ,,Wo ist denn dein ähm .. Begleiter?", fragte der rote nun gerne heraus und legte seinen Kopf leicht schief, während die braune Stute immer wieder etwas fraß. Sie schien sehr nervös zu sein, doch der Hengst fragte sich wirklich warum. Um sie herum begann die Natur aufzublühen, als würde sie wiedergeboren werden. Wenn man viel Geduld hatte könnte man sogar beobachten wie die vielen Blütenknospen ihren Weg aus der Erde suchten, um den rettenden Sonnenstrahlen ins Gesicht sehen zu können.


Cole

Cole war unschlüssig wie er sich verhalten sollte, er wusste nicht was sie nun von ihm dachte. Bestimmt dachte sie dass er einer von diesen Hengsten war der einen auf Bad Boy machte um an die Stuten zu kommen, eigentlich aber ein Muttersöhnchen war. Würde sie ihn auch verlassen wie alle anderen? Hielt sie ihn nur zum Narren? Diese Gedanken machten ihn noch unsicherer als er schon wahr und noch mehr salzige Tränen folgten der ersten, fielen auf den halbtrockenen Boden, welcher dass salzige Wasser gierig aufsog. Doch als die Falbstute ihre sanfte Stimme erhob war es, als würde ein Lichtstrahl sanft an seine schwarze Brust klopfen. Vorsichtig hob er seinen Blick und schaute ihr in die Augen, die ihm näher waren als ihm lieb war, doch seine Kraft sie zurückzuweisen war erloschen. Also wich er nicht Chat zurück und ließ die leichte Nähe zu ihr zu, ließ sich von ihrer ruhigen Aura einhüllen und seine Muskeln, sein Körper entspannte sich merklich. ,,Das macht doch aber zu etwas besonderem. Zumindest für mich. Mir hat noch nie jemand gemacht, ich glaube dass hat mir gefehlt.." Noch immer war seine noch vor kurzem so starke Stimme leise und zerbrechlich wie Porzellan.

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Die Pferdeherde
Verfasst: Mi 13. Jul 2016, 20:58
Benutzeravatar
Offline

Profil
Indiana
,,Nicht schlimm." schnaubte die Stute und hob ihren Kopf. "Ghost Killer? Oh.. Ich weiss nicht. Ich habe ihn lange nicht mehr gesehen... Du anscheindend auch nicht." Indiana sah in Phar Laps Augen und sah dieses Schimmern. Es war... fragend aber aber auch... selbstsicherheit? Es sog den Blick von Indiana foermlich auf. Doch diese schuettelte sich schnell und sagte:"Ich mache mir aber keine Sorge ueber ihn, naja er ist schliesslich stark, und ueberall ist frisches Grass." Indiana konnte nicht mehr aufhoeren zu laecheln und doeste kurz ein. Sie war sicher und fuehlte sich wohl in der Naehe der Herde. Die Sonne scheinte auf ihren Ruecken und alles um sie herum Bluehte. Der beginn eines tollen Sommers.
Eine Fliege ruettelte Indiana aus ihren Gedanken und brachte die Stute auf den Boden der Tatsachen zurueck, das auch der Sommer Nachteile haben konnte.
Phar Lap schienen die Fliegen nicht zu stoeren. So cool und laessig waere sie auch gerne mal.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Die Pferdeherde
Verfasst: Mi 31. Aug 2016, 12:19
Benutzeravatar
Offline

Profil
N E U I G K E I T E N


Liebe Mitspieler,

aufgrund der Inaktivität dieses Rollenspiels, haben wir uns dazu entschlossen, diesen Thread zu schließen und das RPG noch einmal komplett neu aufzuziehen. Wir erhoffen uns bei dem Neustart, dass wir neue Mitspieler gewinnen und das RPG seinen alten Glanz zurückbekommt.
Es wird komplett neue Grafiken geben, ein paar Regeländerungen und die Texte werden neu geschrieben. Auch versuchen wir regelmäßig Events starten zu können, die hoffentlich viel Spaß bereiten werden.

Wichtig: Jeder Charakter aus diesem Thread wird gelöscht! Es müssen komplett neue Anmeldungen geschrieben werden!

Liebe Grüße

_________________
Bild
Bild
Variety-Stock


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17076 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 1704, 1705, 1706, 1707, 1708


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron