Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 406 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 37, 38, 39, 40, 41  Nächste
Autor Nachricht
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 10:48
Benutzeravatar
Offline

Profil
Wanda, du kannst mcih auch nur Julia nennen, ausserdem sehe ich jetzt was du meinst.
Also, wow :D
Natürlich, Glückwunsch, allerdings sieht man daran wirklich gut wie einfach es geworden ist mit der neuen Vererbung.
Allerdings ist die Frage ob es überhaupt ein perfektes System geben kann? Irgendwann wird es den einen Züchter geben, der Glück haben wird und, was weiß ich, 10 Punkte positiven Zufall hat und wenn das Pferd noch ein Hengst ist, geht es von neuem los.

Aber was will man machen, dem Mitti das Pferd wegnehmen?

Zu Trakii, einerseits hast du da ja recht, allerdings Würde dann jedes Pferd nur diesen Startpunkt haben, dann würde sich das sozusagen gegenseitig aufheben, ich weiß nicht ob du verstehst was ich meine aber nimm mal folgendes Beispiel:
10 Pferde, die je 10 Punkte in den Disziplinen haben treten im LK Turnier gegeneinander an.
oder 10 Pferde, die je 100 Punkte in den Disziplinen treten im LK Turnier gegeneinander an.

Es kann natürlich sein, dass du was ganz anderes meintest als ist, aber so erklärt sollte doch klar werden, was ich meine oder?
Ich habe ja schon in meinem Post erklärt was ich von einem Reset halte, ich möchte mich auf keine Seite stellen, weil die Vor- und Nachteile beiderseits sehr stark sind.

Und Temeraire ist wieder meine Retterin in der Not :D
Ihre Idee finde ich nämlich sehr, sehr gut und innovativ, denn hier ist der Punkt mit den "Sparten" im WR auch berücksichtigt.
Die Turnierreiter hätten viel mehr RB's mit denen sie aufstufen könnten, zumindest die ersten LK's. Denn dann sind austrainierte 3 Könner stuten mit einer LK nicht direkt bei der Zucht, und andauernd disqualifiziert (wie die Hengste eben) sondern können genutzt werden.
Natürlich müsste man dann eine Regelung mit den LK-Servicen finden, denke ich mal.
Aber wahrscheinlich würden sich neue Maßstäbe einpendeln.

Felida hat es gut zusammengefasst, eine dieser beiden Szenarien muss ja eintreten, und ich finde auch, dass die neue Vererbung Schwierigkeiten mit sich bringt, genau die, die du aufgelistet hast. Ich denke einfach mal, dass das 2. Szenario doch viele zufrieden gestellt hat, oder? Ich bin ja "erst" seid einem Jahr hier, wo ich mich natürlich vorher nicht mit Züchtern unterhalten habe, ob sie denn mit der Vererbung einverstanden sind.

LG

_________________
Bild
Bild

http://www.wilder-reiter.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=63279
Verkaufsthread♥


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 11:34
Benutzeravatar
Offline

Profil
Felida hat geschrieben:

Aber langfristig gesehen wird weder das noch irgendein neues Zuchtsystem, das mit einer endlichen Endpunktzahl arbeitet (100 pro Balken, mehr geht nicht), irgendetwas bringen, denn wenn jeder Züchter das Ziel hat, das Können der Rasse anzuheben, kann nur eine von 2 Situationen eintreten:
  • Das Können wird über die Generationen immer besser, bis irgendwann das Limit erreicht ist und es kein Ziel mehr gibt
  • Das Ziel wird nicht erreicht, weil es nicht erreicht werden kann - 100/100/100er waren bei der alten Vererbung nicht natürlich züchtbar, waren aber trotzdem der Anspruch aller Dreikönnerzüchter. So kam es zu einer Stagnation, das Können der besten Pferde bewegte sich da meines Wissens nach über Monate bis Jahre hinweg auf einem Niveau von um die 280, das genaue natürlich erreichte Maximum kenne ich allerdings nicht


Ich möchte gerne mal dieses Zitat von Felida aufgreifen, weil es das Problem in einem kurzen Absatz zusammmenfasst. Vorher hatten wir (bzw. die Züchter, die schon lange dabei sind) das zweite Problem, jetzt wird es eher zu dem ersten tendieren.

Was deinen Einwand mit den beliebten Rassen angeht, Felida, kann ich dir zwar grundsätzlich nur zustimmen, aber stell dir einfach mal folgendes vor:
Es wird für jede Rasse eine (andere) Pferdezahl eingeführt, die bei Überschreitung dazu führt, dass man zwei LKs braucht. Jetzt sagen sich die ganzen Trakehner Züchter: nö, hab ich keinen Bock drauf, ich stell meine Zucht um auf beispielsweise Welsh.
Logischerweise müsste bei den Welsh das ganze viel niedriger angesetzt werden, weil die Nachfrage eine ganz andere Dimension ist. Und schwuppdiewupp hätte man bei den Welsh das selbe Problem. Ich glaube, produktiver wäre dahingehend eine gemeinsame Grenze.
Auch mit deiner vorgeschlagenen Könnenssenkung habe ich gedanklich so meine Probleme, ich meine wie oft sollte die durchgeführt werden? 1x im Jahr? Und was ist mit den Newbies, die dazukommen, sich ein durchschnittliches Pferd kaufen und auf einmal ein "schlechteres" Pferd haben, die werden dadurch nur unnötig gefrustet.

_________________
Bild
Bild

Bild
©Fotos:scheidecker.com/Design:Carpedi(August´13)


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 12:46
Benutzeravatar
Offline

Profil
Hikari-chan hat geschrieben:
Was deinen Einwand mit den beliebten Rassen angeht, Felida, kann ich dir zwar grundsätzlich nur zustimmen, aber stell dir einfach mal folgendes vor:
Es wird für jede Rasse eine (andere) Pferdezahl eingeführt, die bei Überschreitung dazu führt, dass man zwei LKs braucht. Jetzt sagen sich die ganzen Trakehner Züchter: nö, hab ich keinen Bock drauf, ich stell meine Zucht um auf beispielsweise Welsh.
Logischerweise müsste bei den Welsh das ganze viel niedriger angesetzt werden, weil die Nachfrage eine ganz andere Dimension ist. Und schwuppdiewupp hätte man bei den Welsh das selbe Problem. Ich glaube, produktiver wäre dahingehend eine gemeinsame Grenze.


Also ich bin ja ganz gegen irgendwelche Grenzen, weil ich den Sinn dahinter nicht sehe, Mitglieder dafür zu sanktionieren, dass sie eine bestimmte Rasse gerne züchten. Ich verstehe nicht, warum es das Spiel besser machen soll, wenn sich die Pferdeanzahl gleichmäßig auf alle Rassen verteilt... Mir kommt es eher so vor, dass die Befürworter dieser Idee sich davon kurzfristig Vorteile erhoffen: Wenn mehr Leute sich von den Trakehnern abwenden, würden sie ja zu den anderen Rassen strömen und dort erst einmal fleißig einkaufen, bis sie sich ihre Zucht aufgebaut haben. Danach haben wir dann aber bei allen Rassen wieder das "Überschuss"problem, denn niemand kauft endlos Pferde, wenn er selbst schon sehr viele im Stall hat.

Ich finde, der Überschuss wird generell häufig missverstanden, dann kommen immer gerade auch von Newbies Ideen, wie man die Leute einfach dazu bringen kann, möglichst wenige neue Pferde zu produzieren (höhere Totgeburtenrate, sterilisierte Stuten, begrenzte Fohlenzahl pro Stute, mehr LKs nötig, wasweißich), dabei ist das doch gar nicht der kritische Punkt... Es geht nicht darum, ob eine willkürliche Anzahl von x Pferden zu viel für das Spiel ist, es geht darum, ob der Handel funktioniert. Wenn ich einen Account mache und da für mich alleine 1000 Norweger züchte, hat das keinen Einfluss auf das Spielerlebnis der anderen Spieler, wenn ich mit niemandem interagiere (also die Pferde nicht verkaufe, keine externen DS anbiete, keine externen DS in Anspruch nehme). Es schadet dem Markt nicht, wenn viele Pferde im Spiel sind, der Markt nimmt erst Schaden, wenn alle verkaufen wollen, aber niemand kauft!

Und das ist auch die Frage, stören sich die Spieler wirklich zurzeit daran, dass ein willkürliches Ziel (ein Pferd mit 100/100/100 zu züchten), zu schnell erreicht wird? Ein Trakehner hat doch ein Maximalkönnen von 500, da ist es noch ein weiter Weg und wie Esmeralda schon sagte, ohne Pushen wird der Fortschritt ab dem MAH-Niveau deutlich langsamer. Alle überhaupt möglichen Balken auf 100 zu bringen, ist also noch Herausforderung genug.

Was aber für viele (meinem Gefühl nach) wesentlich frustrierender ist, ist die Tatsache, dass sie so wenig verkauft bekommen, die Interaktion zwischen Spielern sollte ein Onlinespiel ja ausmachen. Vielleicht sollte man, statt zu versuchen, die Pferdeanzahl zu reduzieren, was seit Jahren ohnehin nicht funktioniert weil jeder gerne züchtet und sich nicht aufhalten lassen wird, eher versuchen, die Spielerinteraktion zu belohnen? Man könnte z. B. dem Fohlen einen Bonus berechnen, wenn der Züchter von Vater und Mutter verschieden ist. Das wäre absolut nicht realistisch, würde aber dazu führen, dass man einen konkreten Vorteil erhält, wenn man fremde Stuten für seine Zucht kauft oder externe DS nimmt und somit die Interaktion fördern, was sicherlich positiv für das Spiel ist - ich merke bei meinen Welshs auch, dass ich schon ewig keine Pferde mehr gekauft habe (bis auf ein paar MAHs) und auch externe DS eher selten in Anspruch nehme, weil ich eben einige der besten Pferde in meinem Stall stehen habe und es keinen Grund gibt, bei den anderen Züchtern zu schauen.

Natürlich müsste man dann bei Multiaccounts vorsichtig sein und im schlechtesten Fall deckt Züchter A einfach immer nur bei Züchter B und umgekehrt, sodass nur unwesentlich mehr Interaktion geschieht als vorher, aber zumindest das Potenzial für eine Marktverbesserung hat die Idee meiner Meinung nach schon, die genaue Ausarbeitung müsste man sich dann überlegen - Meinungen? :)

JuliaRhe hat geschrieben:
Und Temeraire ist wieder meine Retterin in der Not :D
Ihre Idee finde ich nämlich sehr, sehr gut und innovativ, denn hier ist der Punkt mit den "Sparten" im WR auch berücksichtigt.
Die Turnierreiter hätten viel mehr RB's mit denen sie aufstufen könnten, zumindest die ersten LK's. Denn dann sind austrainierte 3 Könner stuten mit einer LK nicht direkt bei der Zucht, und andauernd disqualifiziert (wie die Hengste eben) sondern können genutzt werden.


Temeraires ursprüngliche Idee lehne ich ja wie oben gesagt ab, aber diesen interessanten Ansatz könnte man auch mit einem Belohnungsprinzip (mehr LKs haben Vorteile) statt einem Bestrafungsprinzip (ohne mehr LKs darf man nicht züchten) umsetzen, sodass ein Pferd etwa eine Disziplin besser vererbt, je höher seine LK darin ist. Dann würde es sich ggf. auch lohnen, ein Pferd in einer Disziplin aufzustufen, statt sofort mit der Grund-LK zu züchten (auch wenn ein Pferd nur mit Grund-LK meiner Meinung nach ebenfalls in der Lage sein sollte, anständige Fohlen zu bringen - nur eben nicht ganz so gute wie das aufgestufte Pferd). Man muss sich eben überlegen, welches Verhalten der Spieler gefördert werden soll (reger Handel, Turniere reiten statt züchten) und die Regeln des Spiels versuchen, darauf auszurichten ;)

_________________
Bild
Bild


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 13:02
Benutzeravatar
Offline

Profil
@Felida: Okay, das klang in deinem anderen Post so als würdest du einfach nur individuelle Grenzen festlegen wollen. Ich kann deine Argumentation gut verstehen, de facto ist es ja auch so, dass der Handel das eigentliche Problem ist. Allerdings finde ich es sehr schwierig hierfür eine Lösung zu finden, außer eben, dass man mehr Spieler bräuchte. Waren wir nicht mal bei 10.000? Jetzt sind wir nur noch bei knapp 8500.
Es ist einfach schwierig und wie du schon richtig sagtest, sind diese ganzen Idee mit höheren TG-Raten oder Pferd wird nicht so alt, begrenzte Fohlenzahl eigentlich nur Ideen die den Spielspaß eingrenzen.

Ehrlich gesagt habe ich aber auch keine andere Idee wie man es machen könnte.

Ach so und wegen deiner Idee: Grundsätzlich finde ich das keinen schlechten Ansatz, aber wenn der Bonus auf das Fohlen fällt, weiß ich nicht, ob das nicht wieder zu einer zu schnellen erhöhung führt.

_________________
Bild
Bild

Bild
©Fotos:scheidecker.com/Design:Carpedi(August´13)


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 14:28
Benutzeravatar
Offline

Profil
EDIT: Falsches Forum sorry ^^

_________________
Bild
Bild

Bild
©Fotos:scheidecker.com/Design:Carpedi(August´13)


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 16:11
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: -Duco-(ID: 174352)
Mir fehlt hier wieder der Like-Button. Das, was Feli geschrieben hat, kann ich absolut unterschreiben.
Ich muss sagen, dass ich die alte Vererbung eigentlich mochte - zumindest war sie etwas anspruchsvoller und gute Fohlen wurden einem nicht hinterher geworfen. Die Herausforderung fehlt mir bei der jetzigen Vererbung - wie Feli schon schrieb, ist das Züchten momentan einfach anspruchslos.

Felida hat geschrieben:
Temeraires ursprüngliche Idee lehne ich ja wie oben gesagt ab, aber diesen interessanten Ansatz könnte man auch mit einem Belohnungsprinzip (mehr LKs haben Vorteile) statt einem Bestrafungsprinzip (ohne mehr LKs darf man nicht züchten) umsetzen, sodass ein Pferd etwa eine Disziplin besser vererbt, je höher seine LK darin ist. Dann würde es sich ggf. auch lohnen, ein Pferd in einer Disziplin aufzustufen, statt sofort mit der Grund-LK zu züchten (auch wenn ein Pferd nur mit Grund-LK meiner Meinung nach ebenfalls in der Lage sein sollte, anständige Fohlen zu bringen - nur eben nicht ganz so gute wie das aufgestufte Pferd).


Ich denke mit dieser Idee als Ansatz könnte man wirklich wieder neue Herausforderungen in das Spiel bringen. Mit höheren LKs könnte die Wahrscheinlichkeit, dass der positive Zufall eintritt, steigen oder die Anzahl der Punkte des positiven Zufalls.
Jedoch sollte es dann auch recht unwahrscheinlich sein, mit Pferden mit einer Grund-LK ein Fohlen zu züchten, welches besser ist als die Eltern.
Hiermit würden auch die LK-Turniere wieder gefüllt werden, was ich auch sehr begrüßen würde.

Ob nun durch diese Idee oder durch eine andere - ich hätte gerne wieder mehr Herausforderungen im Spiel. Es ist - wie es auch vorherzusehen war - zu einfach geworden, gute Pferde zu züchten und genau das spiegelt sich im Markt wider.

_________________
Bild
Bild


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 6. Sep 2015, 17:42
Benutzeravatar
Offline

Profil
Ich finde die neu Zuchtordnung eigentlich richtig gut weil man das pferd dann erst trainierenmuss.


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 00:29
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
Was ich jetzt auf jeden fall sehr gut finde, ist das die Pferde zuerst austrainiert werden müssen, ja.. Das hat mich immer sehr gestört, das einige Leute ihre Pferde nie austrainiert haben.. Das ist auf jeden fall etwas sehr gutes von diese Vererbung :)

Ein Bonus wenn man mit einen Externen Hengst oder gekaufte Stute deckt fände ich nicht toll.. Ich versuche gerade um so viel wie möglich mit selbst gezüchtete Pferde weiter zu züchten, ich finde es schön, wenn sie alle aus eigene Zucht stammen.. Wieso muss man sowas unbedingt aufgeben? mMn ist das auch wieder so eine Grenze, die den Spielspaß wegnehmt, bzw eine Möglichkeit, die einem entnommen wird.. Auch die Idee mit die mehrere LKs finde ich eher ungut.. Ja, es gibt viele Trakehner.. Aber es gibt auch viele Leute, die sie züchten.. Also eigentlich ist die Situation bei die Trakehner nicht viel anders als bei die Rassen wo es nur 1000 Pferde gibt.. Da gibts wenigere Pferde, und wenigere Leute die sie züchten.. Wenn sowas eingeführt wird, dann für alle Rassen.. Aber ich bin wirklich dagegen, denn Leute die mehrere Rassen züchten, haben auch mehrere Pferde, die eine LK brauchen.. Und den einen LK ist oft schon schwer zu erreichen.. Ich habe immer genug Pferde die eine LK brauchen, und ich kenne Leute wobei es schlimmer ist als bei mir..

Was eventuell schon eine Möglichkeit wäre, ist die Disziplinen weiter verteilen, und auch die Kopfwerte mehr Bedeutung zu geben.

Wegen die Kopfwerte: Jetzt kann ein Pferd mit total schlechte Kopfwerte trotzdem ein SSS Können erreichen. In real wäre das aber völlig unmöglich.. Mit ein Pferd mit wenig Kondition schafft man nie eine S Dressur, ein S Springen, und schon garkeine Gelände oder Distanzprüfung.. Auch wird ein nicht-wendiges oder sehr schreckhaftes Pferd nie ein Parcours schaffen.. Aber in WR schon.. Wenn man es so machen könnte, das die Kopfwerte mehr damit zu tun haben, was ein Perd in die Disziplinen erreichen kann, wäre das schon eine Verbesserung..

Auch könnte man die Disziplinen weiter verteilen.. Nun nehme ich mal Springen als Beispiel weil ich mich da am besten auskenne^^ Da könnte man zb Springtechnik, Sprungkraft und Tempo als extra Balken nehmen, die alle 3 trainiert werden müssen (und hochgezüchtet werden müssen).. Und so kann man bei jede Disziplin bestimmt ein paar wichtige Sachen finden, wo ein Pferd in trainiert werden muss um in diesen bestimmten Disziplin erfolgreich zu sein. Wie sowas genau umgesetzt werden muss / kann weiß ich auch nicht, ein Reset wäre da denke ich nicht nötig. Man könnte die jetztige Punkte von die Pferde die wir jetzt haben über die eigenschaften verteilen.. Das Können von die Pferde sollte dann pro Balken 100 sein, also wenn wir mal ausgehen von 3 Balken pro Disziplin, wären wir bei eine maximal zu erreichene Gesamtpotenzial von 300 pro Disziplin.. Der Verteilung von die Klassen müssen dann evtl schon angepasst werden.. Ich habe mal eine Grafik gemacht, wie das dann so ungefähr aussehen sollte, ich habe es nur für Springen gemacht, für die andere Disziplinen kommt dann ja auch noch was.. :)

Bild

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 27. Sep 2015, 15:28
Benutzeravatar
Offline

Profil
@ Wanda-Adventure
Diese Idee wäre super, das Züchten wäre nicht mehr so einfach und es würde wieder viel mehr Spaß machen.
Bin dafür!
LG

_________________
Bild
Bild


 
Re: 12: Neue Zuchtordnung
Verfasst: So 27. Sep 2015, 16:38
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Esmeralda 3003(ID: 53856)
Habt ihr bei der Idee schon einmal daran gedacht, dass es nur eine Verzögerung zum jetzigen Ist-Zustand wäre? Anstelle der 100 Pubkte pro Disziplin erreicht das Pferd dann halt 300 - Limit ist da, wird erreicht, erneuter Frust.. der Zustand bleibt exakt der Gleiche... mMn also keine gute Idee - vom zusätzlichen Programmieraufwand mal abgesehen.

_________________
Bild
Bild

Bild


 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 406 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 37, 38, 39, 40, 41  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: