Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Mi 21. Dez 2011, 20:02
Benutzeravatar
Offline

Profil
upps, das mit dem vertuen ist mir gerade voll peinlich, ich hatte micht da vertippt, ich hatte gerade an was anderes gedacht ^^^,
jo, aber man kann doch auch für 0H€ verkaufen, WENN: man (z.B.) den Preis 2500 angiebt, und dem User das eig. schenken will, der es kaufen will, kann man doch, wenn derjenige es verkauft hat für 2500, dem anderen 2500 aufs konto überweisen, also musste derjenige der es gekauft hat nichts bezahlen


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Do 22. Dez 2011, 21:29
Benutzeravatar
Offline

Profil
Carleen hat geschrieben:
upps, das mit dem vertuen ist mir gerade voll peinlich, ich hatte micht da vertippt, ich hatte gerade an was anderes gedacht ^^^,
jo, aber man kann doch auch für 0H€ verkaufen, WENN: man (z.B.) den Preis 2500 angiebt, und dem User das eig. schenken will, der es kaufen will, kann man doch, wenn derjenige es verkauft hat für 2500, dem anderen 2500 aufs konto überweisen, also musste derjenige der es gekauft hat nichts bezahlen


das muss man aber mit den Mods absprechen, da sonst vermutet werden könnte das es um einen DA - Betrug geht ^^ aber das mindestgebot ist ja zum einen auch dafür da, dass die pferde nicht mehr verschenkt werden (wegen werteverlust z.B)

also hat schon seinen Sinn ^^

lg

_________________
Bild
Bild

Bild
Wolf Rollenspiel http://mondlichtjaeger.forumieren.com/


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Do 22. Dez 2011, 22:10
Benutzeravatar
Offline

Profil
ich weiß, jetzt bloß nicht weiterreden, ich will nicht dass sich die Mods da was zu denken, und sich i-was anderes ausdenken


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Mo 2. Jan 2012, 17:41

Ich finde nicht dass an dem Mindestpreis was Schlechtes dran ist. Ich mein die 2.500 H€ hat man doch fix wieder raus. Und wenn man ein Pferd verschenken will finde ich auch da 2.500 niedlich. Mal ehrlich welches Pferd ist denn bitte so wenig wert? Genau so ziemlich keines. zB für einen SMS Hengst mit super Farbe sind 2.500 doch absolut lächerlich, und meiner Meinung nach geschenkt wenn man den für den Mindestpreis bekommt. Was man nicht vergessen darf ist, dass die Pferde auf WR gutes Geld einbringen. Sei es durch DS, durch Fohlen die man aus den Pferden zieht oder durch Turniergewinne und und und. Sprich ein Pferd holt die 2.500 H€ schnell wieder rein, wenn man es nicht einfach gammeln lässt.
Es ist einfach recht hilfreich für die Mods, weil der DA Betrug zumindest ein bisschen eingeschränkt wird.

Grundsätzlich rettet der Mindestpreis am Markt gar nichts. Aber dafür war die Sache auch nie gedacht, sofern ich das richtig verstanden habe. Es ändert sich prinzipiell nichts für den User, außer dass er das Pferd nicht für weniger als 2.500 H€ verkaufen kann. Aber mal ganz im Ernst, selbst wenn man einer guten Freundin eigentlich ein Pferd schenken will: Wer freut sich denn bitte nicht über das Geld?


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Di 3. Jan 2012, 14:19
Offline

Profil
Ich bin noch ziemlich neu hier beim WR und auch ich kann nur sagen, dass die 2500 H€ nicht viel sind.
Momentan habe ich hier 2 eigene Pferde und eine RB und das Geld dafür hatte ich eigentlich ziemlich schnell, dank der vielen Quizzfragen und der treuen Tierarzt- und Hufschmiedkunden.
Ein Pferd herschenken hätte meiner Meinung nach nur dann Sinn, wenn man zb. seine Deckhengste mit einem anderen Züchter "tauscht", um zum einen Inzucht zu vermeiden und zum anderen mehr Diversität zu erhalten. Um einen Spieler zu unterstützen, würd ich ihm kein Pferd schenken, sondern ihm eine RB geben. Dann könnte er trainieren und Tuniere gehen, würde sich aber Stallmiete und HS-, bzw. TA-Kosten sparen.

Was mich am Pferdehandel ein bißchen ärgert sind Normalverkäufe a la 2500H€, wo dann steht: macht mir ein gutes angebot, ich verkaufs nicht unter .... Dafür sind meiner Meinung nach die Auktionen da.
Oder der Verkauf von 17-jährigen Pferden, grad für neue Spieler ist das doof, weil diese Pferde entweder wirklich sehr billig sind oder im Hofverkauf stehen und somit sehr verlockend sind. Ich hab aber auch einen 17-jährigen gesehen, der für 6000H€ im Normalverkauf drinstand.....

Aber an alldem können weder die Mods noch ein hoher Startpreis etwas ändern. Da müssen sich die Spieler selber an der Nase nehmen und genau wissen, ob sie die Pferde versteigern oder zu einem fixen, von ihnen bestimmten Preis verkaufen wollen.


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Di 3. Jan 2012, 14:47
Benutzeravatar
Offline

Profil
Anuriel hat geschrieben:
Was mich am Pferdehandel ein bißchen ärgert sind Normalverkäufe a la 2500H€, wo dann steht: macht mir ein gutes angebot, ich verkaufs nicht unter .... Dafür sind meiner Meinung nach die Auktionen da.


Da kann ich mich nur anschliessen. In anderen Spielen werden solche Angebote sogar ziemlich rigoros gelöscht, mit dem Hinweis, dass solche Angebote in die Auktion gehören.


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Di 17. Jan 2012, 22:44

Tungdil Goldhand hat geschrieben:
Anuriel hat geschrieben:
Was mich am Pferdehandel ein bißchen ärgert sind Normalverkäufe a la 2500H€, wo dann steht: macht mir ein gutes angebot, ich verkaufs nicht unter .... Dafür sind meiner Meinung nach die Auktionen da.


Da kann ich mich nur anschliessen. In anderen Spielen werden solche Angebote sogar ziemlich rigoros gelöscht, mit dem Hinweis, dass solche Angebote in die Auktion gehören.


warum ist das blöd. Imrealen Leben werden auch Pferde so in Zeitschriften und Schwarzen Brettern angeboten. der Normalverkauf ist so zusagen der Marktplatz wo man schauen kann on das Pferd überhaupt auf Interesse stößt wohin gegen die Auktion unheimlich Zeitraubend ist und man sich ärgert wenn das Pferd dann doch nicht verkauft wurde und man es wieder und wieder einstellen muss.


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Mo 30. Jan 2012, 20:19

Ninchen=) hat geschrieben:
Im großen und ganzen finde ich das gut. Was ich aber überhaupt nicht gut finde, ist die Tatsache, dass der Käufer eine höhere Srafe bekommt als der Verkäufer. Dabei hat der das Pferd in diesem Fall nicht einmal angenommen. Was mache ich jetzt also, wenn mir jemand ein billiges Pferd anbietet? Dann bin ich gleich dran. Das sollte vielleicht noch einmal überdacht werden. Ist jetzt auch nicht als Angriff gemeint.



Ich finde die Regelung auch nur sinnig , wenn sich sowohl Spieler , aber auch bitte ! Moderatoren daran halten .
Die 0 H€ Zeiten kenne ich nicht , ist auch okay .
Allerdings ist das bereits von Ninchen=) Gepostete leider scheinbar einfacher für Mods , da dennoch Käufe von exakt 2.500 genau beobachtet , aber dann einfach sanktioniert werden , da hier dem Spieler ungefragt ! eine böse Absicht hinterstellt wird .
Den Tatbestand des Betruges sehe ich dann erst erfüllt , wenn zB ein *Oldie* gezielt Pferde für 2.500 per Direktverkauf ( ! ) in größerer Menge an einen Newbie verkauft , damit dieser sofort dumm in der Gegend rumzüchtet .
Wenn man sich sich aber per Gebot wo einschreibt , oder ( ja , gibts auch noch ! ) Spieler wegen Auflösung des Accounts oder Zuchtauflösung ihre Restpferde für 2.500 verkaufen , sollte soetwas nicht von den Mods sanktioniert werden dürfen !
Denn wer bei Auktionen das Pferde ersteigert , ist Glücks / Geldsache , und beim *Interesse zeigen* an einem Pferd im normalen Verkauf entscheidet der VERKÄUFER , wer das Pferd bekommt ....jeder will Schnäppchen machen , nicht nur Newbies , aber ich unterstelle hier fast schon Absicht , wenn dann ( aufgrund des Anmeldedatums ja ersichtlich ) an Newbies verkauft wird , da der *Oldie* wissen müßte , daß der Neuzugang sanktioniert wird .

Die Moderatoren sollen gerne überwachen , was so vor sich geht , aber einfach mal anzunehmen , jeder Newbie , der ein 2.500 - Pferd ersteigert oder übers offene Verkaufstool bekommt , sei ein Betrüger , ist frech !

Mag sein , daß 99 % der Oldies eine mehr oder weniger berechtigte Hasskappe auf Newbies haben , allerdings ist das keine Rechtfertigung , die nächsten Jahre weiterhin jeden Neuzugang beim WR so im voraus abzustrafen , in der frechen Annahme , daß wieder Unfug getrieben wird von Newbies ! Das ist der Reifegrad vllt eines 12 jährigen WR-Spielers , der´s auch im RL nicht unterscheiden könnte , aber ich gehe davon aus , daß hier sehr wohl auch 18+er spielen , die in der Lage sein sollten , Verhalten neu einzuschätzen und denen der Begriff Zweite Chance nicht fremd sein sollte !

Und schon gar nicht steht dieses Sanktionieren und Ausgrenzen Moderatoren gut zu Gesicht , da man darauf vertrauen müßte , daß diese vernünftig und einigermaßen professionell vorgehen sollten .

Gruß


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Mo 30. Jan 2012, 20:44
Benutzeravatar
Offline

Profil
Mods Willkür oder ein "Newbies werden sofort sanktioniert" zu unterstellen finde ich ziemlich fragwürdig und daneben.

Auch Oldies, die etwas verbrechen werden bestraft!
Zusätzlich sind die Strafen die verteilt werden nicht nur wegen einem billig bekommenen Pferd, noch von einem "oldie verschenkt einmal Pferde und Newbie bekommt da 4 davon".

Da wissen wir bei 90% zu unterscheiden ob es nen DA ist oder nur nen normaler Verkauf. ABER es gibt 10% bei den es unsicher ist, weils komisch aussieht und eher einem DA ähnelt. Aber nur wenns wirklich recht sicher aussieht wird bestraft.
Dass es hier auch mal Fehler bei den Mods geben kann bestreitet keiner, wir sind auch ned allwissend und perfekt. Jedoch ist das nicht die Regel, es ist eine seltene Ausnahme bis jetzt.

Dazu werden häufig beide Seiten bestraft, bzw meistens die Seite, die als Hauptaccount identifiziert wird, die von all dem profitiert.

und für uns hat sich wenig geändert in bezug auf prüfen und dergleichen, wir machen das selbe wie auch als PFerde für 0H€ verschoben wurden. Auch damals wurden Pferde für 1000 verschobena ls DAs. So viel hats nicht geändert. ^^

_________________
Es lebe die kontruktive Kritik und sachliche Diskussion!

Jeder darf posten was er will, er wird NICHT bestraft oder doof angemacht, solange es sachliche und konstruktive Beiträge oder Kritiken sind und man sich an die allgemeinen Forenregeln hält ;)


 
Re: Mindestpreis im Pferdehandel
Verfasst: Mo 30. Jan 2012, 20:59

Nicht gleich an die Decke gehen :D War vllt hart ausgedrückt , aber es stimmt leider auch daß manche ein Talent dafür zu haben scheinen , diese von dir genannte 10 % aufzuspüren und für sich zu nutzen :D
Im Normalfall passiert ja keinem was beim Pferdekauf , und ich denke halt nur mal , daß aufgrund der LA´s die Spieler / Moderatoren etwas *sensitiver* reagieren .
An und für sich also nicht unbedingt falsch , ausser es trifft doch mal wen falschen , der sich zum ungünstigen Zeitpunkt ein preiswertes Pferd ergattern will^^


 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: