Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: So 9. Mär 2014, 19:22

Leider ja, auf einer seite muss dich dringend was ändern , wieder rum wirklich zeit aufwendig und nicht einfach umsetzbar. In demfall müssen wir das beste draus machen aus dem was wir haben. Was wieder schwierig wird weil alle anders denken so werden auch die, die den hals einfach nicht volljriegen. weiter in allen vollen züchten und das am besten noch unuberlegt. Wie schon Erwähnt, Der Ewige verschlechternde kreislauf


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: So 9. Mär 2014, 19:23

Aber villt nochnal eine löschenaktion


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Di 11. Mär 2014, 15:10

Ich finde die Idee gar nicht übel. Für die Umsetzung, dass es möglichst fair für alle ist, würde ich vorschlagen:
Stute hat Fruchtbarkeit X, Hengst Fruchtbarkeit Y
Beim decken der Stute besteht dann die Möglichkeit, dass beim Decksprung kein Fohlen entsteht. (Sie könnte sich z.B. mit X*Y+Z (Z für Zufallswert) berechnen lassen)

Eine Woche nach dem Decksprung kann man dann einen Trächtigkeitstest machen lassen (der sollte für alle bezahlbar sein). Nun sieht man ob die Stute tragend ist oder nicht.
Die Fruchtbarkeit des Fohlens berechnet sich dann wieder aus den werten der Eltern.

Das fände ich fair und dadurch würden so schnell keine unfruchtbaren Tiere entstehen, nur Tiere die tendentiell weniger Fohlen bekommen.

Um den Fruchtbarkeitswert seines Pferdes zu erfahren kann man auch einen Test machen, gemeinsam mit dem test auf Trächtigkeit könnte das sogar schon für einen neuen Beruf ausreichen =)

Wenn das oben zu aufwändig zu Coden ist, wäre mein Vorschlag B:
Die Möglichkeit kein Fohlen wg Fruchtbarkeitsproblemen zu bekommen in die Fehlgeburtenwahrsscheinlichkeit mit reinzurechnen.
Z.B.: Bei einer Stute mit 90% Fruchtbarkeit und einem Hengst mit 50% könnte sich die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt auf 1-(90%*50%))= 55% erhöhen.
Das Beispiel ist etwas extrem, aber ihr seht was gemeint ist ;D


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 14:52

Das wiederum würde mir auch gut gefallen so das es bei den verschiedenen % der Fruchtbarkeit einfach zu keiner Trachtigkeit kommt So das man Stute decken (7 tage später) auf annahme testen-bei nicht aufnahme die Möglich, erneut zu decken.Bei aufnahme wie gewohnt.Fohlen wird gebohren eine woche später wieder deckbereit.

Die Mischung gefällt mir ganz gut^^


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 17:23

Ich sehe in dieser Idee wiederum 1 Problem: Die reichen Spieler würde sich einfach alle Hochfruchtbaren Stuten krallen und die mit weniger billig verscheuern.

Das generelle Problem ist meienr Meinung nach die derzeitige Vererbung. Denn es ist doch so: Wenn man derzeit was ordentlichen ziehen will muss man dementsprechen viele Fohlen züchten umd eine höhrere Chance auf brauchbaren Nachwuchs zu haben.

Der negative Zufall macht einem in dieser Zeit desöfteren einen Strich durch die Rechnung. Dadurch werden die weniger brauchbaren natürlich billig auf dem Markt angeboten da es nur wenige User gibt die sowas kastrieren oder in den LA stecken.

Es gibt derzeit viele gute Ansätze aber alle haben Ihre Nachteile. Da eine Einheitlich Regelung zu finden ist mehr als schwer.

Um auf den Punkt zu kommen: Die Idee mit der Fruchtbarkeit ist nicht schlecht fällt aber letztendlich wieder zu Lasten der "ärmeren" Spieler und Newbies da wie bereit beschrieben die reichen und großen Züchter die fruchtbaren für viel Geld kaufen und auch verkaufen.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 18:29

Ideen nur mit Vorteile gibts ja halt nicht^^

und zum nachteil der ärmeren ja auch nicht an sich würde sich da ja nichts ändern die Pferde der "ärmeren" würden ja ebenso (un)fruchtbare nachkommen hervorbringen wie der alle anderen, ist halt mit den ersten fohlen mit Glück verbunden und hinterher mit der richtigen gerpaarung man Könnte ja evtl auch einen Zweiten Wert mit einbringen. Einmal Fruchtbarkeit und einmal etwas wie Tunierchancen sprich die die schlechter für die zucht sind ,dafür besser im sport. Z.b ein gesammter 100% wert der sich auf beide werte ungleichmäßig aufteilt.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 18:38
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Tabitha(ID: 90652)
bin von der eingeschränkten Fruchtbarkeit nicht überzeugt.

Es gibt bestimmt andere Möglichkeiten, um dem Pferdeüberschuss entgegen zu wirken ;)

_________________
Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet (Antoine de Saint-Exupéry)

Bild
Bild

Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 19:46

Ich bin auch nicht für die eingeschränkte Fruchtbarkeit. Hatte gerade erst das Problem mit dem negativen Zufall: 2 Vollschwestern, eine recht ordentlich, die andere so was von grottig. Und bei den eher unbeliebten Rassen muss man halt mehr Fohlen ziehen, damit was vernünftiges rauskommt, weil die Pferdevielfalt nicht so vorhanden ist.
Und was wäre mit den Decktaxen bei Nichtaufnahme? z.B. ein DS kostet 25t und die Stute nimmt erst beim dritten Mal auf. Dann hat das Fohlen schon mal 75t gekostet und dann bekommt es den negativen Zufall?
Dann züchten die meisten nur noch mit eigenen Hengsten, auch wenn die schlecht sind.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 19:53

Wenn es andere Möglichkeiten gibt, warum schlagen sie nicht mal an oder wird mal eine dieser umgesetzt? Weil wir da wieder wie bei allen Ideen auf dem gemeinsamen Hauptweg sind. Keine zeit und aufwendigkeit der Umsetzung.Es reicht aber halt nicht mehr aus es unter uns auszumachen.Wenn nicht bei der einschränkung der Fohlen anfangen, wo am besten sonst? Es ist halt eine schwierige Situation^^


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: Prozentsatz-Fruchtbarkeit
Verfasst: Do 13. Mär 2014, 20:05

Es bezieht sich ja nicht auf das Können und Teurer wäre das Fohlen ja auch nicht.Es es wäre ja wie bei den Totgeburten. Es würde ja nur heissen. Wenn du deine Stute decken lässt, und nach z.B einer Woche dieser test gemacht werden kann. Wird angezeigt tragens oder eben nicht. Bei nicht tragend muss eine Woche gewartet werden bis sie nach gedeckt werden kann. An können und ds kosten ändert sich ja nichts. Bei den seltenderen Rassen könnte man die Fruchtbarkeit bischen höher schrauben.


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: