Wilder Reiter Forum
https://www.wilder-reiter.de/forum/

+ Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel
https://www.wilder-reiter.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=50896
Seite 1 von 1

Autor:  Vianda [ Mo 19. Nov 2012, 13:43 ]
Betreff des Beitrags:  + Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

Ich habe mittlerweile 3 Pferde über Auktionen verkauft, was ich nicht mehr machen werde, solange die momentan gültigen Gegebenheiten dafür bestehen bleiben. Denn auf alle 3 Pferde haben "Neu-Einsteiger" (gerade ein Tag angemeldet) mit recht hohen Summen geboten, nach der Ersteigerung sind die Pferde aus dem Spiel verschwunden.

Um solche Machenschaften, absichtlichen Löschungen oder Geldschiebereien einzuschränken, hätte ich ein paar Ideen:

1. Bei Auktionen darf z.B. das laufende Gebot nur noch mit max. 500 H€ überboten werden. (Und nicht gleich mit 10000 H€ wie bei meinen Stuten)

2. Begrenzungen beim Pferdekauf für Neueinsteiger. Da könnte ich mir vorstellen, dass z.B. ein neues Mitglied nur 1 Gebot abgeben darf und dann nach x Tagen erst freie Spielberechtigung erhält.

Das sind nur mal 2 Ideen auf die Schnelle, die mir in meinem Ärger in den Sinn gekommen sind. Sie sind absolut ausbaufähig. Würde mich über eine Diskussion freuen. Ich weiß natürlich nicht, ob sich sowas in der Art auch technisch umsetzen lässt.

LG
Vianda

Autor:  Esmeralda 3003 [ Mo 19. Nov 2012, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

Diese und ähnliche Ideen kamen schon mehrmals auf - hier mal ein Link:
viewtopic.php?f=8&t=49717


Und zu deinem ersten Wunsch: den kann ich nicht nachvollziehen, wenn ich Geld hab und ein Pferd will, biete ich auch schonmal mehr - dein Vorschlag würde den regen Handel in den Auktionen ziemlich stören und gerade seltene Pferde, die viel wert wären, vermutlich zu billig aus den Auktionen gehen lassen.
Nur, weil es solche Mittis gibt, die sich neu anmelden und Pferde zum Löschen kaufen, sollten nicht alle anderen Mittis unter einer solchen Einführung zu leiden haben :|

Und mal zu den Löschern an sich:
Dass es zu viele Pferde gibt, ist klar. Auch gibst du als Besitzer beim Verkauf alle Rechte ab - der Käufer kann tun und lassen mit dem Pferd, was er will. Einzig die Tatsache, dass Unrechtmäßig große Geldsummen ins Spiel kommen, empfinde ich als störend. Weil es nichts bringt, dass Pferde gelöscht werden, wenn zugleich viel Geld ins Spiel kommt. Der Effekt des Löschens wäre gleich Null, da man sich trotzdem kaufen könnte, was man will mit dem Geld..

LG :)

Autor:  Vianda [ Mo 26. Nov 2012, 00:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

Sicher, in manchen Punkten hast du da schon Recht. Aber mich nervt es dermaßen, dass sich in den letzten zwei Wochen immer neue Mitglieder - wobei das auch immer ein und derselbe sein könnte - anmelden und wild auf alles bieten, was einige Stunden bis ein Tag vor Ablauf in der Auktion steht. Gerade eben sind wieder zwei Account´s unterwegs, die auf mehrere Pferde direkt 15000 geboten haben. Anmeldedatum heute.

Soviel Geld ist in der kurzen Zeit definitiv nicht verdienbar. Ist ja letztlich egal, ob der Account ins Minus rutscht, wenn er eh nur dazu dient, um eine Massenlöschung vorzunehmen oder Pferde zu verschieben - evtl. in Kombination mit mehreren Scheinaccount´s oder dergleichen.

Ich denke, hier muss ganz ganz dringend etwas passieren. Um den regen Handel der ehrlichen Spieler nicht zu behindern, fände ich es gut, wenn Neulinge erst nach einer gewissen Zeit volle Spieloptionen erhalten oder das die Gebote wirklich nur soweit abgegeben werden dürfen, wie der Geldbestand es zulässt.

Gut, damit kommt man natürlich immer noch nicht an die Spieler heran, die vorher Geld - wie auch immer - beschaffen und dann wild bieten.

Gemeldet hab ich die Accounts bereits.

Autor:  Alyana [ Mi 28. Nov 2012, 17:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

Ich fand das auch schon sehr ärgerlich. Neue Spieler, die sich mühsam ihr Geld erarbeiten und froh wären, sich ein Mittelklasse-Pferd zu ersteigern, haben so keine Möglichkeiten mitzuhalten. Das Programm sollte wenigstens nicht zulassen, dass man ins Minus bieten kann.

Ich biete jedenfalls nicht mehr auf Auktionen, da hab ich eh keine Chance.

Autor:  SecretLady [ Mo 3. Dez 2012, 02:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

Vianda hat geschrieben:
Sicher, in manchen Punkten hast du da schon Recht. Aber mich nervt es dermaßen, dass sich in den letzten zwei Wochen immer neue Mitglieder - wobei das auch immer ein und derselbe sein könnte - anmelden und wild auf alles bieten, was einige Stunden bis ein Tag vor Ablauf in der Auktion steht. Gerade eben sind wieder zwei Account´s unterwegs, die auf mehrere Pferde direkt 15000 geboten haben. Anmeldedatum heute.

Soviel Geld ist in der kurzen Zeit definitiv nicht verdienbar. Ist ja letztlich egal, ob der Account ins Minus rutscht, wenn er eh nur dazu dient, um eine Massenlöschung vorzunehmen oder Pferde zu verschieben - evtl. in Kombination mit mehreren Scheinaccount´s oder dergleichen.

Ich denke, hier muss ganz ganz dringend etwas passieren. Um den regen Handel der ehrlichen Spieler nicht zu behindern, fände ich es gut, wenn Neulinge erst nach einer gewissen Zeit volle Spieloptionen erhalten oder das die Gebote wirklich nur soweit abgegeben werden dürfen, wie der Geldbestand es zulässt.

Gut, damit kommt man natürlich immer noch nicht an die Spieler heran, die vorher Geld - wie auch immer - beschaffen und dann wild bieten.

Gemeldet hab ich die Accounts bereits.



Ja,das habe ich in der letzten zeit auch oft erlebt!Ich finde man sollte die Idee bei 2. Einführen,also,das man erst nach einer bestimmten Anzahl von Tagen an den man on war Pferde kaufen kann!

LG Secret Lady

Autor:  Gut Morgentau [ Fr 14. Dez 2012, 19:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

hallo
ich hab es auch schon erlebt, das gekaufte pferde gelöscht werden. aber man gibt nun mal mit verkauf der pferde die rechte ab und der neue besitzer kann machen was er will. ich hab auch schon gesehen das neulinge sehr hoch bieten, ist doch aber deren problem wenn sie dadurch ins minus geraten und so dieses spiel spielen wollen...werden sie schon merken was sie davon haben!
lg

Autor:  Anja [ Di 9. Dez 2014, 12:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pferdelöschungen und Betrug bei Pferdehandel

Wie in der Ankündigung zu Version 12: Neue Zuchtordnung zu lesen ist, haben wir hier eine neue Lösung geschaffen. Wir halten die Diskussion hier damit für ausreichend beachtet :thumbup:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/