Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26788 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 2675, 2676, 2677, 2678, 2679  Nächste
Autor Nachricht
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Sa 20. Aug 2016, 21:28
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Kaspian(ID: 307588)
Kale Yule Holden
Schmunzelnd beobachtete ich die tanzende Menge vor mir und konnte es mir ab und an einfach nicht verkneifen meine Augen zu verdrehen. Abgesehen davon, dass ich mit dieser elektronischen Musik ohnehin überhaupt nichts anfangen konnte, fand ich den (wahrscheinlich auch noch schwitzenden) Menschenmop nicht wirklich einladend. Mein Blick wanderte wieder zu dem halbleeren Glas in meiner Hand und für einen kurzen Moment schwenkte ich das Getränk hin und her, bevor ich einen weiteren Schluck nahm. Alkohol ließ bekanntlich einige Hemmschwellen sinken. Vielleicht sah ich das Ganze hier nach ein paar Gläsern aus einem ganz anderen Blickwinkel. Ein weiteres Mal setzte ich das Glas an meine Lippen an und leerte es in einem Zug. Mehr atmen und weniger denken – vielleicht war das in dieser Situation die beste Lösung. Ich stellte das leere Getränk auf den kleinen Tisch vor dem Sessel, in welchem ich saß ab, und ließ mich dann erneut in den Sitz sinken. Eins musste man den Organisatoren echt lassen; sie hatten sich für echt bequeme Sitzmöglichkeiten entschieden. Gerade als ich meinen Blick wieder über die Menge Schüler und Schülerinnen streifen lassen wollte, fiel mir ein unbekanntes Gesicht ins Auge –, welches mich allerdings fast schon mit seinen Blicken durchbohrte. Zumindest schien es mir so. Die Braunhaarige hatte ein Grinsen auf den Lippen und ich runzelte leicht mit der Stirn. Da ich der Einzige hier war, galt es wohl mir – vielleicht galt es aber auch gar nicht mir, sondern sie machte sich über mich lustig. Wenn ich es so recht überlegte, schien letzteres wahrscheinlicher. Schließlich saß ich hier alleine, ziemlich unbeholfen. Nach einer Weile ließ ich wieder von der Fremden ab und biss mir leicht auf der Unterlippe herum, ehe ich wieder zu der tanzenden Menge sah.

_________________
DONTWORRYGOAHEAD
x There’s no such place as Paradise. At the ends of the earth, there’s nothing at all. No matter how far you walk, the same road just keeps going on and on. x - Wolfs Rain


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Sa 20. Aug 2016, 22:27
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: MarieTillion(ID: 325377)
Caroline Knightly

Der junge Mann bemerkte wohl, dass mein Grinsen ihm gewidmet war. Anstatt aber weiter darauf zu reagieren biss er sich nur auf die Lippe und schaute dann wieder weg. Aufmerksamkeit mochte er wohl nicht besonders. Ich drehte meinen Oberkörper in seine Richtung und schaute ihn an. "Tut mir leid. Habe ich zu offensichtlich gestarrt?" Meine Augenbrauen wanderten in die Höhe. Dinge waren mir nicht wirklich schnell peinlich, aber ich hatte dafür unglaublich schnell ein schlechtes Gewissen. "Du... sahst nur nicht gerade aus wie jemand, der glücklich ist hier zu sein.", fügte ich meiner Entschuldigung noch bei. "Ich bin übrigens Caroline." Freundlich lächelnd sah ich den jungen Mann an. Allmählich war der Himmel schwarz wie die Nacht und die Lampinions erleuchteten das Festgelände. Der DJ war bereits eingetroffen und spielte Electro Songs, die der Mehrheit der Besucher hier wohl gefiehl. Auch ich fand sie nicht schlecht, mein Problem war das Tanzen. Ich beherrschte es einfach nicht und hatte auch nicht wirklich Lust mich auf der Tanzfläche zum Affen zu machen, vorallem nicht allein. Zudem schienen die anderen, die dort tanzten alle hochqualifizierte Background Tänzer zu sein. Zwischen die wollte ich mich bestimmt nicht stellen, das sähe ja noch lächerlicher aus. Ich lehnte mich in dem Sessel zurück und legte meinen Kopf in den Nacken. Es war eine sternenklare Nacht und der Mond strahlte in voller Entfaltung auf das Festgelände hinab.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: So 21. Aug 2016, 13:43
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Kaspian(ID: 307588)
Kale Yule Holden
Normalerweise wäre ich wohl bei der Stimme des Mädchens, welche so plötzlich ertönte, zusammengezuckt – allerdings war mein Gehirn bereits damit beschäftigt allerlei dröhnende Geräusche in meiner Umgebung zu verarbeiten, da war dieses eine weitere Geräusch nicht wirklich überraschend. Außerdem war die Tonlage der Fremden nicht gerade unangenehm. “Tut mir Leid.“, entschuldigte sich die Braunhaarige und ich ließ meinen Blick wieder zu ihr wandern, hob abwartend eine Augenbraue leicht an. Für den Moment blieb ich jedoch noch stumm, denn sie schien noch etwas auf der Zunge liegen zu haben und ehrlich gesagt war ich gegenüber Fremden häufig kein wirklich guter Redner - zumindest nicht in allen Situationen. “Habe ich zu offensichtlich gestarrt?“ Mit einem leichten Nicken bestätigte ich ihre Annahme. Vielleicht hatte sie das, allerdings nur ein bisschen, denn beobachtet hatte ich mich bis zu dem Zeitpunkt nicht gefühlt. Was sollte ich ihr auch groß antworten? Unfreundlich wollte ich auch nicht sein; man musste nicht gleich jeden vergraulen. “Du … sahst nur nicht gerade aus wie jemand, der glücklich ist hier zu sein.“ - „Sieht wohl eher so aus, als wäre ich der offensichtlichere von uns beiden?“, ich fuhr mir leicht mit einer Hand über den Nacken und ein schiefes Lächeln schlich sich auf meine Lippen. Mir war durchaus bewusst gewesen, dass ich nicht nach jemanden aussah, der sich hier amüsierte. Schließlich saß ich hier alleine – ziemlich unbeholfen, wenn ich es betonen durfte. Ich wollte mich gerade wieder von der Braunhaarigen abwenden, als sie ein erneutes Mal das Wort erhob: „Ich bin übrigens Caroline.“ Caroline, hmm... - Smalltalk, also? Nicht, dass ich darin wirklich besser war, auch wenn es immer wieder die gleichen Fragen und Antworten waren. „Freut mich dich kennenzulernen, Caroline.“, auch wenn sich das erst im Nachhinein herausstellen würde. Den ganzen Mist mit 'Schöner Name' ließ ich gleich bleiben, hing den meisten vermutlich ohnehin zu den Ohren raus. „Kale.“, ich hielt meine Vorstellung recht knapp, viel mehr blieb mir auch nicht zu sagen.

_________________
DONTWORRYGOAHEAD
x There’s no such place as Paradise. At the ends of the earth, there’s nothing at all. No matter how far you walk, the same road just keeps going on and on. x - Wolfs Rain


Zuletzt geändert von Kaspian am So 28. Aug 2016, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.

Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: So 21. Aug 2016, 22:51
Offline

Profil
Vincent van der Heydt

Ich betrachtete meine Freundin noch einen Moment lang, ehe ich meine Augen von ihr löste und mich Damon und Araline zuwandt. Damons Kommentar ließ mich kurz überlegen. Jap, ein halbes Jahr kam schon ganz gut hin. Die Zeit verging einfach wahnsinnig schnell. Ich nickte also nur und ließ das Thema somit fallen. Es brachte nicht wirklich etwas weiter darüber nachzudenken. Klar konnte man jetzt noch darüber diskutieren wann genau das war, aber es war unnötig. Ganz einfach.
Der Schwarzhaarige musterte Lina auf ihre Begrüßung hin kurz und ich konnte mir bei seinen Worten ein Grinsen nicht verkneifen. Ich legte meinen Arm um die zierliche Brünette neben mir und zog sie sanft zu mir, ehe ich mich hinter sie stellte und meine Arme um ihren Körper herum legte. "Sorry man, aber immerhin hab ich auch keine Whatsapp von dir bekommen wo du dich rumtreibst", gab ich zurück und zuckte die Schulter. "Also würd ich sagen, wir sind quitt", fügte ich noch hinzu und lachte. Ich wusste nicht, ob Lina gewusst hat, wo der junge Mann war, doch ich wusste es jedenfalls nicht.
Damon reagierte auf die Sache mit Lina eigentlich entspannter, als ich vorerst gedacht hatte oder aber er hielt sich noch zurück und wartete auf die passende Gelegenheit. Zumindest konnte ich wohl mit einer kleinen Moralpredigt rechnen, immerhin war er ein ziemlich guter Freund von Lina und nach der Sache mit Tyler, wär`s ihm nicht zu verübeln, wenn er mir diese halten würde. Auch wenn sie denkbar unnötig wäre, immerhin hatte ich nicht gerade vor Lina zu verletzen. Dafür hatte sie zu viel durchgemacht und dafür bin ich zu froh, mit ihr zusammen zu sein.
Als Araline sich von Damon löste und ihre Hände an sein Gesicht legte, löste ich meinen Blick von den Beiden und gab meiner Freundin einen Kuss auf ihre braunen Haare.

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 00:07
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: MarieTillion(ID: 325377)
Caroline Knightly

Als ich mein Wort erhob galt die Aufmerksamkeit des blonden Mannes wieder mir. In Worten drückte er sich aber erstmal nicht aus, daher beobachtete ich seine Mimik umso genauer. Wie sonst sollte ich erfahren, wie er reagierte? Das ist schließlich der Sinn eines Gesprächs. Der eine fängt an, der andere reagiert. 'Aktion und Reaktion' wie der ein oder andere Schlaumeier jetzt anbringen würde. Die Reaktionen des jungen Mannes hielten sich jedoch ziemlich in Grenzen... langsam begann ich mich zu fragen, ob er überhaupt reden konnte. War er vielleicht stumm? Oh man und ich quatsche ihn hier die ganze Zeit an. Mist. Wieso musste immer mir sowas peinliches passieren...
Nach meinem dritten Versuch erwiederte er dann aber schließlich was und die Erleichterung war mir ins Gesicht geschrieben. „Sieht wohl eher so aus, als wäre ich der offensichtlichere von uns beiden?“ Naja, so offensichtlich ist er nun auch wieder nicht. Ich habe immerhin für ein paar Minuten gedacht er wäre stumm. Gut, dass ich dazu nichts gesagt habe, das wäre ja noch peinlicher geworden. "Auf jeden Fall offensichtlicher als ich, schätze ich." Lächelnd sah ich in seine Richtung. Schlecht sah er allemal nicht aus, aber ich denke, dass er jünger als ich ist. Ich hatte ihn noch nie in der Nähe der Auszubildenden-WG's gesehen, also war er wohl ein Schüler. Es musste traumhaft sein, auf einem Reitinternat seine Schulkarriere zu bestreiten. Das Glück hatte ich ja leider nicht... nur ein stink langweiliges Gymnasium 'auf hohem Niveau', wo alle reichen Snobs ihre verzogenen Kinder untergebracht hatten, hatten meine Eltern für mich vorgesehen. Glücklicherweise konnte ich das jetzt ja selbst entscheiden. Schon war wieder stille. Mann aus dem musste man die Wörter wirklich rausboxen... das komplette Gegenteil von Wes. „Kale.“, war das einzige, was er nach meiner Vorstellung über die Lippen brachte. Ich wendete meinen Blick wieder von ihm ab und starrte auf die Tanzfläche. Meiner Kehle entfloh ein Seufzer. Neue Freunde zu finden war wirklich nicht einfach, vorallem nicht, wenn sie nicht redeten. "Und so gesprächig scheinst du auch nicht wirklich zu sein." Ich stützte meinen Kopf mit meinem Arm. Alle schienen Spaß zu haben, nur ich hockte alleine in einer Ecke mit einem Typen, der täglich nur eine bestimmte Anzahl an Wörtern hatte, die er verbrauchen durfte. Vielleicht sollte ich einfach verduften. Partys auf denen man niemanden kannte waren wirklich scheisse.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 10:36
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Anastasia Marie Equinoßa

Grace sagte das doch alles einen Nachteil hatte. "Ja da hasst du recht" sagte ich darauf und trank noch einen Schluck meiner Cola. Also vor und Nachteile wollte ich jetzt nicht aufzählen aber das war sinnlos. Das war es wirklich. "machst du hier eine Ausbildung oder gehst du zur Schule?" fragte ich sie. Es Interessierte mich. Grace war sicherlich älter als ich. Aber das konnte auch täuschen. In meiner Klasse hatte ich sie noch nicht gesehen. Aber ich hatte auch erst einen Tag Unterricht hier. Da war es eh so durcheinander gewesen das ich sie vielleicht auch nicht gesehen hatte. Mir viel eine Haar strähne aus dem Dutt. Diese drehte ich schnell wieder um meinen Dutt. Ich sah nochmal in die Menge es wurde langsam echt dunkel. Was aber kaum auffiel wegen der ganzen Lichter auf der Party egal war. Ich sah wie einige Tanzten oder sich am Buffet bedienten. Es war schön zusehen wie viele Schüler und Auszubildende einen so netten Abend verbrachten.

_________________
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 13:12
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Kaspian(ID: 307588)
Kale Yule Holden
“Auf jeden Fall offensichtlicher als ich, schätze ich.“, bei ihren Worten runzete ich leicht die Stirn. Hatte ich das nicht gerade gesagt? Hm. Vielleicht wollte sie es mir einfach noch einmal unter die Nase reiben. Die Stille, welche sich anschließend zwischen uns legte, war für mich nichts ungewöhnliches – ich war daran gewöhnt. Bei Fremden war ich nun einmal immer etwas zurückhaltender, man konnte ja nie wissen. Die Braunhaarige jedoch wusste nicht so wirklich etwas mit sich und dieser Stille anfangen zu können; sie tat mir fast schon Leid. Nachdem ich mich vorgestellt hatte, wandte sich Caroline lediglich von mir ab und richtete ihre Aufmerksamkeit auf irgendetwas, das sie wahrscheinlich nicht so … ich hatte nicht gerade eine Ahnung, was sie überhaupt fühlte. Wahrscheinlich bereute sie gerade mich angesprochen zu haben, aber das war nicht mein Problem. Sie war diejenige, die zuerst gestarrt und zuerst geredet hatte. Ein Seufzer verließ ihre Lippen und ich musste mir das Augendrehen echt verkneifen. Wow, das war allerdings ziemlich unhöflich gewesen. “Und so gesprächig scheinst du auch nicht wirklich zu sein.“, sie stützte ihren Kopf auf einem ihrer Arme ab. Das Mädchen schien die erste zu sein, die sich wirklich daran störte. Die meisten kauten anderen lieber ein Ohr ab, als selbst eins abgekaut zu bekommen. „Ich bin ein Junge...“, erwiderte ich bloß auf ihre Worte – das erste, was mir in den Sinn kam - und zuckte leicht mit den Schultern, folgte dem Blick der Braunhaarigen auf die Tanzfläche und das Schmunzeln fand wieder seinen Weg zurück auf meine Lippen. „Wenn ein Junge den Mund aufmacht, kommt meistens nur Müll heraus – zumindest behauptet meine kleine Cousine das immer.“ Was hätte ich auch großartig anderes sagen sollen? Wollte sie etwa, dass ich ihr mir auf dem Silbertablett servierte? Worüber hätte ich überhaupt mit ihr reden sollen? Über die Party, Pferde - das offensichtlichste eben? „Aber häufig kann ich ihr da nicht wirklich widersprechen, also solltest du froh sein, dass ich dir nicht ein Ohr abkaue.“, ein kleines Lächeln thronte wieder auf meinen Lippen, während ich mir mit einer Hand durch die blonden Haare fuhr.

_________________
DONTWORRYGOAHEAD
x There’s no such place as Paradise. At the ends of the earth, there’s nothing at all. No matter how far you walk, the same road just keeps going on and on. x - Wolfs Rain


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 23:49
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: MarieTillion(ID: 325377)
Caroline Knightly

Kale machte die Stille offensichtlich nicht so zu schaffen, wie mir. Mir machte es auch nichts aus, wenn es mal ruhig war, aber bei Fremden machte es mich nervös. „Ich bin ein Junge...“, antwortete er auf meine Bemerkung, dass er ziemlich ungesprächig war. Mit skeptischer Miene wendete ich meinen Blick wieder Kale zu. Was genau hatte das jetzt damit zu tun, dass er nicht viel redete? Die meisten Jungs waren Alleinunterhalter Nummero 1 und hatten eher ein Problem damit andere zu Wort kommen zu lassen. Also das hieß ja wohl wirklich nichts... Kale setzte erneut an, anscheinend merkte er, dass mir diese Erklärung nicht reichte und wollte sie ergänzen. „Wenn ein Junge den Mund aufmacht, kommt meistens nur Müll heraus – zumindest behauptet meine kleine Cousine das immer.“ Oh, damit hatte seine kleine Cousine sowas von Recht. Zumindest war dies bei den meisten der Fall. Trotzdem fand ich das irgendwie niedlich und meine Lippen bildeten ein zaghaftes Lächeln. "Deine Cousine scheint sich ja auszukennen.", antwortete ich amüsiert. „Aber häufig kann ich ihr da nicht wirklich widersprechen, also solltest du froh sein, dass ich dir nicht ein Ohr abkaue.“, fügte er schlussendlich noch hinzu. Ich kannte Kale zwar nicht, aber was er bisher so sagte klang für mich nicht nach Müll und ich erwartete auch nicht, dass noch etwas derartiges folgen würde. "So schlimm ist das doch gar nicht... manchmal ist's sogar ganz amüsant." Allerdings, wenn ich daran denke, wie amüsant es manchmal in unserer WG abläuft, wenn Mister Selbstbewusst wieder mal sehr gute Laune hat. "Und man lernt den anderen besser kennen... so ganz ohne Reden ist's etwas schwierig, da kann man auch gegen eine Wand reden.", ergänzte ich noch und überschlug dann meine Beine. Ich hatte das Gefühl, dass Kale zum falsch verstehen neigte und schloss meinem Beitrag noch eine kleine Bemerkung an: "Und das war nicht böse gemeint."

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: Di 23. Aug 2016, 18:46
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: daylie(ID: 164250)
Alena Stillman

Da nicht wirklich ein Gespräch zustande kam, beschäftigte ich mich einfach mit meinem Teller und meinem Getränk.
Ich hatte derweil das 2. Sektglas hinter mir, als ich merkte wie mir jemand die Augen zuhielt. Kurz darauf ertönte auch schon eine mir bekannte Stimme und ein Grinsen bildete sich auf meinem Gesicht. Ich drehte mich zu ihm um, während Tyler die Hände lockerer ließ. Mein Grinsen war selbst nachdem ich aufgestanden war, noch immer auf meinem Gesicht zu sehen. Ich lief um den Sessel rum zu meinem Freund „Sehr gerne doch!“ sagte ich nun endlich um auf seine Aufforderung zu antworten. Ich griff fast automatisch nach seiner Hand und beugte mich zu dem dunkelhaarigen rüber um ihn einen Kuss auf die Lippen zu drücken. „Wie war dein Abend bisher?!“ fragte ich ihn schließlich und ging mit ihm an der Hand langsam in Richtung Tanzfläche wo ich auch schon Luca entdeckte welcher die Blondine zu seiner Seite hatte.



Fynn Luca Stillman

Nachdem auch Tessa einverstanden war zur Tanzfläche aufzubrechen verabschiedete sich Tyler und lief zu Ale rüber, die in einem der anderen Sessel saß. Ich blickte nun zu der Blondine die mit mir zurückgeblieben war. Tessa hatte sich bereits auf den Rasen begeben und blickte wartend zu mir. Ich trat an ihre Seite und hielt ihr meinen Arm hin „Na dann lass und loslegen!“ meinte ich mit einem Lächeln im Gesicht und wartete bis Tessa sich eingeharkt hatte.
Kurz darauf lief ich mit ihr an der Seite zur Tanzfläche die nur einige Meter von uns entfernt war und nahm mit Tessa Haltung ein. Bis vor kurzem lief eher richtige Tanzmusik, jetzt hatte sich etwas Ruhigeres in die Boxen geschlichen. Was wohl auch der Anlass für Tyler war um zu Ale zu gehen. Schon durch die Haltung musste Tessa merken, dass ich tanzen konnte und ohne groß zu Fragen begann ich sie über die Tanzfläche zu führen. Es war eine Mischung aus Walzer und Freestyle. Während ich sie führte, bemerkte ich, dass auch Tyler die Tanzfläche erreicht hatte mit meiner Schwester im Schlepptau. Ich lächelte knapp und konzentrierte mich auf meine Begleitung. Naja okay eigentlich waren wir ja nicht zusammen hergekommen, aber nunja. Jetzt war es so.

_________________
Bild

Trau dich! >> Bild << Mitschreiber erwünscht :D


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Gut Iyllenburg - Das Reitinternat | Party S.2662
Verfasst: So 28. Aug 2016, 13:09
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Kaspian(ID: 307588)
Kale Yule Holden
“Deine Cousine scheint sich ja auszukennen.“, waren Carolines Worte und ein Lächeln stahl sich auf meine Lippen. Ich zuckte nur mit den Schultern – tat sie das? Wahrscheinlich, sie war zwar ein Jahr jünger als ich, aber wirklich aussagen tat dies nichts. Bei ihren nächsten Worten wurde ich ein erneutes Mal hellhörig: “So schlimm ist das doch gar nicht... manchmal ist's sogar ganz amüsant.“ Manchmal amüsant? Da konnte ich ihr nicht wirklich widersprechen. Entweder man besaß den gleichen Humor wie der Gesprächspartner oder man konnte sich ganz einfach über ihn lustig machen – obwohl letzteres nicht gerade meine Art war. Mein Blick wanderte für einen Moment wieder von der Braunhaarigen zurück zum 'Partygeschehen'. “Und das war nicht böse gemeint.“ Ich runzelte für einen Moment die Stirn und nickte dann. Eine anständige Antwort auf ihre Worte fiel mir nicht ein. Hätte ich denn einfach 'Danke' fragen sollen? War wohl doch ein bisschen lächerlich. Ein erneutes Mal fuhr ich mir durch die blonden Haare – eine alte Angewohnheit – und sah dann wieder zu dem Mädchen neben mir herüber, ein leichtes Grinsen auf meinen Lippen thronend. „Lust mit mir zu türmen? Also von dieser Party.“, die Idee klang vielleicht etwas verrückt, aber ich würde es wohl so oder so nicht mehr allzu lange in zwischen dieser feiernden Menschen aushalten. Mit wenig Mühe erhob ich mich aus meinem Sessel und streckte meine Hand nach meinem Gegenüber aus, während ich abwartend eine Augenbraue nach oben zog. Spontanität war eine meiner Eigenschaften, Spontanität gegenüber Fremden – das kam schon seltener vor, allerdings war mir die Braunhaare ziemlich sympathisch. „Du weißt schon, ich bin offentsichtlich nicht glücklich hier.“, scherzte ich; wiederholte ein paar der ersten Worte, die sie zu mir gesagt hatte.


Isjanae Davidson
Immer wieder zupfte ich mein Outfit zurecht, zugegeben es passte nicht vollkommen – war viellleicht eine Nummer zu groß – aber ich hatte einfach nichts angemessenes im Schrank gehabt außer diesen beigefarbenden Einteiler. Das typische Problem mit der Kleidung war bei Frauen bekanntlich nichts Neues... - Ich ließ meinen Blick über die feiernden Menschen streifen und suchte in der Menge nach einem ganz bestimmten Gesicht mit außergewöhnlichen Augen und blondem Haar. Der Amerikaner hatte wieder einen seiner Jobs wahrnehmen müssen, mittlerweile nichts Neues. Allerdings hatte ich keine große Hoffnung ihn hier heute Abend anzutreffen; er wollte sich wahrscheinlich einfach nur ausruhen – verständlich. Calvin wurde viel abverlangt. Mit einem leichten Schmunzeln sah ich wieder zur Getränkeliste der Bar herüber und bestellte mir schließlich nach einigem hin und her einen Cocktail mit irgendwelchen Früchten. Was da wohl wirklich alles drin war, wusste wahrscheinlich nur der Barkeeper. Nach einem kurzen, höflichen Wortwechsel nahm ich das Getränk dankend an und er verschwand zum nächsten Schüler, der seine Bestellung loswerden wollte. Ich war eigentlich noch nie wirklich der Typ von Mensch gewesen, der gerne auf Partys ging – viel mehr war ich immer das Anhängsel des schwarzhaarigen Lockenkopf gewesen, welcher kein Erbarmen kannte. Und wenn ich ehrlich war, war es im Nachhinein nie so schlimm gewesen, wie ich zuerst gedacht hatte. Meistens hatte es mir sogar gefallen. Die Tanzffläche mied ich jedoch hartnäckig; mit zwei linken Füßen war mein einfach dazu verdammt anderen blaue Flecken zu verpassen und das wollte ich möglichst allen Beteiligten ersparen. Ich begutachtete für einen Moment mein Getränk, ehe ich den Strohhalm in den Mund nahm und einen großen Schluck trank. Ziemlich süß, aber dennoch war der Geschmack durchaus zu ertragen.

_________________
DONTWORRYGOAHEAD
x There’s no such place as Paradise. At the ends of the earth, there’s nothing at all. No matter how far you walk, the same road just keeps going on and on. x - Wolfs Rain


Zuletzt geändert von Kaspian am So 28. Aug 2016, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26788 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 2675, 2676, 2677, 2678, 2679  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: