Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 12:36
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: die--isa(ID: 307447)
ich will mich auch mal dazu äußer da ich ja schon eine diskusion die in die richtung ging angestoßen hatte.

nehmen wir mal das aktuelle ziel: das maximale können ist SS (wenn wir mal von 100/100 ausgehen). und ich möchte behaupten das dieses ziel schon lange erreicht ist und auch weiterhin erreichbar bleibt. mit der aktuellen könnensvererbung stößt man sehr schnell an grenzen da ein SSMM oder gar ein SSSM nicht möglich ist.

außerdem meine ich mich zu erinnern das ich zumindest nie ein SSSSSS pferd gesehen habe (was das damalige maximum gewesen wäre)


meine meinung ist: könnensvererbung nicht ganz rückgängig machen aber wohl erweitern. es sollte wieder (mit seeehr viel anstrengung wohlgemerkt) möglichwerden auch SSSS oder gar höher zu züchte. ich persönlich fühle mich bei den arabern meines ziels beraubt da es kaum möglich ist mehr als MML zu züchten da in jedem weiteren zuchtgang ja wieder was runtegeht. und SS araber mit 100/100 gibt es ja nun schon.

ich fand die alte vererbung einfach besser. SSSSSS war da zwar möglich wurde aber nicht erreicht. das jetzige ziel ist schon erreicht. die pferde gehen immer mehr auf die 2 könner zu. das ist zwar realistisch, aber meiner meinung nach in einer gewissen weise gift für ein spiel wie dieses. das ist ja wie wenn man ein jump & run spiel spielt das kein ende hat!? da verliert jeder irgendwann die lust. das was man erreichen will (also bessere 4 könner) sind damit einfach nicht mehr möglich. bei mir hat der spielspaß schon sehr gelitten, und die turniere konnten das bis jetzt leider noch nicht ausgleichen. dann lieber die alte vererbung. da kann man dann immernoch wenn man denn wirklcih SSSSSS erricht hat die rasse wechseln und neu anfangen.


hoffe meine gedankengänge waren jetz annähernd verständlich XD

_________________
BildBild


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 12:47
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: die--isa(ID: 307447)
achso noch eine frage dazu: warum seht ihr eigenltich SSS als optimum? früher war es problemlos möglich SSSS zu züchten (obwohl selbst das noch schwer war)

ich höre immer nur SSS sollte wieder besser möglich sein. wenn nun aber SSSS möglich werden würde. klar sinken dann die preise für SSS pferde! aber die für SSSS steigen dadurch!

_________________
BildBild


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 13:04
Benutzeravatar
Offline

Profil
die--isa hat geschrieben:
(...)ich höre immer nur SSS sollte wieder besser möglich sein. wenn nun aber SSSS möglich werden würde. klar sinken dann die preise für SSS pferde! aber die für SSSS steigen dadurch!


Genau das ist aber der Punkt. Wenn die 4 Könner (SSSS) mehr Geld einbringen (was die Folge währe), würden viele auf Vierkönner umsteigen und dann mehr SSSS Pferde produzieren, wodurch auch da die Preise wieder sinken würden. Ich muss ehrlich sagen dass bei 4 Könnern SSMM absolut ausreicht. Ich meine entweder sagt man 3 Disziplinen wirklich gut, oder 4 Disziplinen, dafür weniger hoch.
Irgendwo hört es halt auf, finde ich. SSMM ist wirklich extrem gut! So würden sich die 3 - und 4 Könner Züchter auch nicht in die Quere kommen. Wenn SSSS Könner möglich sind, dann würde irgendwie das ganze Prinzip der neuen Vererbung gekippt. Und die neue Vererbung hat ja nicht ausschließlich schlechte Seiten. Im Gegenteil. Es gibt nur gewisse Züge die so für Frust sorgen und über die hier ja auch diskutiert wird ;)
Ich kann deine Ansicht als 4 Könner Züchter auch verstehen. Aber ich persönlich finde 4x S dann doch zu viel des Guten.

_________________
g
Jemanden wie ein rohes Ei zu behandeln, bedeutet meistens, ihn in die Pfanne zu hauen.

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 14:01
Offline

Profil
Anja hat geschrieben:
Wenn wir mal davon ausgehen, dass SSS möglich sein soll: Wie schwierig sollte das eurer Meinung nach sein? Also wie viel Mühe muss man sich geben? Sollte man mit passenden Eltern immer SSS züchten können oder sollte es nur mit positivem Zufall überhaupt möglich sein?

SSSS würde ich ja persönlich nicht unbedingt wieder reinnehmen, das erscheint mir etwas arg weit hergeholt und dann doch zu unrealistisch. Aber das meine persönliche Meinung ;)


Die Variante mit dem positiven Zufall würde ich sagen. Ich denke so hat jeder Spieler die gleichen Chancen in diesem Spiel. Jetzt spielt bei der Zucht ja auch der Zufall eine Rolle. Es müsste im Endeffekt eigentlich nicht viel geändert werden bloß der Ausfall des positiven Zufalls und der des negativen Zufalls ;)

_________________
Back to Simplicity

Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hat, überall zu erzählen, wie beschäftigt er ist.
Robert Lemke


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 14:14
Benutzeravatar
Online

Profil
WR: Anja(ID: 1)
Wie genau die Vererbung stattfindet, möchte ich wie gesagt gar nicht unbedingt diskutieren. Wir haben so oder so die Frage: Was ist das theoretisch mögliche Maximum und wie leicht sollte es zu erreichen sein?
Ist es leicht zu erreichen, ist es einfach. Dafür haben es irgendwann alle ;) Ist es schwer zu erreichen, ist es echt schwierig - dafür hat es kaum jemand. Das müsst ihr wissen ...

_________________
Heut' is nicht unser Tag, hast du gesagt. Das war nicht unser Jahr, ha'm wir gedacht.
Doch im Rückblick war es übergut, wunderbar.
(Prinz Pi - 100x)


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 14:51
Benutzeravatar
Offline

Profil
Also ich weißt nicht wie es vor der neuen Vererbung war. Ich bin erst danach auf das Spiel gestoßen. Erst war ich wirklich erschrocken wie schwer es ist hier gutes Können zu Züchten, aber ich finde dass das es am Anfang ein großer Ansporn für mich war. ICh wollte es unbedingt schaffen Pferde zu züchten die gutes Können habe und bei denen die Farbe egal ist. Jedoch muss ich mittlerweile sagen, dass es schon sehr deprimieren ist. Besonders bei den Kinskys ist es mittlerweile fast unmöglich halbwegs gute 3 könner mit mind. SS zu züchten und ich denke es wird bald auf 100/100 rauslaufen und dann wird es schon recht langweilig auch wenn der Zufall mal negativ zuschlagen sollte. Ein weiteres Problem sehe ich noch bei den EVs und bei den Isis. Bei den EVs bin ich vor kurzer Zeit auf 3 könner umgestiegen um beide Renndisziplinen halten zu können, aber auch hier ist es immer mehr absehbar, dass diese Ziel nicht mehr lange erreichbar sein wird. Ich sehe immer mehr EV Fohlen die niemals eingeritten werde können. Sie haben zwar 2 hohe Renndisziplinen aber es bringt nichts wenn Dressur nicht stimmt. Hier kommt ja oft der Einwand, dass 2 Renndisziplinen unnatürlich wäre, aber da muss ich mich (glaube es war) Wanda anschließen inwiefern muss ein onlinespiel realistisch sein?
So also um auf den Punkt zu kommen :D Ich denke SSS Könner sollten erreichbar sein(aber auch nicht zu einfach). Mit einer gut durchdachten Verpaarung auch ohne Zufall. SSSS könner sollten mit einem sehr hohem Aufwand und vllt auch etwas Glück erreichbar sein können. Höher sollte das Können (wie ich finde) aber nicht werden, weil es mir persönlich dann zu unrealisch wird. SSSSSS könner sind wie ich finde echt übertrieben.
soo dann wünsche ich euch allen noch viel spaß bei weiter Diskutieren ;)
lg Emma

_________________
Bild
Bild
Foto by foto-vik.ru | Design by shettyfreak


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 16:50
Offline

Profil
also die neue vererbung ist schon besser als die alte... außerdem ist es eine neue herausvorderung gewesen. zumindest für die oldis. aber ein S-S-S-S? das war nie da und ich finde ganz ehrlich das muss echt nicht sein. schaut euch doch mal den besten von den Sportpferdenn also den hengsten im spiel an, das wäre also Lotty ihrer http://www.wilder-reiter.de/pferde/daten/?horse=145812 mit SSS und 100-100-100 , wie es da mit deckanzeigen regnete .... und wenn wir mal ins reale live gucken da gibt es ja auch kein Pferd das Dressur Springen Military und Fahren S geht und wir wollten ja im realem bleiben.... na gut das ist zwar schon lang überschritten aber naja :D dann dürfte es nur noch die mehrzahl E-L Pferde geben und das macht dann ja gar keinen spaß... naja das ist meine meinung dazu.

GLG

A. (:

_________________
Verkaufspferde Gestüt Hesselteich - Zucht auf SSS Trakehner


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Di 21. Feb 2012, 23:22
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
die--isa hat geschrieben:
ich will mich auch mal dazu äußer da ich ja schon eine diskusion die in die richtung ging angestoßen hatte.

nehmen wir mal das aktuelle ziel: das maximale können ist SS (wenn wir mal von 100/100 ausgehen). und ich möchte behaupten das dieses ziel schon lange erreicht ist und auch weiterhin erreichbar bleibt. mit der aktuellen könnensvererbung stößt man sehr schnell an grenzen da ein SSMM oder gar ein SSSM nicht möglich ist.

außerdem meine ich mich zu erinnern das ich zumindest nie ein SSSSSS pferd gesehen habe (was das damalige maximum gewesen wäre)


meine meinung ist: könnensvererbung nicht ganz rückgängig machen aber wohl erweitern. es sollte wieder (mit seeehr viel anstrengung wohlgemerkt) möglichwerden auch SSSS oder gar höher zu züchte. ich persönlich fühle mich bei den arabern meines ziels beraubt da es kaum möglich ist mehr als MML zu züchten da in jedem weiteren zuchtgang ja wieder was runtegeht. und SS araber mit 100/100 gibt es ja nun schon.

ich fand die alte vererbung einfach besser. SSSSSS war da zwar möglich wurde aber nicht erreicht. das jetzige ziel ist schon erreicht. die pferde gehen immer mehr auf die 2 könner zu. das ist zwar realistisch, aber meiner meinung nach in einer gewissen weise gift für ein spiel wie dieses. das ist ja wie wenn man ein jump & run spiel spielt das kein ende hat!? da verliert jeder irgendwann die lust. das was man erreichen will (also bessere 4 könner) sind damit einfach nicht mehr möglich. bei mir hat der spielspaß schon sehr gelitten, und die turniere konnten das bis jetzt leider noch nicht ausgleichen. dann lieber die alte vererbung. da kann man dann immernoch wenn man denn wirklcih SSSSSS erricht hat die rasse wechseln und neu anfangen.


hoffe meine gedankengänge waren jetz annähernd verständlich XD


So sehe ich es auch..

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Mi 22. Feb 2012, 00:21
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Esmeralda 3003(ID: 53856)
Also ich finde SSS-Könner sollten durch überlegte Zucht auch ohne Zufall begrenzt möglich sein. Dann natürlich kein 300-Punkte-Pferd sondern vielleicht ein 260-270-Punkte-Pferd, also in etwa 3x knapp S. Das könnte der Zufall gegebenenfalls auch noch irgendwie ein bisschen anheben.

Dann fände ich es aber noch wichtig, wenn man auch wieder die Möglichkeit auf 4-Könner hat, ohne dass das 4. Können maximal ein niedriges A wird. Ich könnte mir da in etwa SMLL vorstellen. Das wären dann rein rechnerisch auch in etwa 270 Punkte, was ich durchaus annehmbar finde.

Bei beiden Varianten ließe sich 300 gut als eine höhere Grenze setzen, da ich persönlich SSSS-Pferde fast ein bisschen zu Multitasking-fähig (ich hoffe ihr wisst, was ich meine) finde. 100-80-60-60 in etwa wäre eigentlich ein annehmbares 'Ziel' für gelungene 4-Könner. Bei 3-Könnern wäre es 100-100-100. Dennoch sollten die Werte dann entsprechend schwer, aber durch Ehrgeiz, zu erreichen sein.


Durch diese beiden Möglichkeiten gäbe es wieder eine 'weitere Auffächerung' unter den Züchtern. Im Moment ist bei den Trakehnern - von den anderen Rassen weiß ich nicht viel - der Run auf SSS/SSM-Pferde nämlich meiner Meinung nach fast zu groß. Jeder sucht nur noch das Beste vom Besten - SSL-Pferde sind nichts wert :shock:


Gerade bei den Rassen, die Dressur-untypisch sind, würde durch eine solche Aufspaltung auch das Züchten von passablen 4-Könnern wieder Spaß machen. Ich höre nur immer, dass jeder frustriert ist, wenn miese Fohlen bei Top-Eltern rauskommen, oder Dressur ganz weg fällt.


LG Esme :)

_________________
Bild
Bild

Bild


 
Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
Verfasst: Mi 22. Feb 2012, 01:24
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Wanda-Adventure(ID: 23155)
Vielleicht kann man es schon mit der Abzug machen, aber das man erst Abzug bei der 3. und 4. Disziplin bekommt wenn das Pferd über ??300?? Punkte kommt? Oder funktioniert das auch nicht?

_________________
Bild

Bild
© Grafik + Ava: Kit


 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 13  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: