Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Do 19. Jan 2012, 16:35
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Naranja(ID: 40157)
Avalona hat geschrieben:
Ach Naranja, wo du es gerade so ansprichst: Die Idee kam mir schonmal. Und zwar soll WR ja ein Trainingsspiel sein. Leider sind nur sehr viele Zuchtstuten nicht austrainiert. Ich würde es hammer finden, wenn man bisschen mehr Können bekommt, wenn man sie austrainiert. Vllt auch nur 1 oder 2 Punkte. Auch nichtmal unbedingt in jeder Disziplin.... Aber allgemein würde das das Training fördern und die Leute müssten ihre Stuten erst austrainieren bevor sie in die Zucht könnten.

Aber ich wollt nochmal betonen: Die Idee hier ist einfach brilliant. Es kommt beiden Seiten entgegen und hilft nicht nur bei einem Problem, sondern gleichzeitig bei Mehreren, wie ja schon genannt wurde!


Ja, ich habe mir auch schon viele Gedanken darüber gemacht und diese auch in einem Thread gepostet, jedoch kamen dann viele Rückmeldungen, dass dies dann unfair sei, für solche die nicht viel Zeit oder Geld haben um Bereiter anzustellen...Aber ich bin da eigentlich auch deiner Meinung, dass das Training wirklich mehr gefördert werden sollte...auch ich achte darauf, nur austrainierte Stuten zu decken...es ist wirklich schade, dass diese nicht austrainiert sein müssen...aber wie oben schon angetönt, wird dies wohl nicht durchsetzbar sein....aber eventuell würde sich dies durch diese Idee ja auch mehr oder weniger lösen?

@Subito: bitte entschuldige, da hab ich wohl was durcheinander gebracht...=P natürlich ist es nicht möglich bei allen Disziplinen eine LK S zu ergattern...vorallem wenn das Pferd nur bis L Können hat... 8-)

Da kommt mir die Idee, dass man eventuell ja auch Abstufungen machen könnte...ab LK L 1 Punkt, M 2 Punkte und S 3 Punkte mehr...oder so ähnlich...

_________________
Bild
Bild
Bild


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Do 19. Jan 2012, 22:12
Benutzeravatar
Online

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
Hmm.. Naja, die erste paar Wochen fand ich es gut.. Aber jetzt leider nicht mehr.. Ich versuche alles, damit meine EVs gutes können behalten, aber es scheint unmöglich zu sein. Sie sind fast alle so, das sie gleich an den LA gehen. Auch wenn ich es vorher ausgerechnet habe. Der Zufall wirkt meine meinung nach auch zu stark. Echt lust um noch was decken zu lassen habe ich nicht.. Verkaufen kann man leider auch nicht, denn niemand will die Pferde noch. Nur die neue Rassen gehen noch gut weg.

Eine lösung dazu habe ich nicht echt.. Ich fand es eigentlich gut, so wie es erst war, aber ich verstehe auch das viele leute das nicht so sehen.. Aber vielleicht wäre es möglich das die Pferde was weniger Abzug bekommen? 15 Punkte beim 3. Disziplin und 22 Punkte beim 4. Diziplin ist schon sehr viel..

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Fr 20. Jan 2012, 00:03
Benutzeravatar
Offline

Profil
Avalona hat geschrieben:
Ach Naranja, wo du es gerade so ansprichst: Die Idee kam mir schonmal. Und zwar soll WR ja ein Trainingsspiel sein. Leider sind nur sehr viele Zuchtstuten nicht austrainiert. Ich würde es hammer finden, wenn man bisschen mehr Können bekommt, wenn man sie austrainiert. Vllt auch nur 1 oder 2 Punkte. Auch nichtmal unbedingt in jeder Disziplin.... Aber allgemein würde das das Training fördern und die Leute müssten ihre Stuten erst austrainieren bevor sie in die Zucht könnten.

Aber ich wollt nochmal betonen: Die Idee hier ist einfach brilliant. Es kommt beiden Seiten entgegen und hilft nicht nur bei einem Problem, sondern gleichzeitig bei Mehreren, wie ja schon genannt wurde!



ob das fohlen dann nacher 1 oder 2 punkte mehr hat oder nicht,interessiert die meisten ja auch erst garnicht.
da wäre es schon eher ne idee bei austrainiert den abzug zu halbieren oder so.also anstatt 15 punkte 8 punkte abzug.die 6-7 punkte machen ja dann schon eher was aus....


Naranja hat geschrieben:
@Subito: bitte entschuldige, da hab ich wohl was durcheinander gebracht...=P natürlich ist es nicht möglich bei allen Disziplinen eine LK S zu ergattern...vorallem wenn das Pferd nur bis L Können hat... 8-)

Da kommt mir die Idee, dass man eventuell ja auch Abstufungen machen könnte...ab LK L 1 Punkt, M 2 Punkte und S 3 Punkte mehr...oder so ähnlich...


grundsätzlich wär ja eben die idee erst ab S können und LK S auf mehrkönner züchten zu können logisch.nur eben unmachbar :D

_________________
my englisch is so good
that makes me nobody so quikly after





Verkaufsthread:
viewtopic.php?f=11&t=43724
Tinker auf Barockkönnen & Trakkis,EVs und Tinker von ichnich


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Fr 20. Jan 2012, 00:12
Benutzeravatar
Offline

Profil
Subito hat geschrieben:
Avalona hat geschrieben:
Ach Naranja, wo du es gerade so ansprichst: Die Idee kam mir schonmal. Und zwar soll WR ja ein Trainingsspiel sein. Leider sind nur sehr viele Zuchtstuten nicht austrainiert. Ich würde es hammer finden, wenn man bisschen mehr Können bekommt, wenn man sie austrainiert. Vllt auch nur 1 oder 2 Punkte. Auch nichtmal unbedingt in jeder Disziplin.... Aber allgemein würde das das Training fördern und die Leute müssten ihre Stuten erst austrainieren bevor sie in die Zucht könnten.

Aber ich wollt nochmal betonen: Die Idee hier ist einfach brilliant. Es kommt beiden Seiten entgegen und hilft nicht nur bei einem Problem, sondern gleichzeitig bei Mehreren, wie ja schon genannt wurde!



ob das fohlen dann nacher 1 oder 2 punkte mehr hat oder nicht,interessiert die meisten ja auch erst garnicht.
da wäre es schon eher ne idee bei austrainiert den abzug zu halbieren oder so.also anstatt 15 punkte 8 punkte abzug.die 6-7 punkte machen ja dann schon eher was aus....


Oder natürlich so, das macht natürlich auch Sinn :)

_________________
g
Jemanden wie ein rohes Ei zu behandeln, bedeutet meistens, ihn in die Pfanne zu hauen.

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Fr 20. Jan 2012, 21:06
Benutzeravatar
Offline

Profil
Ich find die Idee mit der hohen LK auch spitze :) Ich würde sie aber auch irgendwie auf die 3 Könner übertragen. Man muss es bei den 3 Könnern ja nicht so machen, dass es in der 3. Disziplin dann zu gar keinen abzügen kommt, aber vielleicht dann nur 7 Punkte Abzug oder so. Weil mir gehts auch so. Es ist eigendlich nicht möglich richtig tolle Zuchterfolge zu erhalten, da es imme bei SSL oder schlechtem SSM bleiben wird, es muss ja nicht gleich alles wegfallen, aber für die Anstrengungen er LK dort, kann man ja ein paar Punkte gutgeschrieben bekommen.

Die Frage ist natürlich ob es dann reichen sollte, dass nur die Stute dort die höchste LK hat (da man bei dem Hengst, wenn er von extern kommt, ja nichts machen kann), oder eben auch der Hengst.

Man könnte es auch unterschiedlich machen:
z.B. wenn nur die Stute oder der Hengst die hohe LK hat, dann wird nur ein Teil nicht abgezogen, wenn beide die hohe LK haben, gibt es gar keinen Abzug.
Weil dann hätte man hier echt wieder ein richtiges Ziel und man bekommt gleichzeitig noch eine riesen Belohnung für die Strapazen der ganzen Turniere.

_________________
Bild
© by MyCrazyLiving | Grafik by ~StarLight~

Bild
© by MyCrazyLiving | viewtopic.php?f=19&t=49097


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Sa 21. Jan 2012, 19:42
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Anja(ID: 1)
Was mich an dieser Idee stört: Sie ist nicht wirklich realistisch. Wir bewegen uns damit noch einen großen Schritt weiter weg von der Realität, als wir es eh schon sind. Insofern präferiere ich da andere Ansätze.

_________________
Heut' is nicht unser Tag, hast du gesagt. Das war nicht unser Jahr, ha'm wir gedacht.
Doch im Rückblick war es übergut, wunderbar.
(Prinz Pi - 100x)


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Sa 21. Jan 2012, 20:00
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: die--isa(ID: 307447)
huhu anja^^ kannst du das etwas genauer erläutern? in wie fern ist das unrealistisch? und was für andere ansätze meinst du denn? (falls du da vllt schon was im kopf hast?)

_________________
BildBild


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Sa 21. Jan 2012, 20:07
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Anja(ID: 1)
Unrealistisch finde ich es insofern, als dass bei der Zucht in der Realität ziemlich egal ist, ob ein Pferd sein Können schon auf Turnieren bewiesen hat ... es muss es nur haben. Ein Fohlen wird nicht davon besser, dass der Hengst auf 10000 Turnieren gewonnen hat ... er kann genauso gut nur daheim über 1,50m hüpfen, das vererbt sich genauso gut.

Zu anderen Ideen: Ich habe keine konkrete Idee gerade im Kopf. Ich ackere akut an anderen dringenden Fragen.

_________________
Heut' is nicht unser Tag, hast du gesagt. Das war nicht unser Jahr, ha'm wir gedacht.
Doch im Rückblick war es übergut, wunderbar.
(Prinz Pi - 100x)


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Sa 21. Jan 2012, 20:13
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: die--isa(ID: 307447)
hmm... naja aber da könnte man auch an 2 anderen dingen sagen das sie sehr unrealistisch sind oder?

1. generell die zucht durch LKs zu beschränken (was ich persönlich aber gut finde!)
2. die aktuelle könnensvererbung? wenn ein hengst bestimmtes können hat kann er es auch vererben (wo ja die ursprüngliche könnensvererbung deutlich realistischer war) im moment gibt es einen unrealistischen abzug.


vllt wäre es auch möglich die abzüge einfach zu verringern?

_________________
BildBild


 
Re: Veränderung der Könnensvererbung?
Verfasst: Sa 21. Jan 2012, 20:31
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Anja(ID: 1)
Die Abzüge sind insofern ansatzweise realistisch, als dass zumindest realistischere Pferde entstehen, meine ich.
Wenn man sich überlegt, dass die Maximalwerte der Disziplinen in echt ja am ehsten mit den körperlichen und geistigen Vorraussetzungen vergleichbar sind, ergibt sich für mich folgendes Bild: Kein Pferd kann in zig Disziplinen zugleich super Maximalwerte haben. Es ist fast niemals für zB 4 Disziplinen so top geeignet, dass es dort S-Können erreicht. Solche Pferde mögen totale Ausnahmeerscheinungen und möglich sein, der Normalfall ist das nicht.
Die Vererbung sucht sich vielmehr einzelne Aspekte, die vorteilhafter vererbt werden ... und andere, die dadurch überdeckt werden. Das, finde ich, ist zumindest ansatzweise in der neuen Vererbungsregelung abgedeckt. Es ist keine perfekte Lösung, will ich gar nicht behaupten, aber hat zumindest eine realen Ursprung.

Und zu den LKs: Ja, das ist wahrlich nicht realistisch. Aber dass die Zuchtbedingungen nicht realistisch sind, halte ich für keinen guten Grund, dass die Vererbung unrealistisch werden dürfte ...

_________________
Heut' is nicht unser Tag, hast du gesagt. Das war nicht unser Jahr, ha'm wir gedacht.
Doch im Rückblick war es übergut, wunderbar.
(Prinz Pi - 100x)


 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron