Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :thumbup:
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Optionen:
Bestätigungscode
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererbung
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Genau so geht es mir auch, Verwirrung pur...

Ich weiß dass Winterrappe immer HH haben, konnte ich auch nachweisen und nachlesen schon. Bloß komm ich mit der Farbe trotzdem nicht klar wie sie entstanden ist *grübel* Finde sie ja auch toll, bloß wie geht das!? H und S sollten sich auch beim Fuchs aufheben...
Verfasst: Fr 13. Jul 2018, 15:44
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. :lol:
Klingt logisch dein Einwand mit HH.

Also ist weniger die Frage, ob Schweißfuchs SS haben muss, als dass ob sich Ss Hh beim Schweißfuchs aufheben oder nicht bzw. ob Winterrappen auch wirklich HH haben müssen. ^^

Obwohl da fällt mir gerade ein. *grübel grübel* War der Fuchs nicht auch eine Farbe bei der sich das Hell-Gen nicht auswirkt? :? Weil eine Unterfarbe die nur aus Hh/HH besteht existiert doch beim Fuchs nicht. Vielleicht hebt es sich ja deshalb ja nicht aus .... Ich verwerfe den Gedanken wieder. Ich vergas, dass Unterfarben immer aus einer bestimmten Gen-Kombi bestehen muss und alles was keinen Sinn macht hebt sich auf.

Jetzt habe ich mich selber nur noch mehr verwirrt. :? :roll:
Verfasst: Do 12. Jul 2018, 23:20
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Gut selbst mit Ss wäre das ganze relativ unlogisch, denn der Vater vererbt ja HH und daher würde sich auch das S der Mutter aufheben. Fohlen hätte bspw: Ss Hh dann würde es ein Lichtfuchs werden. Denn es ist mir überhaupt nicht bekannt das H und S beim Schweißfuchs gleichtzeitig auftreten können. Das war mein Knackpunkt bei diesem Problem mit der Farbe...
Verfasst: Di 10. Jul 2018, 22:33
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Avoca, bist du dir denn Sicher, dass Schweißfüchse SS haben müssen? Ss mind ist klar in Kombi mit FF, aber sicher, dass es SS sein muss?

Ich geb ehrlich zu ich weiß es nicht, ist aber eine Überlegung von mir.
Verfasst: Di 10. Jul 2018, 22:26
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Hey ich stehe nun wieder vor dem kleinen Rätsel mit den Farben.

https://www.wilder-reiter.de/pferde/daten/?horse=549972
Sie kam heute zu Welt und ich war sehr erstaunt, da Der Vater ein Winterrappe ist und HH hat. Er kann eigentlich kein S tragen, da sich die Gene dann aufheben würden und ein normaler Rappe rauskommen würde.
Sie muss bei der Farbe wohl SS tragen, die Mutter könnte es haben, aber auch dort ist es seltsam, da nur Hh im Stammbaum din ist. Sie könnte zumindest Hh haben, bloß ist das schon echt seltsam, wo jetzt das SS herkommt bei dem Fohlen.

Habe ich etwas übersehen, falsch analysiert oder ähnliches, ich hoffe ihr könntet mir helfen.

LG
Verfasst: Di 10. Jul 2018, 18:36
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
@Sharwyn: Freut mich dass ich wenigstens nicht kopmplett falsch lag, danke fuer deine Antwort! :D Er hat noch ein paar ausstehende Fohlen, ist aber leider schon weit ueber 15, daher kann ich nicht darauf hoffen, dass ich ihn noch mit vielen Stuten paaren kann.
Verfasst: So 24. Jun 2018, 00:38
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Ich würde sagen, dass die Annahme über den Gencode "aaee" wahrscheinlich zutrifft.


Die einzige Möglichkeit definitiv das Gegenteil zu beweisen (also Aaee), wäre bei der Verpaarung mit Rappenstuten, wenn ein braunes Fohlen zustande kommmt. Was aufgrund der zufälligen Vererbung und des möglichen nicht-vorhandensein des Genes irrsinnig zu prüfen wäre.

An deiner Stelle, würde ich einfach nochmal die braunen Fohlen durchgehen und überprüfen, dass sie definitiv keine Rappmütter haben.

Du kannst auch noch die Gesamtzahl der Rappmütter betrachten und entscheiden, ob das für dich genug "Beweisfohlen" für den Gencode "aaee" sind oder ob du gezielt nochmal ein paar Rappstuten (am besten mit Gencode EEaa) deckst. Das würde ich aber nur tun, wenn es wirklich sehr wenige Rappstuten waren.

Ich hoffe das hilft dir weiter (und auch, dass ich nicht selber einen Denkfehler reingebracht hat. Genetik kann verwirrend sein^^)
Verfasst: Sa 23. Jun 2018, 12:49
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Beschaeftige mich momentan mal wieder mit Farbgenetik.

Angenommen mein Pferd hat einen Rappen und einen Fuchsfalben als Eltern, und ist selber ein Fuchs, dann sagt das ja nur aus, dass er Aaee/aaee ist, weil er ein Fuchs ist.

Jetzt hat er aber insgesamt ca. 25 Nachkommen gehabt, Rappen, Braune und Fuechse.

Rappen aus Rappen und Braunen Stuten
Braune aus Braunen Stuten
Fuechse aus Fuechsen, Braunen und Rappen

Kann ich daraus mit Sicherheit schliessen, dass er "aaee" ist? Ich meine ja schon aber ich schaue da schon so lange drauf, ich weiss nicht mehr wo hinten und vorne ist :D
Verfasst: Sa 23. Jun 2018, 03:24
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Wenn du einen Rechner für "echte" Pferdegenetik gemacht hast, kann das in der Realität schon stimmen, wenn sich da noch spezielle Gene anders verhalten. Aber für den WR sollte es so sein, wie ich schrieb :) Man muss natürlich bedenken, der Zufall ist wie im realen Leben jedes Mal der gleiche. Man kann trotzdem mehrmals nacheinander Rappen bekommen.

LG
Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 23:39
  Betreff des Beitrags:  Re: * Genetisches Rätsel | Fragen & Antworten zur Farbvererb  Mit Zitat antworten
Ich hatte einen anderen Rechner benutzt, da waren die Ergebnisse etwas anders. Aber wenn sie gleich sind dann ist meine Vermutung dass ich was falsch gemacht hab ja richtig. :D Danke fürs nachrechnen!
Verfasst: Mo 8. Jan 2018, 15:51


Gehe zu: