Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
* Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: Mi 10. Sep 2014, 11:16
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Silberhof(ID: 353552)
Hey,
Und zwar Frage ich mich immer noch wie genau entscheidet welche Farbe das Fohlen bekommt? Da ich echt noch in der 6 Klasse bin Verstehe ich den Thread Genetische Rätsel nicht ganz und auch nicht Hilfe&Support wo das mit der Färbung erzählt wird :/
Kann mir das Vielleicht Erklären so das eine 6 Klässlerin das auch Versteht? ^^
Wäre echt Super nett

Lg Silber ;)

_________________
Auf Instagram unter 'horse_.life' zu finden!


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Fellgenetik(?)
Verfasst: Mi 10. Sep 2014, 13:47
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emerald(ID: 223763)
Hi,

also ich erkläre mal ein bisschen ^^

Jede Farbe hat eine gewisse Möglichkeit, wie sie in den Genen aussehen kann.

Es gibt im WR verschiedene Farbbestandteile:
  • Agouti: Braunfaktor abgekürzt mit A
  • Extension: bestimmt, ob Brauner/Rappe (E) oder Fuchs (e) als Grundfarbe; abgekürzt mit E
  • Cream: Macht Aufhellungen, also aus einem Fuchs einen Isabell und bei zwei Creamgenen aus einem Fuchs ein Cremello usw., abgekürzt mit C
  • Falbe (Dun): macht Falben ^^ meist abgekürzt mit D
  • Windfarben (Zilver): macht Windfarben ^^ meist abgekürzt mit Z
  • Schimmel (Grey): macht Schimmel ^^ meist abgekürzt mit G

Jedes Pferd hat von jedem Buchstaben ein Paar, also zwei. Wenn es das Merkmal nicht hat, also z.B. nicht windfarben ist, wird es mit zwei kleinen Buchstaben gekennzeichnet, also nicht windfarben = zz
Hat es das Merkmal, so ist es entweder ZZ oder Zz. Wenn es ZZ hat, nennt man das reinerbig, es heißt, das Pferd vererbt immer dieses Gen. Wenn es Zz hat, nennt man es mischerbig, es vererbt also nach Zufall das Gen.

Diese "Grundfarben" gibt es:
  • Braun hat immer ein großes E und ein großes A
  • Rappe hat immer ein großes E und zwei kleine aa
  • Fuchs hat immer zwei kleine ee und beliebiges a

-> daraus gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Farben:
Braun: EeAa, EEAa, EeAA, EEAA
Rappe: Eeaa, EEaa
Fuchs: eeAa, eeAA, eeaa

Natürlich haben sie auch jeweils noch ein kleines Paar von den anderen Buchstaben, so wird aus dem Rappen EEaa folgendes:

EEaaccddggzz

Hätte der Rappe:

EEaaccddggZz wäre es ein mischerbiger Rappwindfarbener (ich hoffe, bis hierhin ist alles klar ^^)

Jetzt zur Paarung:

Bei der Verpaarung teilt sich der Gencode eines Elternteils so, dass von jedem Buchstaben nur noch einer da ist (das nennt man haploid). Ich nehme mal nur einen Braunen EeAa, der bildet eine Keimzelle (Eizelle bei Stute oder Spermium bei Hengst), welche dann folgende Möglichkeiten hat, auszusehen:

EA, Ea, eA, ea -> es wird einfach jeder Buchstabe mit jedem anderen kombiniert.

Ein bisschen biologischer:
  • Bevor der Code halbiert wird, wird er erst noch verdoppelt, also liegt in der Zelle, die später die Eizelle oder das Spermium bildet der Code zwei Mal vor. Mal nur auf das E bezogen gibt es bei dem Braunen ein E und ein e.
  • Dieses wird verdoppelt zu EE und ee.
    Nun werden die verschiedenen Möglichkeiten getrennt in zwei Zellen -> in einer ist EE und in einer ist ee.
  • Nun wird das ganze jeweils nochmal geteilt in insg. vier Zellen: eine mit E, eine mit E, eine mit e, eine mit e
  • Hier kannst du dir das ganze als Bild anschauen (deswegen habe ich die Buchstaben farbig gemacht)
  • Bei Hengsten entstehen also insgesamt vier Spermien pro Keimzellenteilung. Immer zwei sehen gleich aus.
  • Bei Stuten entstehen nicht vier Eizellen, sondern eine, die besonders ausgebildet wird. Die anderen drei Zellen verfallen so zu sagen.

Nun gut, wir haben also von der Stute einen einfachen Gensatz und vom Hengst einen, je mit einem Buchstaben jeder Sorte. Würden sie den doppelten (normalen) Gensatz haben, also von jedem Buchstaben zwei, dann würden ja bei der Verpaarung Fohlen entstehen, die vierfachen Gensatz haben ^^

Für das Fohlen gibt es jetzt natürlich nur die Möglichkeit Mutter + Vater. Also wenn die Eizelle Ea hat und das Spermium ea, dann hat das Fohlen: Eeaa, ist also ein Rappe :)

Da wir ja nicht wissen, wie die Gene aufgeteilt werden, müssen wir alle Möglichkeiten berechnen.

Das macht man für gewöhnlich in einer Kreuzungstabelle, die ich mal gemacht habe für folgendes Beispiel:

Stute: Braun EeAa
Hengst: Braun EeAa
Möglichkeiten der Eizelle: EA, Ea, eA, ea
Möglichkeiten des Spermiums: EA, Ea, eA, ea

nun werden in die erste Zeile alle Möglichkeiten der Eizelle geschrieben und in die erste Spalte alle Möglichkeiten des Spermiums. Dazwischen werden die Buchstaben einfach immer zusammengeschrieben und schon hat man in der Mitte alle Möglichkeiten für das Fohlen.

Bild

Das braune ergibt Braune, das schwarze gibt Rappen und das rot-orangene gibt Füchse. Man sieht also, es können auch aus zwei Braunen Füchse und Rappen entstehen ^^

Für mehr Gene wird die Kreuzungstabelle natürlich umfangreicher, da man ja immer alle Möglichkeiten der Keimzellen aufschreiben muss.

Ich glaub ich hab alles berücksichtigt ^^ Wenn sich Fehler eingeschlichen haben, einfach meckern :'D


http://wr-rechner.pf-control.de/
Da habe ich ein kleines Tool zum Farben berechnen erstellt, jetzt auch mit Schecken (Schattierungen sind nicht berücksichtigt).

LG

_________________
Bild
______________________________________________________
Moderatoren-Kommentare in grün, sonstige eigene Kommentare in schwarz


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Fellgenetik(?)
Verfasst: Mi 10. Sep 2014, 14:27
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Naranja(ID: 40157)
Obwohl Emerald das absolut korrekt und total toll erklärt hat, möchte ich trotzdem auf den Link verweisen:

viewtopic.php?f=7&t=37032&hilit=genetisches+R%C3%A4tsel

da steht echt viel drin und es werden auch Fragen beantwortet....

Vielleicht kann man deinen Beitrag gleich in den ersten Post reinmachen, Emerald? *nachmodumseh* Find ihn nämlich echt super...vielleicht blick ich ja auch mal endlich durch... :thumbup:

_________________
Bild
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: So 15. Mär 2015, 04:02
Benutzeravatar
Online

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
Die Farbvererbung an sich verstehe ich, aber könnte jemand vielleicht auch erklären wie es mit die Unterfarben aussieht? Denn das verstehe ich wirklich nicht.. Ich hatte letztens zum Beispiel Rotbraun x Kastanienbraun, und das Ergebnis war ein Glanzrappe Fohlen. Ich hatte mit vieles gerechnet, aber nicht mit ein Glanzrappe (auch wenn das eine sehr schöne Farbe ist).. Also es wäre wirklich Super wenn jemand da auch mal etwas erklären könnte :)

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: So 15. Mär 2015, 04:19
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emerald(ID: 223763)
@ Wanda:

also bei den Schattierungen gibt es fünf Gene, die diese beeinflussen:
Rot, Gold, Hell, Sooty (=Dunkel), Flaxen

Die normale Farbe ohne den Schattierungsnamen berechnet man genau so wie wenn sie keine hätten. Welche Schattierungsgene kombiniert welche neuen ergeben muss man selbst herausfinden. Da helfen die Farbbeschreibungen in der Hilfe schon ;)

Ansonsten noch folgende Hinweise zusammengefasst, die auch an anderen Stellen im Forum zu finden sind:
- Flaxen wirkt nur auf Füchse (kann aber auch bei anderen vorhanden sein)
- bei Rappen wirkt nur Hell und Sooty (können aber auch andere tragen)
- Es können sich auch Gene aufheben, also wenn ein Pferd nur Braun ist, kann es trotzdem Schattierung tragen

LG

_________________
Bild
______________________________________________________
Moderatoren-Kommentare in grün, sonstige eigene Kommentare in schwarz


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: So 15. Mär 2015, 23:05
Benutzeravatar
Online

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
Ok, danke! Aber man kann nicht vorher sagen was man verpaaren soll, um eine bestimmte Farbe zu züchten (die Unterfarben meine ich, die normale Farben sind mir klar)? Weil bei mir wird es fast immer was anderes als erwartet^^

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: So 15. Mär 2015, 23:15
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: YourBubblegum(ID: 79740)
Huhu Emii :D

Super erklärt, aber..

Extension: bestimmt, ob Brauner oder Rappe als Grundfarbe, abgekürzt mit E

Bin der Meinung, dass da Fuchs und Rappe stehen sollte - schließlich entscheidet ja Agouti ob Braun oder nicht ^^

LG <3

_________________
    
BildBild

                                                                                                                   Liebe ist das Kind der Freiheit .♥.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: So 15. Mär 2015, 23:28
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Emerald(ID: 223763)
Bubble:

Hm, stimmt so halb iwie.. Ich zitier mal aus wiki:

Zitat:
Beim Pferd gibt es auf dem Extension-Locus zwei Allele. Das dominante Allel E erlaubt den Einfluss des Agoutilocus, so dass Rappen und Braune entstehen können. Das rezessive Allel e führt zur gleichmäßig braunen Farbe des Pferdes, es entsteht also ein Fuchs


Daher wäre es am ehesten vielleicht:
Extension: bestimmt, ob Brauner/Rappe (E) oder Fuchs (e) als Grundfarbe

Oder? ^^

Wanda:

Naja sagen wir so, Schattierungen find ich persönlich arg schwierig vorherzusagen bzw. gezielt zu züchten. Klar, wenn beide Elternteile etwas sehr dunkles im Namen haben, wird das Fohlen auch eher dunkel werden. Aber sobald man mit normalen Braunen züchtet oder mit Rappen an sich (können ja viel versteckt haben), wird es auch für mich zu unübersichtlich.

Da muss man schon Stammbäume richtig doll studieren, um da genauere Vorhersagen zu treffen. Manchmal fällt einem aber auf, dass aus einem Rapphengst z.B. sehr viele Rotbraune oder so herauskommen, dann kann man natürlich eher sagen, dass er Rot tragen muss.

Es kann hilfreich sein, wenn du versuchst herauszufinden, welche Schattierungsfarben ein Gen doppelt haben, z.B. HH. Dann kann man auch mit den Farben wieder die Fohlen etwas beeinflussen ;)

LG

_________________
Bild
______________________________________________________
Moderatoren-Kommentare in grün, sonstige eigene Kommentare in schwarz


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: Mo 16. Mär 2015, 09:33
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: YourBubblegum(ID: 79740)
Ja, so finde ich es super :)

_________________
    
BildBild

                                                                                                                   Liebe ist das Kind der Freiheit .♥.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: * Fellgenetik allgemeine Erklärung zur Kreuzung
Verfasst: Mi 18. Mär 2015, 04:18
Benutzeravatar
Online

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
Danke! :)

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: