Login für Mitglieder des Wilden Reiters:



Passwort vergessen?





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3505 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 207, 208, 209, 210, 211, 212, 213 ... 351  Nächste
Autor Nachricht
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Mi 23. Aug 2017, 13:11
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Isabella_(ID: 152407)
Emilia Davison

Ich war in Frankreich und Gott, ich freute mich wirklich. Es war eindeutig mal etwas anderes als dieser trister Schulalltag. Zwar war ich schon ein wenig länger hier und hatte die ein oder andere Sache oder einen schönen Fleckchen Erde kennengelernt, aber andere Personen hatte ich dennoch nicht getroffen. Vielleicht lag es daran, dass ich erst gar nicht auf andere zuging. Ich war es gewohnt, dass ich höchstens in Anwesenheit meines Bruders war, denn seit dem Unfall hatte ich mich isoliert und keinen außer ihn an mich heran gelassen. Er war mein großer Bruder, mein Beschützer und momentan - neben meinen Eltern - so ziemlich die einzige wichtige Person in meinem Leben. Würde ihm etwas passieren, ich würde wahrscheinlich das Gut auseinander nehmen oder die jeweilige Person. Sollte er jemals ein ernsthaftes Auge auf eine Frau werfen, dann würde diese auch erst durch den Schwesterncheck müssen. Sorry, Nathaniel. Die meisten Geschwister schlugen sich die Köpfe ein, die anderen liebten sich abgöttisch. Und wir? Nun.. Köpfe einschlagen war ab und zu schon einmal drin, nur mit dem Unterschied, dass er absolut immer das letzte Wort hatte - witzig, ja. Das Gut würde auch leiden müssen, so waren wir eben. Aber für solche Verrücktheiten liebte ich ihn auch.
Womöglich thronte das größte Grinsen meines Lebens auf meinen Lippen, weil ich echt glücklich war, dass er an meiner Seite war, um mich zu beschützen und ich hier wenigstens nicht alleine war.. Ob er mit in Frankreich war wusste ich zwar nicht, aber das ließ sich irgendwann schon herausfinden. Jetzt musste ich nur endlich mal jemanden finden mit dem ich mal etwas machen konnte.. Meine Zimmernachbarin wäre vielleicht ganz gut, doch ich hatte echt keine Ahnung, wo die steckte.

_________________
Bild
Bild

Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Mi 23. Aug 2017, 17:41
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Amina Nathalie Elona Quiston

Mina meinte das sie keinen Hunger hatte.  Ich nahm mir etwas Wasser denn mir wurde etwas komisch und mit etwas Wasser hatte ich dies auch wieder behoben. Den Rest des Fluges war ich voll damit beschäftigt zu zeichnen. Das Anfangene Pferd war als das Symbol aufleuchtete das wir uns anschnallen sollten fertig. Ein bisschen stolz war ich darauf schon. Ich packte das Buch wieder in das Netz und schnallte mich an. Die Landung verlief gut alles hatte ohne Probleme geklappt. Als wir aussteigen durften sah ich zu Mina"sollen wir erst das Gepäck holen und dann meinen Hund oder andersherum.  Du endscheidet" gab ich von mir und lächelte. Ich wusste nicht wie herum Sie es wollte und Kaat konnte auch noch kurz warten wenn wir erst die Koffer holen wollten.

Anastasia Marie Equinoßa

Mitlerweile war ich in Frankreich in dem Bungalowdorf angekommen.  Ein Mitarbeiter trug mir mein Gepäck in mein Bungalow,  ich kinkte auf meinen Krücken so gut es ging neben ihm her. Am Bungalow angekommen stellte er meine Sachen ins Wohnzimmer und ging dann.  "hallo? " rief ich hinein. Vielleicht war meine Mitbewohnerin schon da. Das Bungalow war groß und offen. Ein echt toller Ort um ein Paar Wochen hier zu bleiben. Mein Pferd war mitlerweile auch schon angekommen und lies es sich auf der Weide gutgehen. Ja,  sie hatte es gut.  Nicht geritten werden und vielleicht etwas in die Führanlage sonst nur Wiese. Aber was sollte ich auch machen. Longieren konnte ich nicht und reiten durfte ich auch nicht. Klar,  der Arzt hatte mir erlaubt mit ihr an den Strand zu reiten aber nur soviel wie mein Knie verträgt.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Mi 23. Aug 2017, 22:02
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Ilja(ID: 258316)
Wilhelmina Oehne

Ich tat es so wie Amina und stand auf von meinen Sitz und nahm meinen Rucksack aus dem Gepäckfach, verstaute mein Buch darin und huckelte ihn auf. Dann fragte mich Amina was wir zuerst abholen wollten ihren Hund oder das Gepäck und antwortete ihr darauf. "An den Gepäckbändern ist meist sehr viel Trubel und Chaos, also denke ich ist es besser für deinen Hund, wenn wir zuerst die Koffer holen." Da sie mich nach meiner Meinung gefragt hatte, ging ich davon aus, dass sie damit einverstanden sein würde und ging voraus - verlies das Flugzeug und machte mich auf den Weg in Richtung Gepäckbänder. Ich versuchte möglichst alles zu überblicken, aber eigentlich sollte mein Sonnengelber Koffer schnell zu finden sein. Es drängten sich viele Menschen an den Bändern, zogen verschiedenste Koffer von den Bändern und manche legten auch wieder welche darauf. Es dauerte nicht lange da kam mein Koffer auf dem Band angefahren. Mit etwas mühe bahnte ich mir einen Weg durch die Menschen und zog meinen Koffer vom Band. Jeden den ich dabei versehntlich anrempelte hauchte ich ein leises "Entschuldigung" entgegen. Ich hoffte keiner würde sauer auf mich sein. Dann wartete ich auf Amina, bis sie ihren Koffer auch gefunden hatte, sodass wir weiter zu der Tierausgabe gehen konnten.

_________________
Hallöchen :D
Ich züchte Irish Tinker, Deutsche Reitponys und Hannoveraner. Die meisten Pferde sind bei einem entsprechenden Gebot verkäuflich. Immer auch mal wieder andere Rassen vorhanden.

Bild

Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Mi 23. Aug 2017, 22:26
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Amina Nathalie Elona Quiston

Mina meinte das wir jetzt erst an das Gepäck Band gehen sollten. Ich nickte und lief ihr hinterher. Mein Koffer kam recht schnell so das ich ihn vom Band ziehen konnte ohne jemanden zu berühren. Mina hatte ihren Koffer auch schon gefunden so lif ich mit meinem zu ihr. "Dann mal los" sagte ich mutiviert. So ging ich zur Tierausgabe bei der Dame angekommen sprach ich leise: "Hallo, ich wollte Kaat das Pomerainien Pudel Weibchen Abholen" sie sah mich an und ich legte ihr die Papiere hin das sie mein Hund war. Sie verschwand kurz und kam dann mit Kaat an der Leine wieder zurück. Als sie mit die Leine übergab erfriff ich sie weiter unten und kniete mich kurz zu Kaat hin. Aus meiner Tasche holte ich eine Längere Leine heraus und tauschte sie aus. Einmal aus dem Grund das jemand andere die in der Hand gehabt hatte und weil die zu kurz ihr viel zu wenig Platz auf dem sie sich bewegen konnte Bot. Da sie nun auch mehre Stunden sitzen musste durfte sie sich erst mal ordentlich bewegen. Ich sah zu Mina "Nun müssennwir nur noch das Schuttel finden dann sind wir endlich da" ich freute mich schon riesig auf den Nationalpark.

Hannah Mallava

Ich war bereits in Frankreich angekommen, gesund und munter. Ella hatte den Flug auch gut mitgemacht. Meine Zimmermitbewohnerin war Jayda, sie hatte sich aber bisher nicht wirklich blicken lassen. Nach der ersten Nacht hier beschloss ich auch gleich mal mit meinem Pferd etwas zu unternehmen nur was? Vielleicht an den Strand reiten oder irgendwas spannendes auf dem Platz. Jedenfalls so das er etwas Abwechslung hatte. Es war wirklich warm in Frankreich deshalb zog ich mir ausnahmsweise eine Schwarze Shorts ein Top und Turnschuhe zum Reiten an. Elaska stand mit vielen anderen Pferden auf der Wiese. Mit einem lauten Pfiff machte ich auf mich aufmerksam, der Wallach trabte zum Gatter und begrüßte mich mit dem Leckerlie check. Eine Möhre könnte er sogar abstauben aber mehr gab es gerade nicht zu holen. Ich zog ihm das Halfter an und führte ihn an denn Putzplatz. Nach dem Putzen öffnete ich das Halfter und machte es ab. Den schwarzen Halsring hielt ich bereits in der Hand und zog ihn über seinen Hals. Ich ergriff den Stoffring mit einer Hand und führte ihn auf den Großen Reitplatz wo ich dann aufstieg. Ich liebte es Elaska nur mit Halsring zu reiten und solange er das mitmacht ist ja alles gut.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Do 24. Aug 2017, 11:49
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Smiley2001(ID: 288783)
Luke Hunter

Als wir noch im Flugzeug saßen stimmte Chris mir zu, dass es ein großer Vorteil war, dass wir unsere Tieere mitnehmend durften. Wahrscheinlich wäre ich ohne meine beiden komplett verloren gewesen. Sie gehörten eben einfach zu meinem Leben dazu und waren ein wichtiger Teil davon. Wenig später meinte er, dass Huskys tolle Hunde waren und erzählte mir welchen Hund er hatte. Dann meinte er dass er hoffte dass sich unsere beiden gut verstanden. Ich erwiderte daraufhin lächelnd "Meiner ist auch ganz umgänglich, ich denke nicht, dass die beiden groß Probleme miteinander haben werden, dass wird schon alles gut funktionieren. Nachdem wir die ganzen Strapazen der Busfahrt und der Flughafenkontrollen gut überstanden hatten, hatte ich mir meinen Schlüssel im Haupthaus abgeholt und stand nun zusammen mit meinem kleinen Husky planlos vor den Bungalows. Es war ein rießiges Gelände mit unzähligen Bungalows die alle gleich aussahen, aber wenigstens hatten sie alle eine Nummer rechts neben der Tür so dass es nicht allzu schwer sein sollte sich hier zurech zu finden. Nachdem ich einen Blick auf den Schlüssel geworfen hatte, wusste ich dass wir im Bungalow Nummer 7 waren. In dem Moment erschien auch schon Chris neben mir der sich seinen Schüssel abgeholt hatte. Dann fragte er mich ob ich unsere Unterkunft schon entdeckt hatte. "Nein, aber wir sind in Bungalow Nummer 7 und da die alle durchnummeriert sind sollte die Suche nicht so lange dauern." Nachdem ich nocheinmal kurz das Gelände mit meinem Blick abgesucht hatte fragte ich "Das da hinten sollte es sein, ober?" und deutete auf eines der Bungalows welches ein wenig weiter entfernt von uns stand. Eigentlich sah es ganz nett aus und ich freute mich, die nächste Zeit hier zu verbringen.
Smokey hatte sich währenddessen meinem Koffer zugewandt und beschnüffelte ihn ausgiebig. Irgendwo musste ich das Hundefutter natürlich auch verstauen und da Smokey alles andere als eine schlechte Nase besaß roch er dass natürlich. "Na dann mal los." meinte ich grinsend zu Chris und nahm meinen Koffer um mich in Richtung des Bungalows zu begeben, welchen ich für unseren hielt. Soweit ich dass sehen konnte waren die Pferde noch nicht hier, aber sie würden sicher demnächst ankommen. Ich freute mich darauf Hope wiederzusehen. Nicht dass es sonderlich lange her gewesen war, seitdem ich sie das letzte mal gesehen hatte, aber es war für mich einfach wichtig zu wissen ob sie die Reise gut überstanden hatte.

_________________
Bild

Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Do 24. Aug 2017, 13:06
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Kaspian(ID: 307588)
Charles Lions
Smith - ein Name, welcher mir nicht allzu unbekannt war. Nicht nur mir; jeder, der nur einen Hauch von Ahnung im Galopprennen hatte, kannte diesen Namen. Unsere Welten trafen nicht oft aufeinander, aber wenn, dann waren Streitigkeiten vorprogrammiert.
Schließlich hatte ich dem aufstrebenden Sternchen der Familie auf seine feinen Schuhe gespuckt und ihn als 'untalentiert' betitelt - vor laufender Kamera und einem Haufen Reporter. Ihn, das war Jim Smith: der ältere Sohn der Smiths. Der Popstar unter den Jockeys: einer, der schon als Legende seiner Generation gehandelt wurde. Etwas deplatziert war mein Verhalten gewesen, aber einen Fehler würde ich es nicht nennen. Nun hasste mich fast eine ganze Nation, betitelte mich als Neider und das einzige, was ich bereute, war es dem Typen nicht gleich ins Gesicht gespuckt zu haben.
Ich hatte mich unter den strengen Augen meiner Eltern entschuldigen müssen - halbherzig und mit einem gequälten Lächeln. Hatte bestätigen müssen, dass - ja - der Jockey so gottgleich war, wie er sich gab. Trotzdem änderte es nichts an der Tatsache, dass ich diesem selbstverherrlichenden Kerl jedes Mal eine reinhauen wollte, wenn ich nur seinen Namen hörte.
Umso überraschter war ich von mir selbst, dass ich in Betracht zog meine braune Vollblutstute unter seinem kleinen Bruder laufen zu lassen. Mike Smith. Der jüngere Sohn, welchem die ‚glorreiche‘ Aufgabe zugetan wurde im Schatten seines großen Bruders zu stehen. Ein undankbarer Job, den er mit Würde zu tragen schien. Doch für wie lange? Der Konkurrenzkampf zwischen den beiden war sicherlich kein Geheimnis in Kennerkreisen; der eigene Vater schien ihre Fehde nur noch zu schüren.
Ich nannte es so etwas wie Schicksal, dass ich seinen Namen auf der Liste fand, welche mir die Sekretärin zugesteckt hatte. Ein wirklicher Glücksfall war sein Aushang am schwarzen Brett gewesen.
„Was meinst du?“, fragte ich die Schimmelstute und blickte von meinem Smartphone auf. Mint Tea blickte mich jedoch bloß verdutzt an, spielte ein wenig mit den Ohren. „Ein Versuch ist es Wert nicht?“ Dass der Smith-Junge das Potenzial hatte meine Zweijährige zum Laufen zu bringen, daran zweifelte ich nicht. Ich hatte seine bisherigen Rennen, seine Trainingsläufe studiert - endlich waren diese ganzen Fangirls, die die Brüder umgaben zu etwas gut gewesen.
‚Offen für eine Herausforderung? Ich gebe dir die Chance, deinen Bruder ein für alle Mal hinter dir zulassen. - C.L.‘ - war das einzige, was ich in der Textnachricht schrieb. Man musste ja nicht gleich den ganzen Spaß vorwegnehmen. Hatte der kleine Smith den Mut, würde er schon antworten - ohne Zweifel.
Mit einem Schmunzeln auf den Lippen, ließ ich das Smartphone wieder in meiner Jackentasche verschwinden. Ich stieß mich von der Wand ab, ehe ich mich der Schimmelstute widmete. Ein kleiner Ausritt würde uns wohl nicht schaden; gerade jetzt, wo mir während dem Frankreichaufenthalt die Zeit blieb. Erst morgenfrüh hatte ich meine nächste Schicht, so blieb mir also der restliche Tag zur freien Verfügung. Mit wenig Kraftaufwand hievte ich den Vielseitigkeitssattel auf das Englische Vollblut. Für einen Mann meiner Größe war dies auf jeden Fall bequemer, als ein Jockeysattel: dieser hätte unter mir wohl etwas fehl am Platz ausgesehen.

_________________
DONTWORRYGOAHEAD
x There’s no such place as Paradise. At the ends of the earth, there’s nothing at all. No matter how far you walk, the same road just keeps going on and on. x - Wolfs Rain


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Do 24. Aug 2017, 13:12
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Milumorle(ID: 341805)
Julie Handrix

Als ich am nächsten Morgen aufwachte, fühlte ich mich Frisch und wie neu geboren! Als wäre ich gerade Frisch aus der Gebärmutter meiner Mutter geplumst. Naja, irgendwie schon ein wenig eklig aber heute fühlte ich mich gut! Das würde mein Tag werden. Zufrieden krabbelte ich aus meinem Bett und nahm mir einige Anziehsachen mit ins Bad. Ich ging Duschen, föhnte meine Haare, putzte meine Zähne und machte mir dann zum Schluss noch einen Dutt, welchen ich beim reiten meistens hatte. Heute wollte ich zu meinem Wallach gehen. Ich wusste wie sehr Lightning es hasste zu verreisen, doch gestern konnte ich auch nicht mehr nach ihm sehen, weshalb ich dies wohl heute zun musste. Ich begab mich also erst zu den Ställen, doch dort sah ich ihn nirgendwo, weshalb ich vermutete das er auf der Weide sein musste. Nach ein paar Minuten war ich auch dort angekommen und mit meiner Vermutung lag ich sogar richtig. Der faule Herr stand da und graste. Er rupfte jegliche Grashalme aus dem Boden. Ich öffnete nun das Gatter und lockte ihn mit einem Apfel an, was eigentlich recht gut klappte. Meistens musste ich ihn einfangen aber heute schien auch er einen guten Tag zu haben. " Na du!" begrüßte ich ihn mit einem lächeln und legte ihm sein Halfter um. Ich streichelte kurz über seinen Hals und brachte ihn dann auf den Putzplatz. Dort putze ich ihn ausgiebig und fing an ihn hinter den Ohren zu kraulen. Er liebte kraulen! Mit einem Kuss auf seine Nüstern begab ich mich dann in die Sattelkammer um von dort Sattel+Satteldecke und Trense zu holen. Als ich ihm dann alles angelegt hatte, schob ich ihm noch eine letzte Leckerei ins Maul und begab mich in die Reithalle, damit der gute wenigstens ein bisschen gefordert wurde, bevor ich ihn wieder auf die Weide bringen würde. Heute hatte ich nichts weiter vor als ein wenig Bodenarbeit. Da ich schon zuvor einiges Aufgebaut hatte, wie die Plane die auf dem Boden lag oder die Stangen die sich in der Mitte der Bahn breit machten. Natürlich hatte ich auch noch einige Cavalettis in die Halle gebracht. Zunächst stieg ich aber erst einmal auf und wärmte ihn mit Schrittrunden auf.

_________________
Trakehner Zucht SSS Niveau: Whisper's Pferdename
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Do 24. Aug 2017, 16:00
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Antonia_-(ID: 343110)
Hannah Mallava

Kurz nach mir kam eine Junge Dame mit ihrem Pferd zu uns in die Halle. Ich beobachtete sie aus dem Augenwinkel bis sie dann aufgestiegen war wartete ich mit meine Begrüßung:"Hallo" brachte ich mit einem lächeln heraus. Ich drehte meinen Kopf wieder in die Richtung in die ich reiten wollte doch mit einem Ruck sog es mich Zurück. Ich saß schon wieder auf meinen Haaren, mein Blick viel auf mein Handgelenk wo zum Glück nach Haargummis dran waren. Schnell Band ich mir die Haare zu einem Hohen Zopf, vielleicht nicht die beste Friesur zum Reiten doch um jetzt großartig was zu machen reichte die Zeit nicht. Ich erfriff wieder den Stoffring um Elaskas Hals und mit einer leichten Gewichtsverlagerung lief er dann auch auf dem Zirkel. Der Rappe senkte seinen Kopf entspannt. Er schien seine Freiheit zu genießen, ganz ohen Halfter Trense und Sattel. So konnten wir eben gut abschalten und heute würde er auch keine Lektionen machen müssen. Er sollte jetzt mal entspannen da wir wenn die Frankreichreise zuende war dierekt auf ein Event mussten um mit der Manschaft zu reiten.

_________________
Bild
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Do 24. Aug 2017, 18:42
Offline

Profil
WR: Quellwasser(ID: 184449)
Dominic Vittoria Olivetti

Frankreich war wirklich schön, mit meinem Mitbewohner kam ich auch gut klar und da das Wetter heute mal wieder echt schön war, entschied ich mich für einen Ausritt. Welches Pferd ich nehmen würde stand noch offen, Cerberus kam allerdings nicht mit. Der Hund war jedoch bestens versorgt, da war der Service hier wirklich toll.
Ich hatte mich bereits im Bungalow umgezogen und da ich so ein kleiner Perfektionist war, was das Outfit von Reiter und Pferd anging, hatte ich mich für ein recht edles aber trotzdem ultra bequemes, helles Outfit entschieden und mein Pferd würde ich passend einkleiden. Nach einem relativ kurzen Fußmarsch erreichte ich den wirklich edel wirkenden Stall und erblickte, als ich die Stallgasse betrat, zuerst ein weißes Pferd, welches gerade gesattelt wurde. Ein paar Sekunden und Schritte weiter erkannte ich Charlie. „Hey.“, begrüßte ich ihn also und blieb vor ihm und seinem Schimmeltier stehen, um die Stute kurz zu mustern. „Du hast nicht zufällig auch vor einen Ausritt zu machen? Ansonsten hättest du bestimmt nichts gegen ein bisschen Gesellschaft.“, sprach ich nun gerade heraus und suchte meine Pferde in der Stallgasse. Da Vinci streckte seinen Kopf neugierig aus der Box, während Lorenz ganz demonstrativ seinen halben Arsch über die Boxentür hängen ließ. Wahrscheinlich war er noch immer beleidigt aufgrund des Fluges.

_________________
https://schokoladengestuet.jimdo.com/


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Re: [RPG]Das Reitinternat-Gut IyllenburgI EVENT(Frankreich)S
Verfasst: Do 24. Aug 2017, 20:21
Benutzeravatar
Offline

Profil
WR: Milumorle(ID: 341805)
Julie Handrix

Noch immer wärmte ich den Wallach auf. Wir waren gerade mal 3 Schrittrunden gelaufen und es kam mir jetzt schon vor wie eine halbe Ewigkeit. Ich vernahm nur ein Hallo, welches mich zuerst kurz erschreckte. Ich hatte gar nicht darauf geachtet ob jemand hier war, weshalb ich die junge Dame gar nicht bemerkt hatte. "Hallo. Tut mir Leid, ich hab dich gar nicht bemerkt" gab ich ihr als freundliche Antwort, während ich meinen Wallach antraben lies. Dieser war heute genauso gut gelaunt wie ich, weshalb er auch direkt auf meine Anweisungen hörte. Wir waren jetzt gerade mal einen Tag hier und ich hatte gute Laune. Vermutlich würde ich jetzt Zuhause in meinem Bett liegen und auf Netflix meine Serien suchten, da ich das aber hier nicht machen konnte und ich mich sowieso viel lieber drausen befand, waren mir diese Übungen mit meinem Wallach sehr gelegen. " Ich bin übrigens Julie" stellte ich mich dann noch vor und lies meinen Wallach wieder in einen gemütlichen Schritt fallen.

_________________
Trakehner Zucht SSS Niveau: Whisper's Pferdename
Bild


Mit Zitat antworten   Diesen Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3505 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 207, 208, 209, 210, 211, 212, 213 ... 351  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: