Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Di 24. Okt 2017, 12:40
Benutzeravatar
Offline

Profil
Huhu,

ich als "Newbie" (und HS + TA) würde ebenfalls zur Idee mit dem "Sehr aktiv", "Aktiv" und "Gar nicht aktiv" tendieren, wenn nicht sogar zur Begrenzung der Kunden da es einfach verdammt schwer ist Kunden zu finden obwohl man wirklich jeden Tag mindestens 3x online ist... (Dazu kommt noch das logischerweise Aufgestufte bevorzugt werden, aber wie soll man sich als Newbie ohne Kunden/Geld dann aufstufen?). Oder evt die Kosten zur Aufstufung senken, was weiß ich, aber irgendwas muss gemacht werden da als (aktiver) Newbie Geld verdienen echt schwierig ist und ich glaube viele Newbies verlieren und auch deswegen schnell die Lust am Spiel.

LG

_________________
Bild
Suche immer neue Kunden, meldet euch!
Jeden Tag online und zuverlässig


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Di 21. Nov 2017, 22:57
Offline

Profil
WR: Zar Peter(ID: 321621)
Soderle, das Thema ist zwar an sich schon alt, aber ich muß da doch auch mal meinen Senf hinterlassen.


Als erstes:
Ich glaube nicht, daß es den TA oder HS attraktiver machen würde, wenn die Zahl der Kunden (Pferde) auf 100 bzw. 150 begrenzt würde. Das hätte nämlich zweifelsohne zur Folge, daß man alle drei Tage mal einen Kunden hätte, und das ist nicht wirklich Sinn und Zweck der Übung, da der Verdienst als TA / HS auch nicht gerade so berauschend ist, daß man davon bei dieser Zahl leben könnte.
Nicht zuletzt hat sich ein TA oder HS seine hohe Kundenzahl ja meist über Monate oder gar Jahre erarbeitet. Man kann als Neuling oder Neueinsteiger im Job nicht erwarten, daß alle Leute zu einem hergerannt kommen und die Hütte zum Kochen bringen.
Fazit: Durch solch eine Minuswirtschaft würden diese beiden Jobs erst richtig unattraktiv werden.

Felina79 hat geschrieben:
Also zu den TA/HS muss ich sagen, wenn ich einen zuverlässigen gefunden habe, möchte ich ungern gezwungen werden, mir noch einen neuen dazu zu nehmen.


Punkt 2:
Eine Anzeige, wie aktiv ein TA / HS ist, ist meiner Meinung nach zwar einerseits nicht schlecht, aber das könnte so etwas wie einen Zwang auslösen, ständig online sein zu müssen. Da aber das Real über ALLES gehen sollte, halte ich das für wenig förderlich.
Man bedenke, wieviel Zeit wir heutzutage mit dem PC / Internet verbringen und wie wenig Freizeit wir noch z. B. in Spaziergängen, das Lesen eines Buches (Lesen scheint generell ziemlich überbewertet zu sein) oder auch mal eine Fahrradtour oder bei schlechtem Wetter einfach mal einen Spielenachmittag oder sowas investieren.
Fazit: Auch eher ungünstig bis unnütz

Punkt 3:
Bereiter ... Vielleicht wäre es da sinnig, eine Kundenbegrenzung einzuführen. Schon jetzt artet dieser Job in ein Höher, Schneller, Weiter aus .... was ich persönlich furchtbar finde.
Und - das sagte ich dereinst schon woanders - es müßte DRINGEND ein Minimum für Berittpreise eingeführt werden. Hierbei liegt das Problem darin, daß leider immer noch zu viele Dumping-Beritte auf dem Markt sind, die die Preise drücken, da sie immer wieder ja noch angenommen werden.
Man verhaue mich oder nicht: Ich finde es eine Frechheit, für Disziplinenberitt nur 5-10 H€ pro Punkt zahlen zu wollen (Wenn es das bis jetzt gültige Minimum von 5 nicht gäbe, wohl sogar noch weniger). Mich würde mal echt interessieren, ob die, die so geringe Preise zahlen, aufs Real übertragen auch für 3,50€ pro Stunde (Brutto wohlgemerkt) arbeiten gehen würden. Wohl nicht, nicht wahr?
Zurück zum Thema: Schön wäre auch, wenn die Berittdisziplin für die Dauer des Berittes ausschließlich vom Bereiter trainiert werden kann. Leider gibt es (das höre ich oft genug und erlebe es auch selbst) oft genug Pferdebesitzer, die ihre Pferde zwar in Beritt stellen, jedoch die Berittdiszplin selbst mit trainieren, weil .... warum auch immer.
Und die Mäglichkeit, den Beritt abzugeben, sollte direkt ins Pferdeprofil eingetragen werden, wie es z.B. bei den RBs (RB kündigen) der Fall ist.
Fazit: Job soweit ok, aber es besteht noch Verbesserungsbedarf

Punkt 4:
Reitlehrer ... sorry, aber diesen Job halte ich für überflüssig, wie er jetzt ist. Wie bereits gesagt wurde, nutzen die meisten Nutzer lieber kostenlose RBs zur Könnensverbesserung.
Noch unsinniger als der Job selbst finde ich allerdings die vorgeschlagene Bedingung, vor Teilnahme am WR Cup Reitstunden zu nehmen. Das ist wie Perlen vor die Säue schütten. Wer am WR-Cup mitwirkt, hat bereits LK S. Wozu braucht's da noch Reitstunden?
(Oder füllt ihr, bevor ihr mit dem Auto zur Arbeit oder wohin auch immer fahrt, erst einen Fahrschulbogen aus, bzw. nehmt eine Fahrstunde?)
Fazit: Weg mit dem Reitlehrer, dafür lieber einen oder zwei neue Jobs her

Punkt 5:
Quizmaster ... kein Kommentar!! Was teils hier für Fragen herumgeistern .... AUTSCH! Zudem hat der Job mit Pferdezucht und -sport sehr wenig zu tun. Finde ich genauso unsinnig wie den Reitlehrer
Fazit: Weg damit! Lieber einen oder zwei neue SINNVOLLE Jobs her


Alles in allem sollten aber DRINGEND die Aufstuffragen überarbeitet werden. Das ist nämlich auch noch so ein Fall für sich. Wenn ich mir anschaue, wie lange (wie viele Versuche) manche Spieler hier benötigen, um überhaupt (vor allem bei den Dreistufen-Jobs) die höchste Jobstufe zu erreichen.
Diese asbachuralten Fragen sind schon frustrierend genug, weil sich 2013 (?) schon einiges verändert hat und - wie ich mitbekommen hab - 2018 auch nochmal wieder was verändern soll. Da ist es wenig förderlich, wenn im System noch die uralten Antworten von Anno domini Peng hinterlegt sind.
Immer wieder scheitern bei den Aufstufungen ist frustrierend und macht einen Job auch unattraktiv.


Sollte es wirklich zu einer Nachfolge kommen, wären das hier vielleicht mal ein paar Anstöße.
Ärmel hochkrempeln, und los geht's.
Es müssen nicht nur die Jobs, sondern auch das Spiel als ganzes wohl mal wieder attraktiver werden.

In diesem Sinne: Ich habe fertig!

Der olle Zar

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Di 21. Nov 2017, 23:46
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Avoca(ID: 161982)
Nun schön mal wieder was hier zu lesen.
Zu dir Zar Peter:

Punkt 1:
Würde ich nun auch nicht wollen mit der Höchstmenge an PFerden, bin nun selbst TA und habe einen zuverlässigen TA und HS, da möchte ich weder wechseln noch mehrere. Zudem muss ich sagen dass die Möglichkeit der Grenze ebenfalls blöd ist, da man sich mit dem Job shcon nicht genug über Wasser halten kann und mit HS wahrscheinlich noch weniger. Da würde ich eher für ne Preisanpassung plädieren.

Punkt 2:
Anzeige würde denke ich zu viel Missmut führen, eher nein aus meiner Sicht.

Punkt 3:
Höchstgrenze wäre kein Ding, allerdings sollte es den Bereiterjob nciht zu stärk beschränken wenn es ein Bereiter schafft täglich 300 Pferde zu trainieren, warum sollte er das nicht tun?
Preise müssen dringend gesteigert werden. Ich finde ein Minimum von 15H€ sinnvoll. Ich persönlich zahle aus Prinzip 20H und für gute Beritte wenn ich es nicht vergesse zu ändern bis zu 30H! Auch darüber hinaus ist alles noch bezahlbar, für wirklich gute Beritte 40H aufzubringen finde ich nicht so schlimm.
Disziplin ausschließlich vom Bereiter trainieren zu lassen ist finde ich jedermans eigene Meinung, wenns nur noch eine ist warum sollte die Rb oder der Besitzer nciht mittrainieren damit das Pferd schneller austrainiert ist. Am Ende würde jedesmal gekündigt werden nur weil der Besitzer traineiren will und dann wirds abends wieder dem bereiter eingestellt, finde ich eher ungünstig. Denke das kann jeder Bereiter selbst klären mit den Besitzern.
Ich finde das Abgegben von Beritten ist zu kompliziert, das muss eindeutig geändert werden.

Punkt 4:
reitlehrer halte ich für überflüssig ja da stimme ich dir zu, wegmachen muss man den ja nicht gleich. Denke es würde schon helfen als Bedingung für den WR-Cup eine Reitstunde einzuführen. Diese muss vorher erfolgreich abgeschlossen werden (wobei der Reitlehrer den Teilnehmer nicht sehen sollte, damit kein Betrug entsteht) denke das würde eigentlcih schon riechen.
Zudem bin ich ein Gegner der kostenlosen Rbs. Es ist oft wie ein eigenes Pferd man kann turniere gehen und richtig Geld einheimsen warum denn nicht auch was zahlen. Plädiere in diesem Bezug auf mindestens 5H pro Tag für eine Rb. Wöchentliche Abrechnungen halte ich ebenfalls nicht für sinnvoll, da dann oft das Phänomen auftauch, dass Samstagnacht alles gekündigt wird und Sonntags erneut angefragt...

Punkt 5:
Auch hier bin ich mehr für eine Optimierung und der Job sollte meiner Meinung nach bestehen bleiben. Mich selbst hat er unzählige male gerettet. Die Fragen sollten überprüft werden und gespeichert werden, sodass sie automatisch wiederverwendet werden können. Denke das hilft viel mehr, als so leere Fragen mit: A anklicken! und dann bekommt derjenige geld für eine nicht erbrachte Leistung...

Fragen:
Ja das wurde schon oft gesagt, dass alles überarbeitet werden muss, leider ist es auch schon länger her. Weiß leider nciht mehr wo das stand, aber ja in den letzten jahren hat sich einiges getan, gerade in den verschiedenen Regelwerken

@ Liliensee, Ginasam, Yaveena: Ich habe es ja unter Punkt 2 aufgefürht, dass es wohl in Unmut enden würde und nicht förderlich ist meiner Meinung nach.

Sonst wäre ich persönlich noch für weitere Jobs! Eine Idee mit Turnierreiter als Job schwebt schon lange in meinem Kopf rum. Zum Beispiel kann man, wie bei Beritten Pferde annehmen und ganz legal Geld für jedes platzierte Turnier bekommen, sodass das Geschäft angekurbelt wird. Natürlich sollte es da Einschränkungen geben sonst ist der Job nicht sinnvoll.

Aber was meiner Meinung nach am wichtigsten ist, die Jobanzahlen müssen an die aktuellen Mitgliderzahlen angepasst werden!!!

_________________
Das Vollblut läuft, - mit seiner Lunge,
hält durch, - mit seinem Herzen
und gewinnt, - mit seinem Charakter.

BildBild

Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Mi 22. Nov 2017, 17:31
Offline

Profil
WR: Zar Peter(ID: 321621)
Helauchen,

sehr schön, dann sind wir uns ja in Sachen Punkt 1 und 2 einig. ;)

Wegen Berittbegrenzung: Fände ich sinnvoll. Man hat immerhin ein reales Leben. Und 300 Beritte würden dieses auf jeden Fall stören. Aber jedem das seine.
Und ganz ehrlich? Wenn RB und Besitzer eines Pferdes bei mir mittrainieren, gebe ich den Beritt SOFORT ab, vor allem, wenn das Dauerzustand wird. Es ist doch die Aufgabe des Bereiters, das Pferd auszubilden. Darum ist es meiner Ansicht nach sinnig, daß für die Dauer des Beritts ausschließlich der Bereiter die Disziplin trainiert.

Pferdeverlosung hat geschrieben:
Denke es würde schon helfen als Bedingung für den WR-Cup eine Reitstunde einzuführen.


Bullshit! Wenn es zur Bedingung für den WR Cup gemacht würde, eine Reitstunde zu nehmen, pfeif ich auf jedwede Teilnahme an WR Cups. Und ich denke mal, da bin ich nicht der einzige. Damit fegst du, wenn du der Meinung bleibst, die WR Cups eher leer, statt sie zu beleben. Dann kann man die WR Cups auch gleich ganz aus dem Programm streichen.
Wenn du als Meister einen Handwerksbetrieb unter dir hast, verlangst du ja schließlich auch nicht, daß deine Gesellen vor der Annahme eines neuen Arbeitsauftrags nochmal die Gesellenprüfung ablegen, oder? Da würden sich die Gesellen an die Stirn tippen und sagen "Jo, Chefin, schon klar. mach deinen Mist alleine. Ich bin weg."
Das ist aber auch nur meine Meinung.

OK, Quizzer ist auch so ein Ding. Wie gesagt, meiner Meinung nach ist der Quizzer ebenso sinnfrei wie auch der Reitlehrer. Beide Jobs kann man genauso gut gebrauchen wie Hämorrhoiden oder ein Magengeschwür. Aber auch da: Jedem das seine.

Die Fragen sind wirklich dringendst notwendig. Aber gut ... ist ja bekannt.


LG

_________________
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Mi 22. Nov 2017, 17:54
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: WesternFascination(ID: 353068)
@Zar Peter @Avoca:

Was Reitstunden vor dem WR-Cup angeht stimme ich Zar Peter voll und ganz zu. Wieso Reitstunden, wenn man schon die höchste LK hat und die Disziplin vollständig austrainiert ist? Außerdem hat man für den WR-Cup ja sowieso schon eine "Leistung erbracht" - man muss es ja erstmal unter die besten 30 einer Disziplin schaffen...
Dazu kommt, dass manche Reitlehrer die Reitstunden erst Tage/Wochen später auswerten. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen... Ich habe zwar nicht viele Reitstunden genommen (und habe das jetzt auch nicht mehr nötig :D ), aber es kam so gut wie nie vor, dass die Reitstunde noch am selben Tag ausgewertet wurde... Und wenn man dann nicht am WR-Cup teilnehmen kann, weil die Reitstunde nicht ausgewertet wird, wäre das schon blöd... Mal ganz davon abgesehen, dass ich es sowieso ziemlich unnötig finde ^^

Was den Quizmaster angeht:
Für Mitglieder, die schon lange dabei sind und einen ziemlich hohen Kontostand haben, ist dieser Job sicher unnötig. Aber gerade für Newbies ist der Job des Quizmasters eine Möglichkeit, schnell Geld zu verdienen, wenn man ein bisschen Zeit reinsteckt. AUch die Beantwortung von Quizfrage kann beim Kontostand eines Newbies einen Unterschied machen, zudem es hier ja generell nicht so einfach ist, Geld zu verdienen.
Klar stimmt es, dass manche Mitglieder diesen Job nicht so ernst nehmen und das finde ich persönlich auch nicht gut. Für falsch gestellte Fragen kann man aber auch bestraft werden, von demher denke ich doch, dass die meisten sich wenigstens ein bisschen Mühe geben... Und ich finde, es sollten nicht alle Quizmaster dafür bestraft werden, dass manche ihren Job schlecht machen, indem der Job ganz abgeschafft wird...

Zu den anderen Punkten sage ich mal nichts, da stimme ich euch größtenteils zu :)

LG Miri

_________________
Bild

Bild
Animation © Hafnarfirdi | wilderreiter.de | Lines © geocities.ws
♫ IPZV-Zuchtgemeinschaft


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Mi 22. Nov 2017, 18:07
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Lunaka(ID: 299156)
Ich möchte auch mal was loswerden:


Ich sehe das mit den Bereitern zur Zeit ganz anders da es immer schwerer wird Bereiter zu finden die zuverlässig sind, täglich online und auch Erfolge haben und dem Pferd nicht eher Punkte abziehen anstatt mehr.

Ich sehe es da echt gar nicht ein wenn ich nur noch eine Disziplin habe Jahre zu warten bis sie austrainiert ist oder tausende von Bereitern auszuprobieren. Da kann ich es gleich lassen und so werden es dann auch andere sehen. Da lass ich es einfach ganz Bereiter einzustellen, da lass ich meine Pferde lieber verrotten und Jahre warten bis ich sie alleine trainiert habe^^ Ich finde das gut das man gleichzeitig trainieren kann, ich mache das mit vielen meiner Kunden so und auch meine Bereiter mit meinen Pferden. Teamwork sozusagen.

Zu dem Thema Berittbegrenzung: Völliger Schwachsinn, wenn ich 200 Pferde am Tag trainieren kann dann kann ich das eben, wenn ich nur Zeit für 50 hab dann eben nur 50. Viele haben ihre Haupteinkommen darauf ausgebaut. Überleg mal logisch wie viel Geld da fehlen würde wenn jeder nur noch 50 Pferde trainieren dürfte.
Das wäre im WR das pure Chaos.
Wir brauchen uns nicht unnötig einschränken.


Das mit den Reitstunden finde ich auch mehr als blöd. Man muss ja sowieso im Monat davor einen gewissen Platz in der Rangliste erreicht haben um überhaupt teilzunehmen. Keiner hat Lust nur für ein Turnier Punkt genau um z.B. 7 Uhr online zu kommen nur damit er am WR Cup teilnehmen darf. An Platzmangel herrscht es da ja auch nicht, und wenn doch dann muss man eben schnell zuschnappen um Teilnehmen zu können so einfach ist das. Die Leute arbeiten hart um jedes Mal wieder neue S LK Pferdchen zu bekommen (Sei es das sie selbst gemacht wurden oder auch nur gekauft, teuer war es trotzdem. Entweder hat es Schweiß und Zeit gekostet oder Geld^^) Da muss ich dir zustimmen Zar Peter :)



Thema TA/HS: Ja dann müssen sie sich eben anstrengen um Kunden zu kriegen!
Nur wenn die Newbies eben dauernd Leute anschreiben die keine TAs oder Hufis suchen sind sie doch selbst dran Schuld wenn sie keine Kunden finden.
Ich selbst wechsel auch hin und wieder mal wenn ich merke das vielleicht mein alter TA nicht mehr online kommt o.ä. und nehme auch gerne Newbies. Jeder hatte es am Anfang schwer, es dauert eben eine ganze Weile bis man den Bogen im Spiel raus hat und das ist doch gut so, ich würde WR nicht mehr spielen wenn jeder Neue nach 2 Wochen 2 Millionen auf dem Konto hat und 100/100/100 Pferde hat, da würde ich mich direkt löschen. Und selbst die die nicht so oft online kommen können trotzdem Geld scheffeln und eine gute Zucht aufbauen. Ich muss ja auch nicht jeden Tag online kommen da die Pferde ja eigentlich alle von Bereitern trainiert werden. Da würde es mir völlig reichen nur kurz zu schauen welches Pferd krank ist.


Das mit den Minimumpreisen ist auch nicht wirklich das wahre. Manche können sich vielleicht nicht mehr leisten, was ja auch nicht weiter tragisch ist. Wenn ihr euch aber über die niedrigen Preise beschwert nehmt sie doch einfach nicht an?!?

Ich würde mir bei einem Minimum von 15/20 eher dreimal überlegen an wen ich meine Pferde als Bereiter gebe, da hätten vor allem Newbies eine 0% Chance. Nicht das ich keine 15 zahlen wollen würde, ich stelle meine Beritte in die freien Gesuche immer für 20 rein und je nach Disziplin auch mehr, aber wie gesagt, so schön es klingt so schlecht ist es für den WR.



@Pferdeverlosung: In einem älteren Theard liest du das das System am Wochenende die Jobs jeweils an die Mitgliederzahlen anpasst, aber wenn nun einmal eine bestimmte Anzahl an Spielern nur einen Job hat, dann stimmt das natürlich nicht mehr da jedem die Möglichkeit offen steht zwei Jobs zu wählen.


Hoffe es war halbwegs verständlich, hab versucht alles mal zu bearbeiten, ist vielleicht etwas wirre.

_________________
Bild
Bild

Schreibt/malt doch was schönes :) *Klick*

I know how worthless you feel. How you look in the mirror and hate what you see. You are nothing. - Dean Winchester


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Mi 22. Nov 2017, 18:30
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: WesternFascination(ID: 353068)
Huhu,

ich schon wieder :D

Die Beritte hab ich vorher ja ganz außen vor gelassen :o

Aber da bin ich folgender Meinung:

Ich bin auch gegen eine Bschränkung der Berittpferdezahlen. Schließlich kann jeder so viele Beritte annehmen, wie er möchte und wenn man es nicht hinbekommt, sich selbst Grenzen zu setzen, kann man auch einen anderen Job wählen, der weniger zeitaufwändig ist. Außerdem würde eine Begrenzung es noch weiter erschweren, gute Bereiter zu finden, da diese dann immer gleich voll wären. Zwar haben viele auch so schon eine (selbst gesetzte) Beschränkung, aber ich denke eine feste Beschränkung von seiten des WR wäre da eher kontraproduktiv (außer, man kann die Beschränkung selbst bestimmen, einstellen und anpassen, das fände ich wiederum eine ziemlich gute Idee, dafür mache ich glaube ich nachher mal einen Thread auf :))

Ich finde es auch Quatsch, dass man als Besitzer die Pferde in der Berittsiziplin nicht trainieren können sollte. Erstmal sind es ja die eigenen Pferde, warum sollte man sie also nicht trainieren können? Ich muss sagen, dass ich ziemlich viel online bin und meine Pferde auch relativ häufig trainiert werden. Trotzdem haben die teilweise einen Bereiter, da es mir an manchen Wochentagen aufgrund von Schule, Freizeit o.ä. nicht möglich ist, die Pferde "bestmöglich" zu trainieren. Dafür habe ich dann meine Bereiter.
Ich persönlich würde, wenn ich die Pferde in der Berittdisziplin nicht selbst mittrainieren dürfte, gar keine Beritte mehr beauftragen (außer ich bin im Urlaub oder so) und damit bin ich denke ich auch nicht alleine. Das wäre für die Bereiter wohl auch nicht so förderlich :)

LG Miri

_________________
Bild

Bild
Animation © Hafnarfirdi | wilderreiter.de | Lines © geocities.ws
♫ IPZV-Zuchtgemeinschaft


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Jobs wieder attraktiver machen!
Verfasst: Mi 22. Nov 2017, 19:00
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Ilja(ID: 258316)
Ich geb auch mal meinen Senf zu dem ganzen ab :D

Ich fände es für den Job Reitlehrer z.B. interessant, dass man z.B. um sein Können von A auf E weiter trainieren zu können mindestens 5 oder 10 oder ka erfolgreiche Reitstunden genommen haben muss. In real fällt das Wissen ja auch nicht vom Himmel, nur weil du dich auf ein Pferd setzt und ein bisschen durch die Gegend zu hoppeln. (um es mit den Worten von Zar Peter aus zudrücken, keiner von euch hat sicher den Führerschein zugeschrieben bekommen, weil er mit dem Auto von Mama/Papa/Freunden ... ein bisschen durch die gegendgekurvt ist. oder? :D)
Aber dazu wäre eben auch wichtig, dass Reitlehrer ihre Jobs ordentlich erfüllen, was ja leider eher nicht so der Fall ist... (vom hören sagen)

zu den Beritten, ich finde hier beschränkungen auch Schwachsinn. Ist jeder selber schuld wenn er billige Beritte annimmt. Ich vergebe z.B. in den KW Beritte an Newbies für 11 pro Punkt (dafür hab ich früher auch trainiert) und wenn ich zufrieden bin steigere ich auf bis zu 20 pro Punkt ...
Und das mit den sperren der Disziplin finde ich auch doof. Ist doch wurst, ob das Pferd für Dressur eingestellt wird und der Besitzer es in Dressur oder in Springen oder in was auch immer trainiert. Es ist erschöpft und gut :D

beim TA finde ich die Idee von (Name vergessen und zu faul nachzuschauen) ganz interessant, dass der TA oder HS eine Liste von Pferden abrufen kann ohne TA/Hs (würde es aber auf kranke bzw Pferde mit z.B. Hufe über 20 beschränken) und dann dort anfragen kann ob er TA/HS von dem Pferd werden darf - vllt gleich über ein Bewerbungsformular oder so und vllt auf so 5 Anfragen pro Tag beschränkt.

_________________
Hallöchen :D
Ich züchte Irish Tinker, Deutsche Reitponys und Hannoveraner. Die meisten Pferde sind bei einem entsprechenden Gebot verkäuflich. Immer auch mal wieder andere Rassen vorhanden.

Bild

Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: