Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Do 18. Aug 2016, 22:30
Benutzeravatar
Offline

Profil
Herzlich Willkommen!

Ein Paar von euch kennen vielleicht noch meinen alten Thread über unsere Stallkatzenpromenadenmischung Lucy. Mittlerweile hat sich viel verändert, von daher ist es an der Zeit für einen neuen Thread. Und hier sind sie, die vier Hauptakteure und ihre Geschichten:

Bild

Lucy ist die Erste im Bunde. Sie kam als kleines, halbtotes Bündel zu uns. Durch die Heuernte im Stall, wo mein Freund Andi zu dem Zeitpunkt gearbeitet hat, hat die Mutter die Kitten viel zu oft verschleppen müssen und sich dadurch irgendwann nur noch um das Stärkste gekümmert. Lucy war ursprünglich die Mittlere von Dreien, das Kleinste war schon verstorben, als man Lucy zu uns brachte. Die ersten zwei Nächte habe ich mit ihr durchgemacht und hab sie notgedrungen mit sehr verdünnter Milch und Spritze gepäppelt. Am nächsten Tag war sie schon wesentlich agiler. Seitdem ist nun über ein Jahr vergangen und sie hat sich vom kleinen Gremlin zu einer eleganten, grazilen Katzendame entwickelt. Auch wenn sie die meiste Zeit mittlerweile "todernst" ist, hat sie häufig noch ihre 5 Minuten. Sie ist die Chefin im Haus und hat vor allem die beiden Jungs gut unter Kontrolle - wenns ihr zu laut wird geht sie einfach dazwischen und haut jedem einmal eine runter. (; Von ihr hab ich auch noch etliche Baby- und Kleinkatzenfotos, die ich immer mal wieder reinschmeißen werde.
Lucy ist nicht unbedingt die Schmusekatze schlechthin, wenn sie Aufmerksamkeit möchte, purrt sie meistens einmal kurz und dann genießt sie auch ihre Streicheleinheiten.

Kleiner Nebenfakt: Lucy hat eine Unverträglichkeit gegenüber Futtersorten, die Huhn enthalten. Außerdem ist sie ein Strich in der Landschaft, nimmt aber gerade wieder etwas zu. Sie frisst allerdings normal, teilweise sogar wie ein Mähdrescher. So gute Gene hätte ich auch gerne! xD

Bild

Benji kam, bereits kastriert, zu uns, als Lucy etwa 10 Monate alt war. Er ist etwa im selben Alter und kommt aus einem Haushalt mit zwei Kindern, was er gar nicht leiden mochte. Die Vorbesitzerin hat berichtet, dass er immer aggressiver geworden ist und ihr sogar ins Gesicht gesprungen ist. Bei uns hat er seine ruhige, charmante Seite rausgekehrt. Am Anfang war Lucy natürlich mega interessant! Die war allerdings gar nicht begeistert von Benji und hat die ersten zwei Tage knurrend und fauchend unterm Bett verbracht, während der kleine Charmeur immer wieder mit seinem fiepsenden Mauzen zum Spielen aufgefordert hat. (; Für einen Kater hat der Bursche eine unglaublich hohe Stimme. ^^' Mittlerweile können die zwei nicht komplett mit, aber auch nicht ohneinander. Auch, wenn er heutzutage mehr mit Benny spielt, kriegt Lucy hin und wieder ihr Fett weg. Für Lacy ist Benji wie ein Papa. Er kümmert sich rührend um sie, putzt sie hin und wieder und spielt häufig mit ihr - sei es jagen oder einfach nur kabbeln. (: Dabei ist er sehr vorsichtig und lässt sofort von ihr ab, sobald sie quietscht.

Kleiner Nebenfakt: Mr. Benjamin Franklin ist nicht sein ursprünglicher Name. Vorher hieß er Stromer oder Bubi. Wir fanden aber, dass Mr. Benjamin Franklin oder kurz Benji viel besser zu ihm passt und er hört eigentlich seit Anfang an drauf. (:

Bild

Benny ist der unglaublichste Kater, der mir je begegnet ist und ist der dritte im Bunde. Gleich am Anfang hat er den Spitznamen "gelbäugiger Dämon" von uns bekommen und das bis heute zurecht! Seine Vorbesitzerin hatte angegeben, dass sie zu wenig Zeit für ihn hatte. Später hat sich herausgestellt, dass er ihr viel zu oft die Wohnung auf den Kopf gestellt hat. Er ist ein Trampeltier ohnegleichen und wenn ihm langweilig ist, dann tut er das lautstark kund. Generell hatte ich noch nie eine kommunikativere Katze! Teilweise kann man sich sogar richtige Gespräche mit ihm zusammenreimen und das "Maaaamaaaaaa" hat er perfekt drauf, wenn er was will. (; Außerdem "betet" er vor nahezu jedem Sprung. Dazu stellt er sich auf die Hinterpfoten, legt die Vorderpfoten übereinander und winkt damit auf und ab. Als er zu uns kam hat er die ersten Tage in diversen Ecken verbracht und sich nicht wirklich getraut raus zu kommen. Mittlerweile sind er und Benji "Best Bros". Vor Lucy hat er viel Respekt und Lacy ist ihm völlig suspekt, weswegen er nicht ohne Meckern an ihr vorbeigehen kann. Dementsprechend macht sich Baby Lacy einen Spaß daraus den großen, roten Onkel zu ärgern. (; Er ist übrigens der Größte und Muskulöseste von allen, der Trottel!

Kleiner Nebenfakt: Seinen "Nachnamen" Goodman hat er seit dem Let's Play Fallout 4 von Gronkh. Es passt so herrlich zu ihm!

Bild

Legacy oder auch kurz Lacy wurde am 06.06.2016 per Kaiserschnitt geboren. Wir wollten Lucy eigentlich kastrieren lassen, da war es aber schon geschehen. Eigentlich hätte Lacy noch ein paar Tage Zeit gehabt, allerdings gebar Lucy am Tag zuvor eine Todgeburt, weswegen wir am nächsten Tag zum Tierarzt sind. Der Ultraschall hatte ergeben, dass die Vermutung eines weiteren toten Babys und eines lebenden Babys bestand. Wir standen vor der Entscheidung, ob wir ein zu 100% lebensfähiges Kitten oder eine zu 100% lebendige Mutter haben wollten. Wir haben uns für Letzteres entschieden, was bedeutete, dass die Babys per Kaiserschnitt geholt wurden, um dann im selben Atemzug zu kastrieren. Am frühen Abend durften wir Lucy dann wieder abholen - und siehe da! Es lag ein winziges Katzenbaby bei ihr, was ihr wie aus dem Gesicht geschnitten war. Die ersten Tage und Nächte habe ich mir riesige Sorgen gemacht. Lucy war noch halb in Narkose, als wir Zuhause ankamen und ist mit unserer Hilfe 2 Mal bis zum Katzenklo getorkelt, um zu erbrechen (Sie war nicht nüchtern, als sie die Narkose bekam, deswegen hat sie anschließend ihren Mageninhalt erbrochen) und ihre schon beim Ultraschall volle Blase zu entleeren. Die Wunde war groß und lang und natürlich zwischen den Zitzen, wodurch Lacy oft versehentlich an den Nähten gezogen hat, während sie die Zitzen gesucht hat. Wir hatten alle möglichen Ängste. Gibt Lucy nach der OP genug Milch? Nimmt sie das Kleine überhaupt an? Schafft sie das alles auch wirklich? Vorsichtshalber hatte ich richtige Aufzuchtsmilch und eine Nuckelflasche für Kitten gekauft, wie sich später herausstellte völlig umsonst. Lacy überlebte, trotz dem sie ein Frühchen war und gedieh prächtig. Wir waren immer mit dabei. Das erste Mal das Köpfchen heben, die Äuglein, die aufgingen, die ersten Krabbelversuche, das langsame Aufrichten und schließlich das erste Wasser, die erste feste Nahrung und die vielen ersten Stunden ausgelassenen Herumtobens. (: Insgesamt hat uns die kleine Maus knapp 200€ gekostet, aber sie ist jeden Cent und noch viel viel mehr wert! Sie bringt uns jeden Tag zum Lachen und ist die einzig wahre Cheffin im Haus. Sie schubst Benny herum, darf bei "Onkel Papa" Benji mitfressen und hält auch sonst alle auf Trab.

Kleiner Nebenfakt: Lacy bekam ihren Namen erst mit gut 4 Wochen, wo wir sicher sein konnten, dass sie eine Katze ist. Ihr voller Name, Legacy, bedeutet "Erbe, Vermächtnis" und gemeinsam mit der Abkürzung Lacy passt er einfach wundervoll zu unserem kleinen Wunder und seiner Mama. (:


Das sind also unsere 4 Samtpfoten. Die Tage folgen noch 3 Nebenakteure und im Laufe der Zeit weitere Fotos und Anekdoten aus unserer Vergangenheit und Gegenwart. (: Falls ihr Fragen habt, immer her damit. <3

Liebe Grüße von Benji, Benny, Lacy, Lucy, Yela und Andi. (:

_________________
Bild
Bild
Lasst was da. (:


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Fr 19. Aug 2016, 09:35
Benutzeravatar
Offline

Profil
Das hast du sehr sehr schön geschrieben, ist echt gut geworden <3

_________________
Bild
(c) Ava und Siggi: zuzule.com | Grafiken by Yelanha


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Sa 20. Aug 2016, 13:23
Benutzeravatar
Offline

Profil
Danke Hase. (:

Wie versprochen stell ich auch noch die 3 anderen Fellnasen vor, die momentan bei uns sind/ uns täglich besuchen. (:

Bild

Balu ist der Hund von Andis Mutter und kommt täglich zu Besuch bzw. ist die meiste Zeit im Garten. Er ist etwa 9 Jahre alt und ein quirliger Spitz-Sheltie-Mischling. Katzen ist er gewohnt und wird von unseren auch weitesgehend toleriert. Nur, wenn er zu aufdringlich und aufgeregt ist wird er natürlich angefaucht. (; Im Garten hat er das Sagen, allerdings toleriert er unsere Katzen dort - es sei denn es geht ums Fressen. Sobald eine der Katzen an seine Knochen will, verscheucht er sie instant, allerdings ohne dabei jemanden verletzen zu wollen.

BildBild

Kitty (oben) und Sunny (unten) sind momentan bei uns zu Gast, da die Besitzerin im August ihre Ausbildung angefangen hat und noch keine eigene Wohnung hat. Leider verstehen sich die Beiden gar nicht mit unseren. Es wird viel gefaucht und geknurrt, auch nach mittlerweile fast 3 Wochen. Die erste Zeit mussten wir die beiden über Nacht in Einzelhaft wegsperren, da wir sonst nachts durch Gekreische und Prügeleien geweckt wurden. -.- Leider sind wir die einzige Möglichkeit, die sie zum Unterkommen haben. Mittlerweile können wir sie nachts raus lassen, aber die Begegnungen untereinander sind immer noch eher kritisch. Kitty genießt es richtig draußen rumlaufen zu dürfen und "erzählt" mittlerweile jeden Abend, wenn sie rein kommt. Sunny bleibt lieber drin, geht selten mal raus. Beide sind wahnsinnig schmusig und teilweise sogar echt penetrant dabei. Auch wenn wir sie beide sehr mögen sind wir froh, wenn sie wieder zu ihrer Besitzerin können, dann kehrt wieder Ruhe ein.



Außerdem habe ich noch ein paar Fotos von Lacy und Lucy von den ersten Tagen nach der OP. (:

Bild
So haben wir die Kleine bekommen. <3 Das blaue Kissen hat uns unsere Tierärztin netterweise mitgegeben, nachdem Lucy schon beim Ultraschall ein absoluter Fan davon war. Sie war total lieb und hat stillgehalten, am Ende mussten die Helferin und ich nicht einmal mehr festhalten. ((:

Bild
Ein oder zwei Tage später ist Lucy mit der Kleinen in die für sie vorgesehene Wurfbox umgezogen, da das Kissen wohl unangenehme Erinnerungen hervorgerufen hat, was ja auch verständlich ist nach so einer OP. Außerdem war es auch sicherer für Lacy, da sie dadurch nicht versehentlich rausfallen konnte. Zum Zeitpunkt des Fotos hat Lacy sich perfekt getarnt. (; Man sieht, dass Lucys Zitzen noch sehr geschwollen waren, nicht nur durch die Milch, sondern auch durch die OP.

Bild
Der Mama wie aus dem Gesicht geschnitten. <3 Die Kleine hat locker in meine Handfläche gepasst. Solche Fotos hab ich immer mal wieder zwischendurch gemacht, um später den Wachstumsfortschritt zu sehen. (: Mama Lucy hat mir dabei natürlich genaustens auf die Finger geschaut und mich angemeckert, sobald Baby quengelig wurde.

Bild
Lucy kurz nach der Geburt... Es war mega erschreckend sie so zu sehen! Sie war schon immer recht dünn, aber man sieht halt, dass das alles sehr an ihr gezerrt hat. Die ersten Mahlzeiten, nachdem die Narkose vollends raus war, haben wir mit der Aufzuchtmilch vermengt, damit die Maus vermehrt Fette und Nährstoffe zu sich nimmt. Sie hat die Portionen dankbar regelrecht verschlungen und nach und nach die Milch verschmäht, was für uns das Zeichen war, dass sie wieder fitter wird. Tatsächlich war sie erstaunlich schnell wieder auf dem Damm und wir mussten aufpassen, dass sie nicht zu viel tobt, damit ihre Wunde nicht aufgeht. (: Die ist aber Gott sei Dank ohne Komplikationen gut verheilt - und am Ende mussten nur 2 Tackernadeln und 1 Faden gezogen werden, den Rest hat Madame sich schon selbst entfernt.

_________________
Bild
Bild
Lasst was da. (:


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: So 21. Aug 2016, 12:43
Benutzeravatar
Offline

Profil
Heute mal was "ein wenig" Aktuelleres von gestern Abend und gerade eben. :lol:
Benny ist nicht nur sehr kommunikativ, nein. Ich hab ja bereits erwähnt, dass er der unglaublichste Kater ist, der mir je begegnet ist.

Bild

Gestern Abend hat der Herr nämlich festgestellt, dass es schöööööön warm ist neben dem Laptop, wo die warme Luft ausgepustet wird. Er hat dort, bis ich ins Bett bin, ein bis zwei Stunden geschlafen und natürlich die Streicheleinheiten genossen, denn ich konnt die Finger kaum von ihm lassen, so süß sah er aus. (:

Bild

Der natürliche Lerneffekt ist also: Hey! Wenn ich um den Laptop schlawenzel bekomme ich Aufmerksamkeit, yay! Tjaaa, blöd nur dass ich eben mit meinem Handy beschäftigt war. Na macht nichts!, denkt sich das schlaue Katertier und legt sich kurzerhand auf den Laptop. :lol:

Bild

Und solange wie Mutti weiterhin am Handy daddelt, wird sich eben schnell mal geputzt. Kein Thema! Den Bildschirm hat er einfach beim Fallen lassen zurückgedrückt. :D Kurz danach ist er aber wieder aufgesprungen, als er gemerkt hat, dass ich ihn beachte und hat sich seine Schmusezeit abgeholt. (;

_________________
Bild
Bild
Lasst was da. (:


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 13:26
Benutzeravatar
Offline

Profil
Yeah, wieder Katzenpower :D
Kenne euch ja noch vom alten Thread ^^

Lucy ist ja immer noch so süß *-* Hast du noch Babyfotos von ihr? Wäre total süß, sie nochmal in klein zu sehen xD Und das Lucy ein Junges bekommen hat, das sind ja tolle Neuigkeiten =) Die kleine Lacy sieht ihr wirklich sehr ähnlich.

Die anderen sind natürlich auch mega putzig ^^
(Mr. Benjamin Franklin ist übrigens ein sehr cooler Name für einen Kater xD)

Und Balu hat es mir auch sehr angetan *-* (Ich liebe Hunde sowieso total.) Cute, der Kleine.

Das mit Benny und dem Laptop ist total lustig xD Ein sehr komischer Kater :'D

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Mo 22. Aug 2016, 16:33
Benutzeravatar
Offline

Profil
Juhu, schön, dass du wieder dabei bist Aurora! <3

Tihi, ja sie hat echt nix von ihrer Niedlichkeit verloren. <3 Für uns waren das erstmal nicht ganz so tolle Neuigkeiten, weil sie ja noch so jung ist, aber mittlerweile ist es schön doch nochmal so ein kleines Bündel zu haben. (: Aber! Nochmal mach ich das nicht mit, Lacy wird frühkastriert. xD

Der Vorteil, wenn man katzenverrückt ist: Man hat etliche Fotos! xD

Bild

Hier erstmal noch eins von Balu. (; Müsste vor 1 1/2 Jahren gewesen sein. In der Wohnung hat er die Badewanne noch geliebt. :'D

Bild

Madame Lucy, einer ihrer Lieblingsplätze von damals. :mrgreen: Heutzutage eher nicht mehr, da miemt sie die Unabhängige. (;

Bild

Eins meiner Lieblingsbilder von ihr. <3 Mittagsschläfchen mit dicken Kugelbauch. ((:

Bild

Beim Transportboxtraining, weils mir wichtig war, dass sie die Box mit was Positivem verbindet. (: Dadurch fährt sie auch geduldig, schweigsam und recht entspannt Auto, Härtetest waren bis jetzt 1 1/2 Stunden beim Umzug, die sie super gemeistert hat. Nach Babys Geburt fand sie die Box allerdings nicht mehr so toll und hat Baby immer rausgeschleppt, sodass wir sie dann einfach in der Wurfkiste + ne andere Kiste drüber mitgenommen haben. So blöd sie den Tierarzt auch mittlerweile findet, sie hat toi toi toi nie gekratzt oder gezappelt!

Bild

Hier noch eins, wo sie schon ein wenig älter ist. (: Aber Tüten sind bis heute das Highlight schlechthin! Wir schneiden immer die Henkel durch, damit sie darin nicht hängen bleibt.

Bild

Uuuuund als kleines Bonbon Mama und Baby zusammen. (((:

_________________
Bild
Bild
Lasst was da. (:


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Di 23. Aug 2016, 17:50
Benutzeravatar
Offline

Profil
Awwww, Balu <3


Hihi, Lucys Babybilder sind sooooo süß *-* Das Foto, wo sie Mittagsschlaf hält mit dickem Bäuchlein ist echt cute :'D Ist auch eines meiner Lieblingsbilder von ihr ^-^
Finde ich übrigends gut, dass du so ein Transportboxtraining mit ihr gemacht hast... wenn ich da an die Katze meiner Oma denke - mit ihr wurde das nie geübt und die kriegt heute jedes Mal nen Schock wenn sie die Box nur sieht ._.
Aber in Sachen Tüten haben die beiden wohl etwas gemeinsam xD (Auch Milchdeckel findet die Katze toll) xD

Uiii, Mutter und Tochter zusammen, süßes Foto *-*

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Benji, Benny, Lacy & Lucy | Leben mit 16 Pfoten
Verfasst: Fr 9. Sep 2016, 10:44
Benutzeravatar
Offline

Profil
@Aurora Ja, das dicke Bäuchleinbild ist auch eins meiner Lieblingsbilder von ihr. :D Echt erstaunlich, wie aus so einem kleinen Knirps eine elegante Schönheit wird. :'D
Ja mit den Anderen haben wir leider auch Probleme, weil die es auch nie gelernt haben. :/
Tihi ja Milchdeckel dürfen hier auch nie liegen bleiben, die haben sie gleich in der Mangel. xD Aber grundsätzlich: Spielzeug ohne Ende, aber neee man muss ja mit Alukugeln, Tampons, Milchdeckeln und co kg. spielen. D: xD



Leider gibts schlechte Neuigkeiten. :/ Wir waren gerade mit Benji beim Tierarzt. Er hat die letzte Zeit rapide abgenommen und Durchfall gekriegt. Erst dachten wir er hätte Würmer, aber leider ist dem nicht so... Wäre das geringere Übel gewesen. Die Transportbox mag er gar nicht und hat schon auf der Hinfahrt ständig an der Tür gekratzt und ab und zu gemault, auf der Rückfahrt war es dann nochmal ne Nummer schlimmer. Allerdings auch verständlich, denn der Ärmste hat eine schwere Nierenentzündung... Er hat regelrecht geschrien, als die Tierärztin ihm auf die Nieren gedrückt hat. Nun muss er erstmal in Einzelhaft, damit er Ruhe hat und die Anderen nicht in seiner Notlage verletzt. Außerdem kriegt er eine Tablette täglich (die er zum Glück von selber frisst, sind aromatisiert) und kommt auf Haferschleimdiät, damit der Darm wieder in Gang kommt. Mit viel Wasser für die Nieren... Er tut mir total leid. ): Wir hätten einfach nie damit gerechnet, dass es sowas Schlimmes ist, weil er auch sonst fit war... Aber klar, dass unser kleiner Kampfkater den Gesunden miemt. ): Montag gehts dann nochmal hin... Hoffe bis dahin ist es schon besser.

Auf jeden Fall heißt das für uns, dass wir die Ernährung umstellen. Da wir die Katzen nicht dauerhaft alle einzeln füttern können, reduzieren wir jetzt das Trockenfutter radikal, sodass jeder nur noch etwa einen Esslöffel voll morgens bekommt und abends gibt's dann Trockenfutter und Nassfutter. Wenn es uns möglich ist gibts mittags dann nochmal eine Portion Trockenfutter für die, die drin sind. Um zu verhindern, dass Benji die chronische Variante der Nierenentzündung bekommt... Heute Abend werde ich die Anderen mal abtasten, nicht, dass noch mehr von unseren Mietzen betroffen sind. Sollte das der Fall sein kommt's TroFu ganz weg. Auch wenn alle es gerne fressen und es gut für die Zähne ist, es bringt ja nichts, wenn sie schon so früh Probleme mit den Nieren kriegen... Auch wenns die ersten Katzen sind, die bei uns Probleme damit haben. :/

Die Tage kommen nochmal ein paar Fotos, heute bin ich zu perplex dafür.

_________________
Bild
Bild
Lasst was da. (:


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: