Wilder Reiter Forum
http://www.wilder-reiter.de/forum/

+ Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?
http://www.wilder-reiter.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=44177
Seite 1 von 13

Autor:  Anja [ So 19. Feb 2012, 13:11 ]
Betreff des Beitrags:  + Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Ich habe zuletzt einige Zeit damit verbracht, über die Gründe des vielmals geäußerten Unmuts mit der Könnensvererbung nachzudenken. Ein Problem (nicht das einzige), auf das ich gestoßen bin, ist folgendes: Wie gut soll eigentlich das bestmögliche Pferd in WR sein dürfen?
Praktisch und plastisch formuliert: Soll es rein theoretisch und über zig Generationen gedacht möglich sein, ein Pferd mit SSSS-Können zu züchten? Oder soll die Vererbung so hoch (unrealistische?) Können verhindern?

Man kann das in 2 Varianten denken: Wie viele Können soll ein Pferd, was überhaupt 100 Punkte hat, maximal haben können?

Derzeit sind es 2 Können. Früher, vor der letzten Vererbungsänderung, war es nicht begrenzt (also 11, weil es 11 Können gibt). Beides scheint nicht das zu sein, was euch glücklich stimmt ...

Wie gut also sollen die Pferde eigentlich sein dürfen?

Autor:  Wolfsmädchen [ So 19. Feb 2012, 13:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

-

Autor:  Dorfgestüt [ So 19. Feb 2012, 17:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Hallöchen,

erstmal danke für den Link Anja, sonst hätte ich das mal wieder garnicht mitbekommen^^

Ich glaube sie meint, dass es zur Zeit möglich ist so ein Pferd zu züchten:
Dressur 100
Distanz 100

Und die Frage ist, ob man das erweitern soll, dass es z.B: so sein könnte:
Dressur 100
Distanz 100
Barock 100

Aber ich denke es war früher gar kein 11-Könner mit allen Werten auf 100 möglich, oder? Weil das würde bedeuten, ein EV kann Tölt? Das gabs doch nicht :s

Das mit dem Maximumkönnen finde ich nicht so gut...dann hätte man irgendwann alle Ziele erreicht :s

Es ist eigentlich egal was der Standart ist, denn es wird immer viele der besten Pferde geben.
Also wenn SS geht gibt es viel davon, wenn SSSS geht, gibt irgendwann viele davon. So gesehen ist es jetzt garnicht so schlecht. Die alte Vererbung würde ich so auch nicht wieder haben wollen :/

Autor:  Anja [ So 19. Feb 2012, 18:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Weder die alte noch die neue Vererbung hatten das Problem, dass das theoretisch mögliche Ziel wirklich oft erreicht wurde. Ich glaube 6-Könner waren das höchste rassetechnisch mögliche, aber das System hätte auch 11 erlaubt.

Was ich meine: Wir haben jetzt eine Lösung, die pendelt. Wenn man auf SS-Pferde züchtet, verliert man die Könnensvielfalt. Wenn man auf 4-Könner züchtet, verliert man die Könnensqualität. Dieses pendeln ermöglicht, dass man das theoretisch mögliche Ziel kaum jemals erreicht. Das ist also, meine ich, nicht das Problem, was ich ansprechen wollte.

Vielmehr: Was soll denn überhaupt erspielbar sein, wenn man sich genug Mühe gibt? Momentan ist bei ca SSLA Schluss, bessere 4-Könner sind mit beliebig viel Mühe und zeit nicht erzüchtbar. Ist dieser Wert sinnvoll? Sollte es mit genügend Aufwand möglich sein, SSS zu züchten, oder soll das unmöglich bleiben?
Das ist es, was ich wissen möchte ;)

Autor:  Sadie [ So 19. Feb 2012, 18:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Ich stimme Dorfgestüt dazu.
Die neue Vererbung ist in meinem Augen einge gute Sache.
Was nützt mir das, wenn alle Pferde auf dem Markt SSS-Können haben uns es so einfach ist, diese Pferde zu züchten? Da geht in meinen Augen der Reiz ziemlich flöten.
So wie es jetzt ist, ist es viel spannender. Welche Pferd verpaare ich am besten mit welchem um ein bestmöglichstes Können zu erziehlen und welches der Fohlen ist hinterher gut genug für meine eigene Zucht und und und.
All diese Gedanken müsste ich mir dann gar nicht mehr machen, wenn es so einfach wäre, so ein hohes Können hervorzubringen.
Die neue Vererbung hat einiges an frischen Wind ins Spiel gebracht und hat es viel spannender gemacht. Die alte würde ich ungerne wieder haben wollen.

Edit: Ups, gerade Anja Post gelesen (komisch, dass mir dein Post vor Veröffentlichung nicht angezeigt wurde) und ich geh noch mal in mich und denke :D

Autor:  Sitara [ So 19. Feb 2012, 18:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Hm, das ist durchaus eine schwere Frage. Ist es mit Zufall nicht doch momentan noch möglich SSS zu züchten? Hm, vielleicht auch nicht. Also ich persönlich hab bisher immer auf SSS gezüchtet und versuch mich noch immer dran. ^^

Also fänd ich die möglichkeit mit viel Glück und Aufwand SSS Pferde zu züchten schon gut. Es dürfte halt nicht zu einfach sein. Und wenn in der dritten Disziplin immer 15 abgezogen werden, ist es ja nicht wirklich einfach schätze ich.

Allerdings ist ein SSS-Pferd natürlich total unnatürlich und wird im RL so niemals vorkkommen. Wobei ich gestehen muss, dass mich das noch nie gestört hab. Dafür ist es für mich ja ein Spiel.

Autor:  Sadie [ So 19. Feb 2012, 20:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Im Prinzip ist es sicherlich nicht verkehrt, diese Möglichkeit in seltenen Fällen offen zu lassen.
Eine Menge Züchterverstand, Einsatz, Aufwand und Zufall dürften meiner Meinung nach in Ausnahmefällen ein solches Können durchaus ermöglichen.
So ein Pferdchen zu züchten käme einem 6er im Lotto gleich. Auch ne Chance von eins zu wasweißichwieviel aber dennoch nicht ganz unmöglich.

Autor:  Wanda-Adventure [ So 19. Feb 2012, 20:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Irgendwie finde ich das SSSS auch möglich sein soll, es soll nur schwieriger zu erreichen sein als vorher denke ich.. Aber auch nicht so wie jetzt, das es unmöglich ist.. So wie jetzt macht mir überhaupt kein Spaß.. Bei die Araber und Tinker geht das jetzt noch, aber irgendwann haben wir die 100/100 erreicht, und dann? 3-könner machen mir kein Spaß weil sie so schlecht sind.. Und ich sollte nicht wissen wie man es hoch kriegt.. Egal wie man es macht, es bleiben schlechte 3-könner oder es werden am ende wieder 2-könner..

Um ganz ehrlich zu sein: mir hat die alte Vererbung garnicht gestört, mein Zuchtziel war noch weit von erreicht.. Wir hatten vielleicht SSS Pferde, und bei manche Rassen sogar SSSS Pferde, aber habe noch nie ein SSSSS Pferd gesehen.. Also ich finde nicht das die alte Vererbung gestört hat.. Aber kann verstehen das manche leute das anders sehen.. Nur ich finde es wichtiger das ein Spiel mir Spaß macht, als das es realistisch ist.. Deswegen finde ich es nicht gut so wie es jetzt ist, nur die neue Rassen machen noch Spaß.. Das habe ich auch schon von mehrere leute gehört..

Autor:  Esmeralda 3003 [ So 19. Feb 2012, 20:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

An und für sich hab ich mich immer schnell mit den vorhandenen Vererbungen abgefunden und meine Zucht stets entsprechend angepasst.
Im Moment reizen mich vor allem die Araber - irgendwie will ich meine Zucht von dem hohen 2-Könner auf einen passablen (ca. SML) 3-Könner bringen. Wie es aber aussieht, wird das ganz schwer zu erreichen sein.
Was mich nach der damaligen Könnensveränderung am meisten gestört hat, war, dass ich meine 5-Könner-Traki-Zucht vollständig umstellen musste, was nicht gerade billig gewesen ist.

Sitara hat geschrieben:
Allerdings ist ein SSS-Pferd natürlich total unnatürlich und wird im RL so niemals vorkkommen.

Was mich ein bisschen irritiert ist die Aussage, dass im RL keine SSS-Pferde vorkommen. Meinem Verständnis nach müssen doch Vielseitigkeits- oder Military-Pferde (je nachdem, wie man sie nennt) in den Disziplinen Dressur Springen UND Geländespringen glänzen. Da muss doch ein sehr hohes Grundkönnen veranlagt sein :|

Autor:  Amy85 [ So 19. Feb 2012, 20:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie gut sollen Pferde eigentlich sein dürfen?

Esmeralda 3003 hat geschrieben:
Was mich ein bisschen irritiert ist die Aussage, dass im RL keine SSS-Pferde vorkommen. Meinem Verständnis nach müssen doch Vielseitigkeits- oder Military-Pferde (je nachdem, wie man sie nennt) in den Disziplinen Dressur Springen UND Geländespringen glänzen. Da muss doch ein sehr hohes Grundkönnen veranlagt sein :|



Allerdings sind die Vielseitigkeitspferde im Grunde Geländespring-Spezialisten. Da gehen sie wirklich S. Die Prüfungen in Dressur und Parcours-Springen bewegen sich meines Wissens nach höchstens auf M-Niveau und ein Vielseitigkeitspferd hätte gegen ein spezialisiertes Dressur- oder Springpferd in deren höchster Klasse keine CHance.

Seite 1 von 13 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/