Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 439 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 44  Nächste
Autor Nachricht
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 10:47
Benutzeravatar
Offline

Profil
Hay,

habe erstmal ne frage zum Können der Pferde heißst das jetzt im klaren das es irgenwann ein pferd mit 500 Punkten in der dressur geben kann ??

LG

_________________
Deckthreat viewtopic.php?t=50346

verkaufe derzeit auch paar gute Trakehner


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 10:49
Benutzeravatar
Offline

Profil
Trakii:D hat geschrieben:
Für mich wäre genau eine solche Änderung ein Punkt, auf jeden Fall! (ja, killt mich ruhig ^^) Massenzucht zu machen.


Ich sehe das zwar nicht ganz so krass, aber ich glaube auch nicht, dass die neue Vererbung die Massenzucht ausbremst. Die "Trainingsvererbung" hat eigentlich den gleichen Haken wie die Potenzialvererbung: Im Moment züchten engagierte Züchter fast nur mit austrainierten Pferden. Im Gegensatz dazu gibt es genügend Züchter, die sich nicht mal die Vererbungsregeln angeschaut haben und mit unaustrainierten Pferden wild drauf loszüchten. Das Problem würde auch nach der Änderung weiterbestehen. Das einzige, was sich ändern würde wäre das Könnenszüchter wesentlich weniger züchten könnnten. Wer will, kann aber immer noch gedankenlose Massenzucht betreiben (nur das dann noch schlechter Pferde dabei rauskommen).

Trakii:D hat geschrieben:
ob man vllt etwas an der jetzigen Vererbung ändern oder zumindest abschwächen könnte, wie der hohe Abzug, denn im Grunde bin ich ein Fan von der jetzigen Vererbung und
würde es ziemlich bedauern, wenn sowohl das Trainingskonzept als auch die Zuchtzielen so sehr eingeschränkt bzw abgeändert würden.

:thumbup: sehe ich auch so

Nisha1989 hat geschrieben:
Die von dir, Anja, angestrebte Zucht entspricht Howrse: Durchschnitt der Eltern wenn austrainiert + Zusatzpunkte, Können unbegrenzt. Ich will kein zweites Howrse, ich will WR behalten!

:thumbup: die Vererbung im WR ist viel realistischer und macht definitiv mehr Spaß

_________________
BildBild
Avatar- & Signaturfotos von Zuzana Buráňová (zuzule.com) I Design by hafi21


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 10:51

Das Austrainieren um gute Fohlen zu kriegen finde ich echt perfekt. Vielleicht noch etwas dran feilen.

Klingt blöd, aber Howrse hat sein Zuchtsystem seit Beginn und es funktioniert und wurde nie über den Haufen geschmissen.
Worauf das für WR angestrebte System allerdings rausläuft, ist, dass die Fohlen IMMER besser oder gleich gut sind wie die Eltern?
Dann lieber näher an Howrse rücken und sagen: untrainiert gibt Abzüge, mittelmäßig trainiert gibt im Durchschnitt +/- 0 Verbesserung/Abzüge beim Fohlen und trainiert gibt Verbesserung beim Fohlen. Wäre zumindest mal in etwa ein System, dass sich woanders seit Jahren bewährt hat (allerdings haben die keinen Könnensdeckel... aber die haben auch Ranglisten *würg* und die Spieler, die ganz Howrse mit ihrer Zucht regieren *wieder würg*)
Ich bleibe trotzdem dabei, dass ich die Könnensobergrenze beibehalten möchte, weil sonst einige Spieler anderen auf den geplanten Ranglisten davonrennen werden. Mir hat es eben Spaß gemacht, dass man als kleiner Spieler ZEIT hat, sich an die großen Spieler ranzuzüchten. Man konnte ihnen ähnlich werden und wusste nicht von vorn herein "WENN, dann dauert es Jahre und WENN ÜBERHAUPT ich die mal einhole".


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 10:52

Generell bin auch für eine Veränderung hier. Das derzeitige Problem ist vor allem das man noch so tolle Pferde verpaaren kann und trotzdem eine Gurke bei rumkommt weil eben der Abzug kommt und dann noch vil. der negative Zufall. Auch das Hengste nicht extern decken ist ein großes Problem da man ohne gute Hengste halt nicht vorankommt. Und warum sollten alle Spieler immer auf einem Level stehen? Es muss bessere und reichere Spieler geben um den neuen einen Anreiz zu geben da irgendwann mal zuzugehören.

Was mich jedoch wundert ist das z.B bei den Arabern das SS Ziel bereits erreicht ist und die Holsteiner einfach nicht hochkommen vom Können her...Das ist mir ein Rätsel das ich trotz super Verpaarungen nur MM Könner rausbekomme.

Fazit: Erwas neues muss her wie auch immer. Ob die derzeitige Vererbung nun geändert wird oder etwas neues kommt. Vil sollten vorher ein paar Spieler ausgesucht werden die das neue mal ausprobieren und dann dir Anja ein Feedback geben was verändert werden muss oder wo es noch Handlungsbedarf gibt. Generell bin ich gern für neues offen und bin froh das du dich drum kümmerst denn lange hätte ich das hier nicht mehr mitgemacht.


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 10:59
Benutzeravatar
Offline

Profil
Puh, hört sich erstmal kompliziert an. Meine Gedanken dazu sind wie folgt:

Können der Pferde

Dieses ist wirklich ein schwieriges Thema. Mit der jetzigen Situation bin ich nicht wirklich zufrieden, aber mit dieser Umstellung auch nicht.
Aber wie man es am Besten löst, weiß ich auch nicht.

Da ich nun auch aktiver Turniereiter bin, finde ich die Umstellung mit der Leistungsklasse nicht attracktiv. Um wirklich in den oberen Turnierklassen mitzuhalten, müsste man sich ständig neue Pferde kaufen, da mit der Nachtzucht es einfach zu lange dauert.
Das würde also folgendes für mich bedeuten. Ich würde das Pferd xy jetzt in LK S reiten können, nach 1-2 Wochen wäre es aber nur noch LK M. Also was machen? Es müßte ein Neues her, was aber auch gleich einsetzbar ist. Das würde dann (mit Berechtigung) viel Geld kosten. Und auf Dauer gesehen zu kostenintensiv und dann auch nicht mehr rentabel, weil nach weiteren 1-2 Wochen ja wieder ein Neues kommen müßte.

Ranglisten für Pferde

Sehe ich mit gemischten Gefühlen. Einerseits würde es eine gute Übersicht darüber geben, welches nun die Toppferde hier sind und auch den Züchter belohnen.
Aber es würde auch evtl. das gute Klima untereinander so stark einschränken. Das dann wirklich die Ranglistenzüchter den Könnenswert der Pferde hier bestimmen. D.h. das beste Dressur Pferd hat z.B. 200 Punkte in Dressur. Der Besitzer züchtet mit diesem Pferd weiter, gibt aber keine externen DS ab und verkauft keine Nachzucht. Sodas Gefahr besteht, das niemand weiter an diese hohen Punkte rankommt, weil der Markthöstkönnenstand bei Dressur bei 150 liegt, was ich kaufen könnte.
Habe ich das verständlich erklärt?

Zucht

Finde ich absolut toll!

Training

Das Pferde frühstens mit 8 Jahren austrainiert seien sollen, finde ich absolut daneben. Es ist viel zu zeitintensiv. Wir leben zwar im Zeitalter, wo der Computer eine große Rolle übernimmt, aber es gibt auch ein Real Leben.
Ich trainiere mein Pferd um 16 Uhr, danach brauch es 8 Std. sich zu erholen. Das nächste Training wäre dann erst um 24 Uhr möglich. Da die meißten um dieser Uhrzeit schon im Bett sind, findet das nächste Training erst dann statt, wenn man von der Schule/Arbeit wieder kommt. Somit ist das Ziel, ein Pferd mit 8 Jahren austrainiert zu haben, nicht mehr gegeben.

Könnenssenkungen


Finde ich gut.


Ich weiß nicht, ob ich alles klar erklärt habe. Wenn was nicht verstanden, einfach nochmal nachfragen.
Im Prinzip finde ich die Änderungen nicht gut.


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 11:09
Offline

Profil
WR: BamBam(ID: 174137)
Der einzige Punkt wo mir momentan echt noch nicht gefällt, ist der lange Erschöpfungszustand.
Mal an meinem Beispiel gesehen: Ich arbeite in Schichten. So kommt ich also an Arbeitstagen natürlich nicht so viel zum trainieren. Wenn ich jetzt ein Pferd hab, welches schon recht weit im Training ist, und dann trainiere ich 2 Punkte und muss dann z.B. 8 Stunden warten bis zum nächsten training, dann steht das Pferd, unter Umständen je nach Schicht, 2-3 Tage rum.... denn es gibt ja auch noch ein reales Leben.
Ich finds so wie es jetzt ist ok. Ich denke, auch mir würde dann recht schnell langweilig werden, wenn ich jedes Pferd (oder die meisten) nur einmal trainieren kann.


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 11:16

ich bleibe bei meinem vorschlag weiter vorne, dass ich es am besten und für am klügsten halte, wenn der besitzer die dauer des trainings mittels einer auswahlbox selbst bestimmen kann. entweder er ist oft da und hat lust zu klicken oder er ist mal längere zeit weg und er kann dann 10 stunden eingeben.

die punktevergabe müsste dann an die trainingsintensivität angepasst werden.


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 11:18

Ich kapier das mit den Trainingszeiten auch nicht wirklich.
Als ich noch richtig hier drin verwurzelt war, da waren meine Pferde mit höchstens 4 Jahren und einer Lk-Stufe komplett austrainiert. D.h. Kopf- und Disziplinwerte! Mit 4 Jahren. Jetzt bin ich privat sehr stark eingeschränkt, Sabse durch ihr Kind komplett ausgefallen. Ich kann höchstens nur noch 5x am Tag trainieren. Das würd ja für meine Pferde fast heißen, dass die erst mit 20 komplett austrainiert sind. Da müssten die ja 30 Jahre alt werden dürfen. Und mein ältestes Pferd starb mit 18,5 Jahren. Also für mich, die sehr selten nur on kann, nicht wirklich sinnvoll.
Aber gut. Anja hat sich etwas dabei gedacht. Danke jedenfalls, dass du dein Spiel in mancher Hinsicht verbessern möchtest.
LG Lexi


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 11:24

PhoenixXe hat geschrieben:
ich bleibe bei meinem vorschlag weiter vorne, dass ich es am besten und für am klügsten halte, wenn der besitzer die dauer des trainings mittels einer auswahlbox selbst bestimmen kann. entweder er ist oft da und hat lust zu klicken oder er ist mal längere zeit weg und er kann dann 10 stunden eingeben.

die punktevergabe müsste dann an die trainingsintensivität angepasst werden.



Das würde aber das Training noch schneller machen.
Momentan hat jeder die gleiche Trainingszeit und wenn nach der Erschöpfung nicht erneut trainiert wird, steht das Pferd eben ne Weile da.
Mit deiner Methode werden diese Pausen ganz bequem umgangen. Mehr sogar: wer kurz vor Mitternach 10 oder mehr Stunden wählt und das Pferd wird nach Mitternacht krank, derjenige trainiert sozusagen noch während der Krankheit.


 
Re: Vorschlag für eine Neuordnung: Zucht, Können und Trainin
Verfasst: Di 8. Jan 2013, 11:29
Offline

Profil
Hi,
ich hab mich jetzt mal nur durch den halben Thread "gequält" 8-)

Trainieren vor dem Züchten finde ich wirklich okay, wenn man denn eine Chance hat, auch fertig zu werden, bevor die Pferde scheintot sind, aber das wurde ja schon früh diskutiert.

Dann hab ich aber noch schwere Bedenken zur Rangliste, denn: eigentlich find ich die Community hier sehr schön und eigentlich harmonisch. Ich habe es erlebt, dass sobald Ranglisten da waren, dieser Zusammenhalt in Egoismus, eigennutz, neid und mehr ausartete. Nur noch ein Kampf, in dem man andere möglichst noch eins überbrät, wenn er schon halb am Boden liegt... und ich hab es JEDESMAL erlebt, die Community ging bergab, sehr rapide.
muss das wirklich hier auch sein? Fand das ohne Rangliste immer schön und vor allem eben ohne großes : "ätsch, mein Pferd ist in der RL, ich bin was besseres!" mal krass ausgedrückt :(

_________________
Bild


 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 439 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 44  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: